Fußball bei FSV Budissa Bautzen

Unser Ziel ist klar, wir wollen vorlegen

Erstellt am Donnerstag, 13. August 2015 11:47

Nach einem Wochenende mit Spielpause, weil Budissa Bautzen als Regionalligist für den Pokalwettbewerb ein Freilos hat, müssen die Kicker um Coach Thomas Hentschel am Sonntag wieder ran, und um Meisterschaftspunkte kämpfen. Zu diesem Heimspiel begrüßen wir den SV Babelsberg 03 aus Potsdam. In der letzten Saison konnte Budissa das Duell für sich entscheiden. Nach einem 2:0 Sieg in der Hinrunde über Babelsberg, kamen die Bautzner in Babelsberg zu einem 1:1 Unentschieden. Beim 2:0 Heimsieg waren damals Sylvio Schwitzky und Roy Blankenburg für die Budissenfarben erfolgreich, beim Auswärtsspiel in Babelsberg traf Chris Reher. Sylvio Schwitzy und Roy Blankenburg sind nicht mehr bei uns, aber einen treffsicheren und derzeit gut aufgelegten Chris Reher haben wir in unseren Reihen.
Coach Thomas Hentschel gibt auch ganz klar die Marschrichtung vor: „Wir wollen endlich drei Punkte nach einem Spiel einfahren, egal wer uns gegenübersteht. Am Sonntag ist das nun mal Babelsberg aber das wird uns nicht davon abhalten, unser Ziel zu verfolgen. Babelsberg hat sich gut verstärkt. Das macht die Sache nicht einfacher, aber dafür umso reizvoller. Mit unseren Mitteln wollen wir Tore erzielen und vor allem im Spiel auch wieder vorlegen.“ Dabei hat der Coach die beiden letzten Spiele im Blick, bei denen jeweils nur ein Punkt heraussprang: „Gegen RB Leipzig II hätten wir gewinnen können, ja müssen. Beim Punkt in Neugersdorf war am Ende auch ein wenig das Glück des Tüchtigen dabei.“ Jeder der Budissa in der Vorbereitung und in den beiden ersten Spielen gesehen hat wird zustimmen, dass sich Schwarz-Weiß nicht zu verstecken braucht und das für den Sonntag ausgegebene Ziel realistisch ist. Und das auch, obwohl unsere beiden Sturmspitzen mit Verletzungen zu kämpfen haben. Philipp Heineccius plagt einen Innenbandanriss im rechten Knie, den er sich vor zwei Wochen bei einem Zweikampf in Neugersdorf zugezogen hat. Er wird 3-5 weitere Wochen ausfallen. Und unser Alexander Jakubov hat ebenfalls seit dem Spiel in Neugersdorf mit Adduktorenproblemen zu kämpfen. Auch er wird zunächst geschont und wird nicht spielen. Weiterhin fällt Franz Hausdorf (Sprunggelenksverletzung) und Felix Kunert aus. Felix trainiert bereits bei der 1. Mannschaft wieder mit, braucht aber noch Spielpraxis. Die wird er demnächst in der U23 bekommen. Dafür stehen wieder Martin Kolan, Pavel Patka und Max Fröhlich bereit und Gewehr bei Fuß. Diese drei haben ihre Sperren abgesessen und ihre Blessuren auskuriert. Pavel Patka wird zwar mit einem Handschutz auflaufen müssen, doch das sollte nicht stören.
Thomas Hentschel zum Schluss: „Auch wenn es schwer wird, wir müssen selbstbewusst und souverän auftreten, dann sollte unser Ziel erreichbar sein. Und mit den Fans im Rücken, macht es die Sache vielleicht ein wenig leichter.“

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie dazu auf "Agree". Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie dazu bitte auf "privacy policy". To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk