Fußball bei FSV Budissa Bautzen

Lob ist unwichtig, Siege zählen für uns

Erstellt am Donnerstag, 10. Dezember 2015 15:28

Bevor Ruhe einkehrt und alle in die Weihnachtspause gehen dürfen, ist noch etwas Arbeit angesagt. Am morgigen Freitagabend beginnt schon die Rückrunde der aktuellen Saison.

Budissa Bautzen muss dazu nach Markranstädt reisen. Im dortigen Stadion am Bad trägt die zweite Vertretung von RB Leipzig ihre Heimspiele aus. Schiedsrichter der Partie wird Matthias Lämmchen aus Meuselwitz sein.

Trainer Thomas Hentschel sieht ein Spiel auf Augenhöhe: „Einen klaren Favoriten sehe ich hier nicht, ich denke das wird eine Fifty-Fifty-Partie. Allerdings weiß man nie, mit welchem Personal zweite Mannschaften auflaufen werden. Die Bundesligamannschaft von RB spielt erst am Sonntag, also müssen wir uns überraschen lassen, wer da von oben mit runterkommt. Doch egal welche Truppe auflaufen wird: Unser Maßgabe wird sein, dass wir uns nicht nach dem Gegner richten wollen und werden.“ Was diese ständigen Neubesetzungen einer Mannschaft ausmacht, zeigen die Ergebnisse. RB hat zwar gegen Zwickau gewonnen, aber auch gegen Rathenow verloren. Fast kann man sagen, die Ergebnisse von RB sind kunterbunt. Thomas Hentschel: „Der Spielstil von RB ist uns bekannt, wir wissen was auf uns zukommt. RB Leipzig II spielt einen temposcharfen Fußball. Es wird zu vielen Zweikämpfen und Sprints kommen. Körperliche Fitness wird hier wichtig werden. Ankommen wird es auch auf unser eigenes Spiel, wir haben es selber in der Hand. Wir nicht mit leeren Händen heimfahren.“ Auch die Tagesform wird entscheidend sein. Im letzten Spiel des Jahres wollen alle erfolgreich sein, so lässt sich Weihnachten besser und schöner feiern. Zum Schluß stellt Thomas Hentschel noch fest: „Nach dem letzten Spiel in Berlin haben uns viele gelobt, aber wir haben nicht gewonnen. Mir wäre es lieb, wenn uns nach dem Spiel morgen niemand loben würde, aber wir erfolgreich waren.“ Im Hinspiel zum Saisonauftakt lag Budissa zurück und Alexander Jakubov glich noch vor der Pause aus. Die Hinrundenpartie endete mit einer Punkteteilung 1:1.

Maik Salewski kehrt nach seiner Gelbsperre in den Kader zurück. Auch bei Ezequiel Rosendo sieht es nach der kleinen Muskelzerrung aus Berlin wieder gut aus, er trainierte bereits mit der Mannschaft wieder mit. Verzichten muss das Trainerteam dagegen auf Denny Krahl, der in Berlin seine fünfte gelbe Karte gesehen hat. Neben dem Langzeitverletzten Felix Kunert fehlt vermutlich auch Philipp Heineccius, er klagt über Leistenprobleme.

Fans im Rücken der Mannschaft wäre gegen RB Leipzig II eine richtig gute Hilfe. Wir sind uns sicher, dass wenn Fans morgen Abend anwesend sind, bekommt die Mannschaft den nötigen Rückhalt und die richtige Motivation, um eine optimale Leistung abzurufen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie dazu auf "Agree". Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie dazu bitte auf "privacy policy". To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk