Fußball bei FSV Budissa Bautzen

Energische Bautzener erreichen Halbfinale

Erstellt am Donnerstag, 07. April 2016 08:20

FSV Budissa Bautzen verliert kein Spiel in der Vorrunde und scheitert denkbar knapp nach Neunmeterschiessen im Halbfinale

Berlin, 2. April 2016

Ein Sieg und zwei Unentschieden heißt es am Ende nach drei Spielen beim Regio Masters Ost in Berlin für die Bautzener D-Junioren die vom Volkswagen Autohaus Michael Philipp unterstützt werden. Dabei fing der FSV im ersten Match des bekannten Volkswagen Turniers gegen Tennis Borussia Berlin stark an und ließ besonders in der Abwehr nicht viel anbrennen. Die erste Riesentorchance für Budissa hatte Paul Körner (Nr. 13) nach klasse Hereingabe über Rechts. Der Dropkick landete knapp über der Latte. Nach einem guten Freistoß kann Budissa Bautzen durch Benjamin Schiller (Nr. 5) den Abpraller im Strafraumgewimmel zum 1:0 Endstand verwerten. Die Ergebnisse der anderen beiden Partien zeigten eindeutig, dass die Abwehr der Sachsen gut agierte und die Null an Gegentoren gesetzt war. Im Halbfinale traf Budissa auf den Berliner SC. Ohne langes Abtasten oder Taktieren griffen beide Mannschaften gleich offensiv an. Die frühe Führung fällt für Bautzen durch Lukas Hanisch (#11), der den Ball nach einem Steilpass sicher ins linke Eck zirkelt. Die Hauptstädter drückten jetzt auf den Ausgleichstreffer, der Bautzener Tormann Erik Herrmann (#1) kann aber die Führung festhalten. Erst in der letzten Minute, als der Torwart der  Berliner mit in den Strafraum der Bautzener kam, treffen die Berliner zum Ausgleich. Ein Neunmeterschießen ist die Folge, was an Dramatik kaum zu überbieten war. Den siebten Schuß konnten die sympathischen Jugendkicker aus Sachsen nicht verwandeln, was der Berliner SC ausnutzte und zum Finalstand von 7:6 für Berlin führte.  Am Ende des Turniers hieß es Platz drei und damit ein knappes Verpassen des Halbfinals und keine Reise in die Autostadt zum Deutschland-Finale.

Allgemeine Informationen zum Volkswagen Junior Masters:
Das zum 17. Mal ausgetragene Volkswagen Junior Masters ist mit 397 teilnehmenden Mannschaften (D-Junioren und C-Juniorinnen) der größte nationale Fußball-Nachwuchswettbewerb in diesen Altersklassen. Alle Teams qualifizieren sich zunächst über lokale Vorrunden für die sogenannten Regio Masters in den sieben Vertriebsregionen von Volkswagen. Jeweils die Siegermannschaften der Regio Masters kämpfen anschließend beim Deutschlandfinale in der Volkswagen Arena in Wolfsburg um den nationalen Titel. Als achtes Team mit dabei: der Nachwuchs des VfL Wolfsburg als Gastgeber.
Im Europameisterschaftsjahr 2016 tritt das Siegerteam aus Deutschland bei der inoffiziellen Weltmeisterschaft der D-Junioren, dem Volkswagen Junior World Masters, in Clairefontaine bei Paris, dem Leistungszentrum des Französischen Fußballverbandes (FFF) an. Mehr als 20 Teams aus der ganzen Welt, unter anderem aus Brasilien, Argentinien, Spanien, USA, Niederlanden, Süd Afrika und dem Senegal, kämpfen dann vom 13. bis zum 16. Mai um die Krone im Weltfußball.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie dazu auf "Agree". Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie dazu bitte auf "privacy policy". To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk