Unsere Sponsoren

Hauptmenü

Home
Die kleinen Budissen
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Hauptsponsor
Sponsoren
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Regionalliga 2014/2015
RL-Spielplan 2014/2015
Spielübersicht
RL - Tippspiel
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Vereins-Ansetzungen
Spielberichte Nachwuchs
Schiedsrichter
Sportstätten
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Bildergalerie
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Fanartikel
Vereinsgeschichte
Wir suchen Euch ... !
Werde Mitglied bei uns
Newsletter

Kartenvorverkauf

Budissa bei Facebook

REGIO-Kids

MDR - Sport im Osten

Tennis bei Budissa

Besucherzähler

Login Form






Passwort vergessen?

vCard

Home
Neue Homepage ab sofort online!
Freitag, 14. November 2014

Viele Jahre hat uns unsere Homepage im vorliegenden Outfit gute Dienste geleistet. Doch nun ist es an der Zeit, dieses Outfit zu ändern. Deshalb sind wir ab dem heutigen Freitag hier nicht mehr online. Wir präsentieren unseren verein jetzt auf einer neuen Seite, die mit diesem Klick hier zu erreichen ist.
Die alte Homepage wird nicht mehr gepflegt und wird keine neuen Informationen mehr bieten. Alle Infos, Berichte, Fotos usw. sind ab sofort nur noch über die neue Homepage abrufbar.
Vielen Dank und herzlich willkommen auf der neuen Seite bei Budissa Online

Die alte Seite bleibt bis auf weiteres zu Archivzwecken online.


 
Wir wollen in das Halbfinale! Punkt!
Donnerstag, 13. November 2014

 Coach Thomas Hentschel hat im wöchentlichen Gespräch wenig zu erzählen, denn „ … es gibt nichts zu berichten. Wir wollen in Markranstädt weiterkommen, wollen in das Halbfinale. Dabei ist es egal, über welche zeitliche Distanz es gehen wird.“ Thomas Hentschel hat den kommenden Gegner beobachten lassen und kennt ihn aus diesen Sichtungen. Er weiß aber auch, dass es egal ist, gegen wen man spielt: „Wir können uns den Gegner nicht aussuchen. Er ist uns vorgegeben, er ist nun mal unser Kontrahent und wir müssen ihn so nehmen, wie er da ist.“ Auch auf Spielchen in der Besetzung will sich der Coach nicht einlassen: „ Es wird die bestmögliche Mannschaft definitiv spielen. Und da wird es keinerlei Experimente in der Aufstellung geben, nur weil wir ein Pokalspiel vor der Brust haben und kein Punktspiel.“ Bisher kann der Coach diesen Satz auch umsetzen, der er kann nach wie vor aus dem Vollen schöpfen. Es gibt weder Verletzte oder Kranke noch gesperrte Spieler. Also dürfen wir uns auf die stärkste Budissa freuen, die wir derzeit haben.
Und dann fügt er noch hinzu: „Schreib nicht so viel, schreib nur einen Satz, das reicht: Wir wollen weiterkommen. Wir wollen ins Halbfinale und erwarten ein ganz, ganz schweres Spiel.“
Auch auf die Fans freut sich Thomas Hentschel: „Da werden sicher wieder ein paar der Treuesten in Markranstädt sein und uns unterstützen. Doch auf dem Platz, müssen wir es richten. Unser Vorhaben ist klar und ich sage es noch einmal: Wir wollen ins Halbfinale!“


 
Budissa Bautzen und PostModern erweitern ihre Zusammenarbeit
Dienstag, 11. November 2014

 Bereits seit 2011 unterstützt der regionale Postdienstleister den Verein und wird uns auch beim aktuellen „Abenteuer Regionalliga“ durch die Saison begleiten. Es freut uns besonders, dass sich PostModern außerdem dazu entschlossen hat, dass Engagement für die Mannschaft im Vergleich zu den Vorjahren noch einmal zu erweitern. Für PostModern ist die Unterstützung in finanzieller Form und in Form von Postdienstleistungen in der Region Bautzen ein wichtiger Aspekt im Bereich Sportsponsoring. Geschäftsführer Michael Ulbrich sagte, dass die bisherige Zusammenarbeit immer von gegenseitigem Nutzen war und man sich natürlich auf die neue Spielzeit in der Regionalliga freut. „Wir werden bei unseren Kunden als Unterstützer von Budissa sehr positiv wahrgenommen. Die Förderung und Unterstützung des Sports in unserem Einzugsgebiet liegt uns aber nicht nur aus diesem Grund am Herzen.“, so Michael Ulbrich weiter.

PostModern sorgt dafür, dass jeden Tag über 330.000 Briefsendungen in den richtigen Briefkästen landen. Dabei profitieren nicht nur die Privatkunden von den günstigen Preisen und den über 1.000 roten Briefkästen und Servicestellen. Auch Firmenkunden schätzen die Qualität und Zuverlässigkeit bei Abholung, Transport, Sortierung und Versand. Seit der Einführung vor 15 Jahren hat sich die „rote Post“ zu einer preiswerten und erfahrenen Alternative zur Deutschen Post AG entwickelt. Die Angebotspalette reicht von der klassischen Brief- und Paketzustellung über die tägliche Postabholung für Geschäftskunden bis hin zur Adressrecherche.


 
Budissa führt und fährt trotzdem ohne Punkt heim
Sonntag, 9. November 2014

 Da trifft Budissa wieder mal das Tor mit einem sehenswerten Treffer von Maik Salewski, geht sogar frühzeitig in Führung, und fährt letztlich doch mit leeren Händen wieder in die Heimat.
Das Team hatte sich viel vorgenommen und ging die Partie im Vogtland auch entsprechend an. Budissa störte frühzeitig und unterband somit einen kontrollierten Spielaufbau der Gastgeber in der Anfangsphase. Der Lohnstellte sich auch umgehend ein. Ein langer Ball wurde von Roy Blankenburg per Kopf auf den links laufenden Maik Salewski gelegt [Weiterlesen]

Foto: Paul-Max Walther lässt hier seinem Gegenspieler im Laufduell keine Chance


 
U23 siegt wieder auf dem Humboldthain
Samstag, 8. November 2014

 Am 10. Spieltag der Landesklasse Ost empfing unsere U23 den Dresdner SC 1989 und setzte sich am Ende mit 2:0 durch. Auch wenn das Team mit 4 Spielern aus dem Regionalligakader auflief, verlief es bei weitem nicht so flüssig, wie man hätte meinen und annehmen können. Budissa hatte zwar gleich zu Beginn ein paar richtig gute Aktionen, als sich beispielsweise Marc Böttger auf links bis zur Grundlinie durcharbeitet, doch seine Eingabe leider keinen Abnehmer zur Vollendung fand. DER DSC stellte sich nicht hinten rein um abzuwarten, er spielte frech sein Spiel und versuchte mit seinen Mitteln vor das Schmidt-Gehäuse zu kommen, was zwar auch ein paar Mal gelang, doch Ronny Schmidt im Tor oder seine Vorderleute waren jeweils auf der Hut. Insgesamt trat nie eine wirklich brenzlige Situation für das Budissator ein. In der 25. Spielminute sah der Schiedsrichter ein Foul im Strafraum durch den Dresdner Schlussmann an Robert Boese. Den fälligen Elfmeter nutzte Marc Böttger ohne Probleme zum 1:0 für die Budissen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Auch nach Wiederanpfiff hatte Budissa etwas mehr vom Spiel, doch die Möglichkeiten wurden sträflich vernachlässigt. Auch im Spiel selbst traten zu viele Fehler auf, die jedoch vom Gegner nie genutzt werden konnten – zum Glück. Eine wirklich sehenswerte Aktion dann in der 83. Minute. Max Prochnow wird exzellent freigespielt und er läuft allein auf halb links allein auf den Torhüter zu der rausstürmt und alle Winkel verkürzen will. Max Prochnow jedoch bleibt cool und vollendet aus 20 Metern mit einem gekonnten Heber über den Türhüter zum 2:0 für Budissa.
Unsere U23 sichert sich drei wichtige Punkte nach zuletzt enttäuschenden Ergebnissen. Das macht Mut, baut auf und lässt für die nächsten Spiele alles Gute hoffen.

Torfolge: 1:0 (25.) Böttger FE, 2:0 (83.) Prochnow

Budissa: Schmidt, Fröhlich, Krüger, Kaiser (80. Mirtschink), Gloxyn, Zichner, Zimmermann, Böttger (73. Hoop), Gärtner (73. Prochnow), Hausdorf, Boese

Foto: Marc Böttger (Mitte) muss sich gegen zwei Gegenspieler durchsetzen


 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 9 von 821

Hauptsponsor

Partner-Hotel

Kunstrasen Aktuell

Verkauft:
2.299 m²
Noch verfügbar:
4.701 m²

Nächstes Spiel

Sachsenpokal

Viertelfinale

 -

SSV Markranstädt
-
FSV Budissa Bautzen
Samstag, 15.11. / 13:00 Uhr
Markranstädt

Landesklasse Ost
FSV Budissa Bautzen U23
-
FV Dresden 06 Laubegast
Sonntag 23.11./14.00
Humboldthain

Letztes Spiel

AUERBACH-BUDISSA

2 : 1

 

Kurztabelle 2014/2015

Werde Schiedsrichter

© 2016 Budissa Bautzen ONLINE
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.