Fanartikel

 

etix100px

Termine

Termine

vCard

Besucherzähler

Heute300
Gestern689
Woche989
Monat16067
Insgesamt2681834

Aktuell sind 79 Gäste und keine Mitglieder online

Spielberichte D1-Jugend 2016/2017

1. D-Junioren


Volkswagen Junior Masters

Die D1 Junioren des FSV Budissa Bautzen qualifizieren sich sensationell für Deutschlandfinale des VW Masters und bezwingen u.a. Hertha BSC

Als erstes möchten die Budissen sich beim Autohaus Philipp aus Geißmannsdorf bedanken, welches als Vertreter des VW Masters der Mannschaft erst ermöglichte daran teilzunehmen und dieses kleine Märchen zu schreiben. Irgendwie hatte es Frau Philipp auch schon geahnt und prophezeite den Budissen einen Super Tag.

Der FSV startete gegen die Gastgeber von Hertha BSC mit dem ersten Spiel in das Turnier. Bautzen störte die Herthaner früh beim Spielaufbau. Dann setzte Tillmann Olschok (Nr. 12), nach einem tollen Lupfer über die gegnerische Abwehr, zum Torabschluss an. Das Leder sprang vom Innenpfosten ins Tor, doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits. Dann aber doch, Leon Scholze (Nr. 11) schob den Ball, nach einem Steilpass, nervenstark unten rechts am Keeper vorbei ins Tor. Die Alte Dame hat es in der Folge schwer sich vom Druck der Bautzener zu befreien. Doch dann erzielte Darjan Silic (Nr. 9), der den Ball an der Strafraumgrenze annahm und durch eine Körpertäuschung den Abwehrspieler stehen ließ und mit seinem Abschluss den Ausgleich zum 1:1 Entstand erzielte. Im zweiten Spiel traf der FSV Bautzen auf die Soccer for Kids Dresden. Es blieb bei einem torlosen Remis. Das dritte und letzte Gruppenspiel FSV Budissa Bautzen gegen SV Falkensee - Finkenkrug begann mit einem Paukenschlag. Leon Sch

olze (Nr. 11) brachte seine Mannschaft kurz nach dem Anpfiff mit 1:0 in Führung. Tillmann Olschok baute mit dem 2:0 kurz danach die Führung aus. Bautzen war jetzt drückend überlegen. Ein weiterer Treffer fiel aber  nicht mehr. Es blieb beim 2:0 für den FSV und beim Einzug ins Halbfinale. Dort stand ihnen der FC Carl Zeiss Jena gegenüber. Jena erwischte einen Traumstart und ging in der ersten Minute durch die Nummer Fünf in Führung. Doch Bautzen schien unbeeindruckt und glich durch Leon Scholz (Nr. 11) kurz vor dem Halbzeitpfiff aus. Die Begegnung hatte nach Ablauf der regulären Spielzeit keinen Sieger, sodass sie durch ein Neunmeterschießen entschieden werden musste. Gleich den ersten Versuch verschossen beide Teams. Bautzen versenkte die nachfolgenden zwei Neunmeter, wohingegen Jena den dritten Versuch vergab. Damit war das Spiel entschieden und der Weg ins Finale für den FSV war frei.

Die D-Junioren des FSV Budissa Bautzen sind dabei, wenn es beim größten nationalen U13 (Jungen) und U15 (Mädchen) Nachwuchsfußballturnier am 29. April in Wolfsburg um den Titel geht. Die Sieger aus Bautzen setzten sich verdient gegen sieben gegnerische Mannschaften aus der Region Ost durch. Bester Torschütze wurde der Bautzener Leon Scholze (Nr. 11) mit vier Treffern. FSV-Tormann Erik Hermann wurde zusammen mit Kenan Hadziardic (Tennis Borussia Berlin) zum Spieler des Turniers gekürt.

Finale: Beide Mannschaften hatten ein kräftezehrendes Turnier bei hohen Temperaturen hinter sich. Es wurden viele Zweikämpfe im Mittelfeld geführt. Tennis Borussia Berlin kam im Strafraum durch Ali Akdag (Nr. 15) zum Torabschluss, der durch den Tormann der FSV gehalten wurde. Kurze Zeit später stand der gegnerische Torwart zu weit draußen und wurde durch einen langen Ball von Tillmann Olschok (Nr. 12) überrascht. Das Leder flog weit und landete hinter dem Torwart passgenau in den Maschen. Nach dem Rückstand war Tennis Borussia Berlin regelrecht aufgescheucht und kam durch Karim Ahmad (Nr. 11) zum Torabschluss, der einen Ball an der Latte des Bautzener Tors hämmerte. Es entwickelte sich bis zur Pause ein offener Schlagabtausch. In der zweiten Hälfte kam Tennis Borussia noch besser in Schwung. Dadurch ergaben sich für den FSV Räume, die Leon Scholze (Nr. 11), nach einem Konter eiskalt zur 2:0 Führung ausnutzte. Auch in der Schlussphase ließ Bautzen nichts mehr anbrennen und gewann das Turnier.

Das zum 18. Mal ausgetragene Volkswagen Junior Masters ist mit rund 400 teilnehmenden Mannschaften (D-Junioren und C-Juniorinnen) der größte Nachwuchswettbewerb in Deutschland. Neben Budissa Bautzen haben sich weitere 6 Teams aus West, Süd und Nord qualifiziert. Dazu kommt Gastgeber VFL Wolfsburg.

Für Budissa Bautzen und auch für die Stadt Bautzen ein grosse Ehre den Osten Deutschlands in Wolfsburg zu vertreten und das vor dem Bundesligaspiel Wolfsburg gegen Bayern München.

Wir drücken die Daumen.