Fußball bei FSV Budissa Bautzen

Ein gebrauchter Tag für die U23

Erstellt am Sonntag, 31. Mai 2015 09:33

Es gibt Tage, da wärst du lieber im Bett geblieben. So einen Tag erwischte unsere U23 heute zum Auswärtsspiel beim Dresdner SC. Das Spiel war gerade mal vier Minuten alt, da klingelte es schon zum ersten Mal im Kasten der Riedel-Schützlinge, denn der Dresdner Heinrich konnte zur Führung für den DSC einschieben. Die Gastgeber, die unbedingt gegen den Abstieg punkten wollten, machten auch in der Folgezeit weiter Druck Richtung Budissa-Tor und tauchten immer wieder gefährlich im Bautzner Strafraum auf. Mit zunehmender Spielzeit bekam Budissa den Gegner besser in den Griff und erzielte durch Paul Zimmermann nach 31 Minuten auch den Ausgleich durch einen direkt verwandelten Freistoß. Der DSC schlug aber umgehend zurück und ging nur wenige Minuten später wieder in Führung. Nach einem Einwurf fühlte sich in der Budissa-Abwehr niemand für die Eingabe zuständig und Waltschew hatte am langen Pfosten keine Mühe zur erneuten Führung einzuschieben. Mit dieser knappen aber nicht unverdienten Führung für die Gastgeber ging es in die Kabinen.
Aus der kam Budissa mit etwas mehr Elan und durch die Einwechslung von Danny Gärtner auch mehr Zug Richtung Dresdner Tor. Die sich bietenden Möglichkeiten verpufften aber in der DSC-Hintermannschaft oder gingen am Tor vorbei. Der DSC seinerseits drückte aber auf die Entscheidung und die gab es in der 63. Minute. Nach einem Pass aus dem Dresdner Mittelfeld schlägt Eric Nowak über den Ball und Waltschew hat keine Mühe zum 3:1 zu vollenden. In der Folgezeit dann fast ein Spiel auf ein Tor, der DSC brauchte nur auf die Fehler der Bautzner zu warten um dann gefährlich vor Ronny Schmidt im Budissa-Kasten aufzutauchen. Die rund 200 Zuschauer im altehrwürdigen Steyer-Stadion waren sich einig, es ist nur eine Frage der Zeit und da klingelt es wieder. Nach 72 Minuten war es dann soweit und wie schon beim dritten Tor der Gastgeber, verliert Eric Nowak zentral vor dem Tor einen einfachen Ball und Heinrich kann zum 4:1 einschieben. Dass es bis zum Abpfiff durch Schiedsrichter Rüdiger nicht noch mehr Tore für die Gastgeber gab, war Ronny Schmidt zu verdanken und lag auch an mehr als mangelnden Chancenverwertung der Gastgeber.
Jetzt heißt es ganz schnell den Hebel umlegen, denn schon nächste Woche wartet mit Dresden Laubegast das nächste schwere Auswärtsspiel in der Landeshauptstadt auf unsere Jungs.

Budissa: Schmidt – Mirtschink, Gloxyn, Nowak, Schidun (46. Gärtner) – Zimmermann – Hillmann (60. Finke), Boese, Prochnow, Maiwald – Schaumkessel

Torfolge: 1:0 (4.) Heinrich, 1:1 (31.) Zimmermann, 2:1 (34.) Waltschew, 3:1 (63.) Waltschew, 4:1 (72.) Heinrich

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie dazu auf "Agree". Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie dazu bitte auf "privacy policy". To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk