Fanartikel

 

etix100px

Humboldthain

Vorstellung Humboldthain

Fußballbuch für Kinder

Kostenlos zum Download!

Termine

Termine

vCard

Besucherzähler

Heute89
Gestern231
Woche1453
Monat11067
Insgesamt2834982

Aktuell sind 178 Gäste und keine Mitglieder online



Spielberichte F1-Jugend 2017/2018

F-Junioren Kreisliga, 7.Spieltag Meisterrunde, 13.05.2018, 09:00 Uhr

Spielort: Burkau, Sportplatz

SV Burkau – FSV Budissa Bautzen U9 1:1 (0:1)

Das Spiel gegen die Jungs aus Burkau war nichts für die Nerven des Budissen-Trainers, wenn man machtlos zusehen muss, wie eine Partie entgleitet, aber gut für die Entwicklung der Kinder. Die 1.Halbzeit wurde recht deutlich dominiert und auch zu Beginn der 2. Halbzeit sah alles nach einem Sieg für Budissa aus. Aber bereits da merkte man, dass die Burkauer mit mehr Einsatz und Spielfreude aus der Pause gekommen waren. Und wir vermochten es nicht mehr das Spiel geordnet in die gegnerische Hälfte zu verlagern und begleiteten den Gegner mehr als ihn aktiv zu stören. So wurde mit jedem Tor das Selbstbewusstsein der Burkauer größer, unser Mut und das Vertrauen in unser eigenes Können wurde immer kleiner. Dies führte schließlich dazu, dass der Ausgleich fiel und wenn nicht der Schlusspfiff gekommen wäre, dann hätten wir das Spiel wahrscheinlich sogar noch verloren.

Es spielten: Arvid, Florian, Friedrich, Jari, Leon, Nik, Mohamad, Richard, René


F-Junioren Kreisliga, 5.Spieltag Meisterrunde, 05.05.2018, 09:00 Uhr

Spielort: Bautzen, Humboldthain

FSV Budissa Bautzen U9 – SV Post Germania Bautzen 0:1 (0:1)

Im Grunde genommen könnte ich den Spielbericht der Hinrunde vom 13.11.2017 kopieren. Die Jungs von Post Germania waren bissig im Zweikampf, mit einem starken Torhüter zwischen den Pfosten, einer großen Effektivität im Torabschluss, inclusive einstudierter Eckballvariante mit Schuss als Bogenlampe in das lange Eck und dem Augenmerk auf Passspiel. Die kleinen Budissen dagegen immer mit dem Spielaufbau vom Torspieler aus mit dem Versuch über Dribblings und ohne lange Abschläge sich Chancen zu erspielen. In der Zweikampfführung waren wir heute manchmal etwas zu brav, aber bei besserer Chancenverwertung hätten wir das Spiel auch für uns entscheiden können. Für die Zuschauer sicher ein gutes Spiel und auch den Spielern helfen diese Begegnungen auf hohem Niveau in ihrer Entwicklung. Vielen Dank an Jari, der kurzfristig in der gleichzeitig spielenden E-Jugend-Mannschaft ausgeholfen hat.
Es spielten: Alwin, Arvid, Florian, Friedrich, Leon, Lennox, Nik, Mohamad, Richard


F-Junioren Kreisliga, 5.Spieltag Meisterrunde, 29.04.2018, 17:30 Uhr

Spielort: Bautzen, Humboldthain

FSV Budissa Bautzen U9 – Spg. Hochkirch/Kubschütz 1:0 (1:0)

Unsere Gäste aus Hochkirch/Kubschütz traten überwiegend mit Spielern des jungen Jahrgangs zu unserem 5.Punktspiel in der Meisterrunde auf dem Humboldthain an. Die ersten 10 Minuten der Begegnung lief unsererseits sehr gut und wir konnten uns mit einigen Toren belohnen. Doch mit zunehmender Spielzeit ließ die Übersicht und auch die Ruhe bei eigenem Ballbesitz nach. Statt dem Dribbling in den freien Raum wurde eher der Weg in die gegnerische Spielertraube gesucht und bei Ballverlust wurden die Verteidiger bzw. der Torspieler allein gelassen. Diese Punkte gilt es abzustellen, damit wir auch gegen die besten Mannschaften der Meisterrunde bestehen können.
Es spielten: Alwin, Florian, Friedrich, Jari, Leon, Leopold; Lennox, Nik, Mohamad, René, Richard


F-Junioren Kreisliga, 4.Spieltag Meisterrunde, 20.04.2018, 17:30 Uhr

Spielort: Milkel, Sportplatz

Spg. Milkel/Großdubrau - FSV Budissa Bautzen U9 0:1 (0:0)

Auch die vierte Begegnung in der Meisterrunde konnten die kleinen Budissen für sich entscheiden. Das Spiel wurde über die gesamte Zeit dominiert und auch wenn die Gastgeber den Fair-Play-Gedanken in einigen Szenen etwas ignorierten, geriet der Sieg nie in Gefahr. Besonders die Reaktion nach dem gegebenen Ausgleich gegen uns war hervorragend, als der gleiche Spieler, der eigentlich den Ball vor der Torlinie weg geschlagen hatte, vom Anstoßpunkt durch dribbelte und vor dem Tor eiskalt blieb und den alten Spielstand wiederherstellte. Die Enttäuschung darüber, dass er sich unfair behandelt fühlte, wurde so in positive Energie umgesetzt. Insgesamt war es eine unruhige Begegnung, da die Kinder des Gastgebers von drei Seiten „angetrieben“ wurden. Relativ unbeeindruckt davon versuchten wir immer wieder über Dribblings zum Erfolg zu kommen, was auch einige Male gelang.
Es spielten: Alwin, Florian, Friedrich, Jari, Lennox, Nik, Mohamad, René, Richard


F-Junioren Kreisliga, 3.Spieltag Meisterrunde, 15.04.2018, 09:00 Uhr

Spielort: Bautzen, Rasenplatz Humboldthain

FSV Budissa Bautzen U9 –TSV 90 Neukirch 1:0 (1:0)

Das dritte Spiel der Rückrunde durften wir erstmals auf dem Rasen im Nachwuchszentrum Humboldthain gegen die Kicker aus Neukirch bestreiten. Unsere Gäste traten stark ersatzgeschwächt und kamen auch deshalb im gesamten Spiel zu keiner nennenswerten Chance. Unser eigenes Spiel war in der ersten Hälfte noch von einigen überhasteten Aktionen geprägt und wir machten uns die Räume manchmal selbst sehr eng. In der zweiten Halbzeit wurden die Hinweise zur Raumaufteilung und die Aufforderung zum höheren Tempo in den Dribblings beherzigt. Das abschließende 9-Meter-Schiessen machte dann auch unserer Gastmannschaft viel Spaß und ließ sie den Spielverlauf etwas vergessen.
Es spielten: Arvid, Florian, Friedrich, Jari, Lennox, Leon, Leopold, Nik, Mohamad, René, Richard


F-Junioren Kreisliga, 2.Spieltag Meisterrunde, 11.04.2018, 17:30 Uhr

Spielort: Bischofswerda, LaOla-Bolzplatz

Bischofswerdaer FV 08 - FSV Budissa Bautzen U9 0:1 (0:0)

Rechtzeitig konnten wir zum Abendspiel nach Bischofswerda anreisen. Dafür möchte ich mich bei den Eltern bedanken, den eine ruhige Vorbereitung auf ein Spiel ist eminent wichtig.
Auch wenn wir am Anfang des Spieles von der Spielweise des Gegners überrascht wurden und einer der langen Bälle zum Rückstand führte, wurden von Beginn an die Vorgaben des Trainers gut umgesetzt. Bis zur Halbzeit konnten wir das Ergebnis positiv gestalten, denn nachdem wir uns auf die Abschläge eingestellt hatten ging es mit vielen Dribblings fast pausenlos in Richtung des Bischofswerdaer Torwartes. Dieser hielt sein Team aber mit einigen starken Paraden weiter im Spiel. Zur Halbzeit gab es nichts auszusetzen und die Vorgabe weiter mutig und entschlossen in die Dribblings und Zweikämpfe zu gehen. Außerdem gab es die Aufforderung häufiger den Blick zu heben, um einen eventuell freien Mitspieler zu sehen und anzuspielen. Auch dies führte schon zum Erfolg und so konnten wir das Ergebnis noch in die Höhe schrauben. Nach dem Schlusspfiff konnten alle mit den mitgereisten Eltern die sehr gute Leistung bejubeln.
Es spielten: Alwin, Florian, Friedrich, Leon, Lennox, Nik, Mohamad, René, Richard


Siggi Franz Gedächtnisturnier, 08.04.2018, 10:00 – 14:00 Uhr

Spielort: Dresden-Löbtau

Am Sonntag spielten wir bei schönstem Frühlingswetter ein Turnier auf der Sportanlage der SpVgg. Dresden-Löbtau an der Malterstraße.
Während der ersten Minuten stellten die kleinen Budissen teilweise erschrocken fest, dass neben dem fußballerischen Können auch eine gehörige Portion Körpereinsatz seitens der gegnerischen Mannschaft im Spiel war. Das Resultat war auch entsprechend und die Köpfe hingen ziemlich tief. Aber die Jungs intensivierten in den nächsten Begegnungen ihren Einsatz und somit konnten einige Punkte und der dritte Platz in der Vorrunde erreicht werden. Das Spiel um Platz 5 ging dann recht deutlich verloren, da wir zum Teil den Gegner nur begleiteten, statt zu attackieren, wir aber auch, einige Male, durch die Spielweise von Brieske-Senftenberg aus der Verteidigung gelockt und dann überspielt wurden.
Am Ende gab es noch eine kleine Überraschung, denn Leon wurde als „Besten Spieler“ des Turnieres ausgezeichnet und Richard für das „All-Star-Team“ nominiert.
Es spielten: Arwid, Florian, Friedrich, Jari, Leon, Mohamad, René, Richard


F-Junioren Kreisliga, 1.Spieltag Meisterrunde, 11.03.2018, 09:00 Uhr

Spielort: Bautzen, KR Humboldthain

FSV Budissa Bautzen U9 – SV Demitz-Thumitz. 1:0 (1:0)

Pünktlich zum ersten Spiel der Meisterrunde gegen den SV Demitz-Thumitz hatte das Wetter ein einsehen, auch wenn man noch kleine Schneehügel am Rand sah.
Nach über drei Monaten Training und Turnieren in der Halle wollten wir gut in die Rückrunde starten und den Zuschauern (in der Mehrheit natürlich Eltern) zeigen, dass wir uns weiterentwickelt haben. Die Umstellung von der kleinen Hallenfläche auf das „riesige“ Feld war die größte Herausforderung und wurde gut gemeistert. Die Begegnung fand überwiegend an und im Strafraum der Gäste statt und es war nicht leicht eine Lücke im dichten Gedränge zu finden und dann noch zu nutzen. Trotz einiger vergebener Chancen (manchmal auch etwas überhastet) konnten die kleinen Budissen mehrere Erfolgserlebnisse bejubeln. Vor allem wenn wir aus der Tiefe über die Außenbahnen spielten dann wurde es gefährlich, das konnten wir aber nur selten zeigen, da die Spieler aus Demitz-Thumitz selten aus ihrer Hälfte herauskamen und uns den Raum dafür nicht gaben.
Wir konnten beide Halbzeiten für uns entscheiden und schlussendlich die ersten Punkte mit den Eltern feiern.
Es spielten: Alwin, Arvid, Florian, Jari, Leon, Leopold, Nik, Mohamad, René, Richard


Endrunde Hallenkreismeisterschaft, 04.02.2018, 09:00 – 13:00 Uhr

Spielort: Sporthalle BSZ Konrad Zuse, Hoyerswerda

Wir hatten uns als eines von sechs der 41 gemeldeten Mannschaften für die Endrunde in Hoyerswerda qualifiziert. Die Spiele waren alle umkämpft und es vielen nur wenige Tore. Offensiv fehlte uns an diesem Tag etwas die Durchschlagskraft, was sicher mit an der größeren Gegenwehr lag. Auch wenn es am Ende nicht für die Medaillenränge gereicht hat war ich mit der Leistung aller eingesetzten Spieler sehr zufrieden. Ein größerer Erfolg wäre vielleicht möglich gewesen, wenn ich weniger Spieler eingesetzt hätte, diese nicht alle auf allen Positionen spielen lassen würde und nur gewechselt, wenn es unbedingt notwendig gewesen wäre. Was möglich war, wenn alle Teams so gecoacht würden, sah man im letzten Spiel, als wir dem Kreismeister die einzige Niederlage beibrachten.
So aber hatten alle kleinen Budissen ihre gleichmäßige Spielzeit und konnten zurecht die Erinnerungsmedaille in Empfang nehmen.
Es spielten: Alwin, Arwid, Florian, Friedrich, Lennox, Nik, Mohamad, René, Richard


Dubai-Cup Dresden, 27.01.2018, 09:00 – 16:00 Uhr

Spielort: Sachsenwerkarena Dresden

Hauchdünn am Podest „gescheitert“

Der Dubai-Cup war bei seiner 13.Auflage mit 32 Teams wieder eines der größten Turniere im Nachwuchsfußball in Sachsen. Zur Eröffnung standen wir neben der Mannschaft des SSV Buer aus Gelsenkirchen und wenn mir einer gesagt hätte, dass wir uns im Halbfinale wiedersehen, dann hätte ich ihn für verrückt gehalten, genauso wie den vierten Platz, den sich die Spieler redlich verdient haben und uns ein Gegner der Vorrunde (TSV Rudow) für unsere gute Spielleistung Anerkennung gezollt hat, aber der Reihe nach:
Das Turnier fand parallel auf vier Spielfeldern statt, wobei zwei Felder mit Vollbande ausgestattet sind. Wir starteten mit zwei Siegen, das dritte Spiel war dann vogelwild. Unsere Gegner schossen, angetrieben von ihren lautstarken Fans, aus allen Rohren und wir konnten von Glück reden, das wir nicht mindestens fünf Gegentore kassierten. Aber die Jungs erkämpften sich, nach großem Rückstand, noch ein Unentschieden. Die folgenden drei Spiel wurden teilweise „erschreckend“ gut spielend gewonnen. Das führte vielleicht auch dazu das letzte Spiel etwas lässig anzugehen und so wurden wir nach einer deutlichen Niederlage nur dank der besseren Tordifferenz Gruppenerster. Im Viertelfinale gerieten wir in Rückstand, glichen aus und in den letzten Sekunden startete Mohamad ein Solo aus der eigenen Hälfte, aber er scheiterte am Torhüter aus Geithain. So musste das Neunmeter-Schießen entscheiden und wir hatten das Quäntchen Glück, welches man dann benötigt. So standen wir unerwartet unter den letzten Vier und trafen auf das oben gennannte Team aus dem Ruhrgebiet. Diese gewannen zurecht und zogen verdient ins Finale ein, wobei wenn wir das erste Tor erzielen dann …?
Nach kurzer Enttäuschung ging es gegen die Kickers aus Markkleeberg um den dritten Platz. In dieser Partie ging es ebenfalls hin und her und wieder musste die Entscheidung vom Punkt fallen. Dieses Mal hatten wir nicht das bessere Ende für uns und landeten in der Endabrechnung auf dem undankbaren vierten Platz. Mohamad wurde zurecht ins All-Star-Team gewählt, aber auch alle anderen Spieler haben ein sehr gutes Turnier gespielt und es ist schön zu sehen, wie ihr euch verbessert habt.
Es spielten: Alwin, Arwid, Florian, Friedrich, Jari, Nik, Mohamad, Richard


Hallenturnier SC Großschweidnitz-Löbau, 13.01.2018, 14:00 – 18:00 Uhr

Spielort: Turnhalle Pestalozzistraße Löbau

Das sechste Hallenturnier des Winters führte uns zum Gastgeber SC Großschweidnitz-Löbau in die Turnhalle der Pestalozzi-Oberschule.
Das Turnier mit acht Mannschaften in zwei Staffeln begann ergebnistechnisch für uns sehr gut. Leider war bereits in den ersten zwei (siegreichen) Spielen zu erkennen, dass sich der richtige Schwung und das Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten heute nicht einstellen wollten. Und so verloren wir das letzte Gruppenspiel und das Halbfinale recht deutlich, auch wenn wir in einzelnen Situationen unser Können zeigen konnten. Die Partie im Kampf um den dritten Platz begann ebenfalls ziemlich zäh. Ein schneller Zwei-Tore-Rückstand ließ nichts Gutes erwarten und als dann unser Torhüter noch abgeschossen wurde, war die Hoffnung dahin. Aber der Wechsel schien das gesamte Team geweckt zu haben. Es ging ein Ruck durch alle und wir nahmen den Kampf um die Medaillen auf. Plötzlich rackerten alle und spielten mit Überzeugung und entsprechendem Selbstbewusstsein Fußball. So konnten wir das Spiel noch drehen und am Ende den dritten Platz feiern.
Es spielten mit: Alwin, Friedrich, Jari, Mohamad, Phil, René, Richard


Hallenturnier Gaußig, 06.01.2018, 08:00 – 12:00 Uhr

Spielort: Sporthalle Gaußig

Am 06.01.18 folgten wir der Einladung unseres langjährigen Nachwuchstrainers Bernd Stanzel zum Hallenturnier seines derzeitigen Vereines SV Gaußig. Ein kleines, aber feines Turnier mit sechs Mannschaften im Modus „Jeder gegen Jeden“ bei zwölf Minuten Spielzeit und kurzen Pausen.
Die kleinen Budissen waren förmlich im Torrausch, nur im Spiel gegen den Gastgeber wollte es nicht so recht klappen und wir erlitten hier die einzige Niederlage. Alle anderen Partien konnten z.T. deutlich gewonnen werden und so belegten wir einen guten zweiten Platz. Alle eingesetzten Kinder erzielten mindesten ein Tor, Leon sogar einige mehr und er wurde zum besten Torschützen gekürt.
Es spielten mit: Arvid, Florian, Friedrich, Lennox, Leon, René, Richard


Hallenturnier Bautzen, 16.12.2017, 09:00 – 13:00 Uhr

Spielort: Daimler-Schule Bautzen

Am 16.12. fand in der Daimler-Halle in Bautzen unser Heimturnier statt. Eingeladen waren sieben Gastmannschaften. Leider reisten die Kids von TeBe Berlin nicht an, aber die Organisatoren um Klaus Uwe Kaspar stellten blitzschnell den Spielplan um, so dass nun jeder gegen jeden antreten musste und alle sechs Spiele bestreiten konnten. Wir spielten ein Klasse-Turnier, bei dem wir kein Spiel verloren und auch gegen Teams punkteten, die uns bisher immer mehr Tore einschenkten, als wir selbst erzielen konnten. Mit einem Punkt Rückstand wurden wir Dritter hinter den zwei punktgleichen Mannschaften von Gnaschwitz-Doberschau und Niesky. Außerdem wurde Leon noch als „Bester Spieler“ ausgezeichnet. Glückwunsch dir und dem gesamten Team für die tolle Entwicklung, die ihr genommen habt.
Ich wünsche allen schöne Feiertage und freue mich auf die Arbeit mit euch im Neuen Jahr.
Es spielten und fieberten mit: Alwin, Arvid, Friedrich, Jari, Lennox, Leon, Nik, Mohamad, Phil, Richard


Vorrunde Hallenkreismeisterschaft, 09.12.2017, 09:00 – 13:00 Uhr

Spielort: Oberlandsporthalle Sohland

Die Staffeleinteilung führte uns in der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft gemeinsam mit sechs weiteren Mannschaften am 09.12.17 nach Sohland.
Wir mussten uns erst einmal an den ungewohnten Futsal-Ball gewöhnen und bereits in der ersten Begegnung gegen die zweite Mannschaft vom SV Oberland Spree offenbarte sich unser Hauptproblem, die Chancenverwertung. Eine Vielzahl an Möglichkeiten wurde vergeben, teilweise überhastet oder in dem der Mitspieler übersehen wurde. Das Spiel wurde deshalb nur knapp gewonnen. Sehr positiv ist natürlich, dass wir uns in allen Spielen (auch den verlorenen Partien) Chancen auf Tore erspielen.
Am Ende erreichten wir den dritten Platz und freuen uns nun auf die Zwischenrunde am 21.01.2018 in Kamenz.
Es spielten: Florian, Friedrich, Lennox, Nik, Mohamad, Phil, René


Hallenturnier SG Weixdorf, 02.12.2017, 15:00 – 20:00 Uhr

Hallenturnier TSV Pulsnitz, 03.12.2017, 14:00 – 18:00 Uhr

Das erste Adventswochenende führte uns gleich zu zwei Hallenturnieren nach Weixdorf bzw. Pulsnitz. Während die Namen in Weixdorf sehr klangvoll (Erzgebirge Aue, SG Striesen, Borea Dresden) waren und wir gegen den einen oder anderen bereits spielten, ging es in Pulsnitz gegen bisher eher unbekannte Mannschaften (Lomnitz, Großnaundorf, Bretnig-Hauswalde) aufs Hallenparkett. Bei beiden Turnieren gab es Licht und Schatten, wobei besonders der Auftakt in Weixdorf gegen die Jungs aus Aue, die uns förmlich vom Parkett fegten, zeigt, dass wir weiter intensiv trainieren müssen. In der Endabrechnung landeten wir an beiden Tagen jeweils im Mittelfeld der Tabelle. Ein großes Dankeschön an beide Veranstalter für die tolle Organisation, wobei besonders die Leistung der Spieler-Eltern in Pulsnitz zu erwähnen ist, die Sonntagnachmittag kurzfristig (nach morgendlicher Absage des Caterers) die Versorgung aller Teilnehmer übernahmen.
Es spielten: Arvid, Florian, Friedrich, Jari, Lennox, Leon, Leopold, Nik, Mohamad, Richard, René


F-Junioren Kreisliga, 6.Spieltag, 25.11.2017, 09:00 Uhr

Spielort: Bautzen, KR Humboldthain

FSV Budissa Bautzen – SV Gnaschwitz Doberschau 2. 0:1 (0:1)

Am letzten Samstag stand eigentlich die ausgefallene Begegnung gegen die F2 vom SV Gnaschwitz Doberschau auf dem Programm. Aber aus der Kabine kam dann überraschenderweise eine komplette F1-Mannschaft samt ihrem Trainer und auf der Wechselbank nahmen drei F2-Spieler und ihr Trainer „Platz“. Die Beweggründe (Abwesenheit, Krankheit) mögen stimmen, aber wenn wir noch Punkte für das Erreichen der Meisterrunde gebraucht hätten? Fair ist anders. Und als der gegnerische (F1?)-Trainer noch mit Nichtantritt drohte, da ihm die Farbunterschiede der Bekleidung zu gering war fragte ich mich langsam, ob ich noch beim Kinderfußball bin, der hauptsächlich Spaß machen soll. Kurzerhand zogen dann wir unsere Trainingsjacken an, da kurzärmelige Trikots bei den Temperaturen keine Option darstellten. Nach dem Anpfiff versuchten wir dann immer wieder, das Spiel in die Hälfte des Gegners zu verlagern, was uns überwiegend gut gelang, nur die Verwertung der Chancen war stark ausbaufähig und die eine oder andere Situation in der Verteidigung wurde nicht energisch genug geklärt. Auch wenn wir die Partie am Ende unglücklich verloren, hat sie uns gezeigt, dass wir im Frühjahr in der Meisterrunde nicht chancenlos sein werden, wenn wir weiter an unserem Können arbeiten. Dazu wird es aber notwendig sein, auch bei ungünstigen Zeiten für das Hallentraining, die Trainingsbeteiligung aller Spieler wieder zu erhöhen.

Es spielten: Arvid, Florian, Lennox, Leon, Leopold, Nik, Mohamad, Phil, René


F-Junioren Kreisliga, 7.Spieltag, 13.11.2017, 09:00 Uhr

Spielort: Nachwuchszentrum Humboldthain

FSV Budissa Bautzen – SV Post Germania Bautzen 0:1 (0:1)

Was zieht man für ein Resümee bei einer Begegnung die man, gemessen an den offensiven Spielanteilen, eigentlich deutlich gewinnen muss, von Außenstehenden Lob für die Spielweise erhält, aber doch verliert? Ein durchweg positives, denn die Spielweise war genauso, wie ich es als Trainer von den kleinen Budissen fordere. Es ist schön zu sehen, das alle (auch die jeweiligen Torhüter) immer wieder versuchen über das Dribbling ihre Gegenspieler auszuspielen und auch die Sicht für den frei stehenden Mitspieler wird immer besser. Viele schöne Angriffe führten zu zahlreichen Chancen und einigen Toren, aber leider waren unsere Gäste von Post Germania wesentlich effektiver (gefühlt war jeder Schuss auf das Tor ein Treffer) und konnten deshalb am Ende verdient jubeln.
Nun steht noch ein Punktspiel auf dem Programm, bevor Anfang Dezember die Hallensaison beginnt.
Es spielten: Arvid, Friedrich, Florian, Lennox, Nik, Mohamad, René und Richard


F-Junioren Kreisliga, 6.Spieltag, 05.11.2017, 09:00 Uhr

Spielort: Rackel, Sportplatz

Baruther SV - FSV Budissa Bautzen U9 0:1 (0:1)

Nachdem am letzten Wochenende unser Punktspiel dem Sturm zum Opfer gefallen war, stand nun der sechste Spieltag auf dem Plan. Die Begegnung fand auf einem, heutzutage nur noch selten anzutreffenden, Hartplatz statt. Dieser war aber sehr gut vorbereitet und die Kinder hatten keine Probleme mit dem Untergrund. Vorrangiges Ziel war es gegen den bisher punktlosen Gastgeber intensiv unser Dribbelkönnen anzuwenden bzw. zu verbessern und uns nebenbei mit dem fünften Sieg die Teilnahme an der Meisterrunde endgültig zu sichern. Beides konnte eindrucksvoll erreicht werden. Die Spieler des Baruther SV (fast ausschließlich junger Jahrgang) wehrten sich tapfer und konnten sich Mitte der 1.Halbzeit ebenfalls über einen Torerfolg freuen. Nun kommt es am kommenden Wochenende zum Derby gegen die bisher ebenfalls ungeschlagenen Freunde von Post Germania Bautzen und alle Spieler würden sich über stimmungsvolle Unterstützung von den Rängen freuen.
Es spielten: Friedrich, Jari, Leopold, Lennox, Nik, Phil, René und Richard


Funinio-Spektakel im Jägerpark, 31.10.2017, 14:00 Uhr

Spielort: SC Borea Dresden

Was machen fünf kleine Budissen, ein Trainer und 17 andere Teams an einem Feiertag im Jägerpark auf dem Gelände des SC Borea Dresden?

Vor allem Spaß haben und sich mit den anderen Kids im Funino messen. In den 90 Begegnungen sind über 1600 Tore gefallen und auch jeder Budisse konnten sich mehrfach über eigene Torerfolge freuen, auch wenn es bei einem E2-Turnier für F-Junioren naturgemäß schwer ist. Aber vier Siege in neun Partien und selbst bei größter Unterlegenheit, wie gegen Soccer for Kids oder Borea Dresden, immer mindestens ein eigener Torerfolg sorgte für viel Spaß bei allen Beteiligten. Eine süße Belohnung vom Veranstalter und die eher seltene An- und Abreise mit einem Mannschaftsbus rundeten einen anstrengenden Nachmittag ab.
Es spielten: Alwin, Florian, Leon, Lennox und Mohamad


F-Junioren Kreisliga, 4.Spieltag, 21.10.2017, 09:30 Uhr

Spielort: Königswartha, Sportplatz

Königswarthaer SV - FSV Budissa Bautzen U9 0:1 (0:1)

Der dritte Spieltag führte uns in den Norden von Bautzen zum Königswarthaer SV. Der für uns ungewohnte Naturrasen war nass und rutschig und einige Spieler hatten bei der Erwärmung noch sichtbare Berührungsängste mit dem Untergrund bzw. dem feuchten Spielgerät. Wir traten mit zwei Wechselspielern an und rotierten regelmäßig. Der Gastgeber hatte bisher ebenfalls drei Siege verbuchen können und so konnte man von einer schweren Partie ausgehen. In den ersten zehn Minuten fielen, verteilt auf beiden Seiten, bereits sieben Tore, bevor sich das Spiel etwas beruhigte, ohne dabei langweilig zu werden. Die Erkenntnis, dass bei nassem Rasen die Direktabnahme häufig misslingt, müssen die kleinen Budissen selbst machen, da kann man als Trainer reden wie ein Buch… In die zweite Halbzeit starteten wir mit einem knappen Vorsprung, den wir dann noch etwas ausbauen konnten. Die vor dem Spiel ausgegebenen Hinweise zum Dribbling, dem Anwenden von Finten/Körpertäuschungen und dem Blick für den Mitspieler wurden gut umgesetzt und führten letztendlich zu einem verdienten Sieg.

Es spielten: Alwin, Friedrich, Florian, Leon, Leopold, Mohamad, Nik, René, Richard


F-Junioren, Funino-Turnier, 15.10.2017, 09:00 Uhr

Spielort: Dresden Hellerau-Klotzsche

Am letzten Sonntag fuhren einige Spieler zu einem Turnier der Funino-Spielserie des VfB Hellerau-Klotzsche in den Nordosten Dresdens. Der Veranstalter gibt interessierten Vereinen die Möglichkeit, an einem oder mehreren der drei angebotenen Termine kostenlos (keine Startgebühr!!) teilzunehmen. Ein großes Lob dafür und ein Beweis dafür, dass mit wenig personellem Aufwand für den Gastgeber, viel Spaß für die Gäste möglich ist.
Diese Form des Fußballspieles mit zwei Minitoren pro Team, Verteidigungs- und Torschusszone beim Spiel drei gegen drei und festem Wechsel nach jedem Torerfolg fördert das Dribbling und schult gleichzeitig das räumliche Verhalten und die Spielverlagerung/das Passspiel. Das Erkennen des freien Raumes zum „hinein“-dribbeln oder des besser postierten Mitspielers, wenn man von mehreren Gegnern attackiert wird, kann somit verbessert werden.
Der Spaß für die Spieler kommt dabei aber nicht zu kurz, da sehr viele Tore fallen. Immerhin hatten wir ein Torverhältnis von 28:15 bei nicht einmal gespielten 60 Minuten. In der Vorrunde belegten wir Platz drei und in der zweiten Spielrunde konnten wir alle Spiele gegen die anderen Drittplatzierten gewinnen. Zum Schluss gab es für jedes Team eine Urkunde und eine Tüte Gummibären und die Kinder waren glücklich.
Es spielten: Friedrich, Jari, Nik, Richard


F-Junioren, Testspiel, 22.09.2017, 17:15 Uhr

Spielort: Bautzen, Post-Sportplatz

SV Post Germania Bautzen - FSV Budissa Bautzen U9

Am Freitagnachmittag konnten wir ein Testspiel gegen die ebenfalls gut in die Meisterschaft gestartete Mannschaft vom Ortsnachbarn SV Post Germania Bautzen bestreiten. Vielen Dank an die dortigen Mannschaftsverantwortlichen für die unkomplizierte Organisation und Bereitschaft.
Im Spiel trafen zwei verschiedene Philosophien aufeinander. Während die Germanen ihren Schwerpunkt auf Passspiel setzen, sollten die kleinen Budissen immer wieder das Dribbling suchen. Gegen Teams die mit höchstem Einsatz und Siegeswillen gegenhalten ist es natürlich schwer sich im 1:1 durchzusetzen und in einigen Phasen konnte man sehen, das mit halber Kraft und zögerlichem, teilweise ängstlichem Verhalten auch gegen jüngere Spieler kein Durchsetzen möglich ist. Einige schöne Aktionen konnten trotzdem beobachtet werden. Immer besser wird auch der Blick für den freistehenden Mitspieler, aber in nächster Zeit müssen wir mehr Augenmerk darauflegen, in den freien Raum zu dribbeln statt in die Spielertraube des Gegners.

Es spielten: alle Spieler des aktuellen Kaders


Leistungsvergleich F-Junioren 17.09.2017, 10:00 Uhr

Spielort: Bautzen, KR Humboldthain

SG Weixdorf, FV Eintracht Niesky, SV Gaußig, FSV Budissa Bautzen

Am spielfreien Wochenende konnte kurzfristig ein Turnier für die F1-Junioren organisiert werden. Herzlichen Dank an die teilnehmenden Mannschaften aus Gaußig, Niesky und Weixdorf.
Auf zwei Spielfeldern fanden parallel immer gleichzeitig die Begegnungen statt. In der ersten Runde wurde im Spielsystem 1:5 und in der zweiten Runde wurde 1:6 gespielt. Geschuldet den unterschiedlichen Regeln in den drei Kreisverbänden konnten auch Einwürfe und Eindribbeln in ein und derselben Partie beobachtet werden, aber die Kinder selbst hatten keinerlei Probleme sich darauf einzustellen. Da ohne Wertung im Fair-Play-Modus gespielt wurde, hatte daran auch niemand etwas auszusetzen. Das Fußballspiel selbst stand im Mittelpunkt und für die kleinen Budissen waren besonders die Spiele gegen Weixdorf sehr lehrreich. Während man beim ersten Aufeinandertreffen noch staunend und überrascht zusah, wie schnell und trickreich beim aktuellen Spitzenteam des Stadtverbandes Dresden der Ball lief, konnte man im zweiten Spiel das Ganze wesentlich offener gestalten. Alle Spieler hatten sich schnell auf die gestiegenen Anforderungen eingestellt und deshalb wird es notwendig sein, weitere Begegnungen gegen starke Gegner zu organisieren, um sich mit diesen zu messen. Die nächste Gelegenheit gibt es dazu bereits am Freitag bei den Jungs des SV Post Germania Bautzen.

Es spielten: Alwin, Friedrich, Florian, Leon, Lennox, Mohamad, Nik und Richard


F-Junioren Kreisliga, 3.Spieltag, 10.09.2017, 09:00 Uhr

Spielort: Großdubrau, Sportplatz

SV 1896 Großdubrau - FSV Budissa Bautzen U9 0:1 (0:1)

Zum dritten Spieltag reisten wir zum SV 1896 Großdubrau. Die Gastgeber hatten hauptsächlich Spieler in ihren Reihen, die noch im Bambini-Alter sind und demzufolge gab es in den 40 Minuten nur eine Spielrichtung. Bedingt durch die geringe Gegenwehr konnten viele gelungene Dribblings beobachtet und auch das offensive Wirken des Torspielers konnte im Wettspiel geprobt werden. Das jeder eingesetzte Budisse einmal in das gegnerische Tor traf gibt für die nächste Zeit Selbstvertrauen, aber überbewerten darf man solche Resultate genauso wenig, wie die Niederlagen letztes Jahr gegen ältere Teams.

Es spielten: Arvid, Friedrich, Florian, Jari, Leopold, Lennox, Phil, René und Richard


F-Junioren Kreisliga, 1.Spieltag, 26.08.2017, 10:30 Uhr

Spielort: Milkel, Sportplatz

SpG Milkel/Großdubrau - FSV Budissa Bautzen U9 -   TSV Wehrsdorf 2.  7:5 (2:2)

Die F-Jugend ist am vergangenen Wochenende als letzte Altersklasse in den Punktspielbetrieb der Saison 2017/18 eingestiegen. Die F1-Jugend musste dabei zum Auswärtsspiel bei der SpG FSV Blau-Weiß Milkel / SV 1896 Großdubrau 2. antreten. Nach einem Blitzstart mit dem 1:0 in der ersten Minute und dem folgenden 2:0 ging es gut los, aber der Gastgeber konnte bis zur Halbzeit den Ausgleich erzielen. Nach der Pause konnten wir fünf Tore in Folge erzielen und einen eigentlich beruhigenden Vorsprung erspielen, aber plötzlich bekam Milkel die Oberhand und das Spiel wurde Tor um Tor wieder spannend. Angetrieben von den Trainern und Eltern hätte die Partie auch noch komplett kippen können. Am Ende stand aber ein 7:5 für die jungen Budissen und damit die ersten Punkte, um das Ziel, den Sprung in die Meisterrunde, zu erreichen.

Es spielten: Alwin (1), Arvid, Florian (1), Friedrich (1), Leon, Mohamad (2), Nik (2), Rene und Richard


Am 13.08.2017 folgten wir der Einladung zur ersten „inoffiziellen“ F-Junioren Weltmeisterschaft auf das Gelände der SV Gnaschwitz-Doberschau. Bei einer Pressekonferenz im Sporthaus Timm wurde uns das Land Mexiko zugelost. Die Anfrage einer Zeitung nach der Zielstellung zeugte davon, dass die Organisatoren kräftig die Werbetrommel gerührt haben und es ein riesiges Erlebnis für die Kinder werden sollte. Und der Einmarsch aller 26 Teams incl. Nationalfahnen und Hymnen, moderiert vom Stadionsprecher der SG Dynamo Dresden, Peter Keller, war dann auch sehr beeindruckend für alle Spieler und Betreuer.

Der Start in das Turnier erfolgte dann von uns allerdings noch im Ferienmodus. Auch wenn man vielleicht sagen könnte, das wir gleich gegen den späteren Weltmeister Tschechien (TSV Pulsnitz) antreten mussten. Das zweite Spiel wurde, bei bereits besserer Leistung, ebenfalls noch deutlich verloren, aber mit dem dritten Spiel waren wir endlich im Turnier angekommen. Es folgten drei Siege und im Viertelfinal holten wir einen Zwei-Tore-Rückstand auf und hatten etwas Pech im Neun-Meter-Schießen, als gleich der erste Ball wie eine Flipper-Kugel vom rechten an den linken Innenpfosten sprang, aber leider nicht im Netz landete. So zogen wir leider nicht in das Halbfinale ein und es mussten einige traurige Spieler getröstet werden.

Am Ende steht ein toller 6.Platz in einem langen Turnier und die, in der oben genannten Presseanfrage, formulierte Aussage, das ein ähnlicher Platz wie beim Hallenturnier (Platz 4 von 12) ein Erfolg wäre, konnte mehr als erfüllt werden. Glücklich und erschöpft ging es dann nach mehr als 10 Stunden nach Hause.

Ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren um Ronny Mollinger und alle Helfer und Sponsoren.

Es spielten: Alwin, Arvid, Friedrich, Leon, Lennox, Mohamad, Nik und Richard