Das war’s ...

Das war’s ...

Mit einer 1:2 Heimniederlage am letzten Spieltag der Regionalliga verabschiedet sich Budissa...

Bittere Fußball-Lehrstunde für Budissa

Bittere Fußball-Lehrstunde für Budissa

Budissa Bautzen unterliegt im Oberlausitz-Derby und muss eine satte Niederlage im Oberland...

Punktgewinn der Moral

Punktgewinn der Moral

1:1 Unentschieden trennten sich Budissa Bautzen und Hertha BSC am heutigen Nachmittag auf der...

Saison neigt sich dem Ende zu

Saison neigt sich dem Ende zu

Die Saison neigt sich langsam dem Ende zu. Für uns im Rückblick eine schwere, eine bittere...

Zwei Minuten fehlten zum Dreier

Zwei Minuten fehlten zum Dreier

Viel Worte muss man um das Spiel in Nordhausen nicht machen. Jeder der es live gesehen hat oder...

  • Das war’s ...

    Das war’s ...

    Sonntag, 19. Mai 2019 08:58
  • Bittere Fußball-Lehrstunde für Budissa

    Bittere Fußball-Lehrstunde für Budissa

    Sonntag, 12. Mai 2019 17:29
  • Punktgewinn der Moral

    Punktgewinn der Moral

    Sonntag, 05. Mai 2019 18:04
  • Saison neigt sich dem Ende zu

    Saison neigt sich dem Ende zu

    Freitag, 03. Mai 2019 07:50
  • Zwei Minuten fehlten zum Dreier

    Zwei Minuten fehlten zum Dreier

    Montag, 29. April 2019 07:38

Unsere Hauptsponsoren und Co - Sponsoren und alle Mitglieder des Budissa - Förderkreises

Fanartikel

 

Fanartikel

Humboldthain

Vorstellung Humboldthain

Administration

Besucherzähler

Heute24
Gestern283
Woche881
Monat9285
Insgesamt2988858

Aktuell sind 34 Gäste und keine Mitglieder online



Fußball bei FSV Budissa Bautzen

Das war’s ...

Mit einer 1:2 Heimniederlage am letzten Spieltag der Regionalliga verabschiedet sich Budissa Bautzen aus der Regionalliga und in die Sommerpause.

Bis zur Halbzeitpause sahen die rund 350 Zuschauer auf der Müllerwiese eine ausgeglichene  Partie mit Chancenvorteilen auf Seiten der Budissen. Roman Kasiar köpft den Ball nach 20 Minuten auf das Tornetz und Niclas Treu trifft kurz darauf aus der Drehung nur den Außenpfosten. Schon da hätten die Budissen führen können. Auch in der 27. Minute hatten die Fans den Torjubel auf den Lippen, aber erst ging der Kopfball von Jonas Krautschick nur an die Latte und der Nachschuss von Roman Kasiar wird von der Gästeabwehr von der Torlinie noch zur Ecke gelenkt.

In der zweiten Halbzeit dann ein anderes Bild. Die Meuselwitzer mit mehr Druck auf die Budissa-Abwehr.  In der 62. Minute setzt sich Raithel im Laufduell gegen die Bautzner Hintermannschaft durch. Nach seinem Querpass hat Rudolph keine Probleme aus Nahdistanz zur Führung einzuschieben. Budissa durch den Rückstand nun noch mehr verunsichert. Das nutzen die Gäste eiskalt aus, denn Yajima zieht in der 76. Minute von der Strafraumgrenze ab und lässt Schulz im Budissa-Tor keine Chance. Hoffnung keimte erst kurz vor Schluss auf, als der eingewechselte Philipp Dartsch auf 1:2 verkürzte. Das war aber zu spät für Budissa, denn kurz darauf pfiff Schiedsrichter Wien aus Berlin das Spiel und die Saison 2018/2019 ab und besiegelte damit den Abstieg der Bautzner.

 

Bittere Fußball-Lehrstunde für Budissa

Budissa Bautzen unterliegt im Oberlausitz-Derby und muss eine satte Niederlage im Oberland hinnehmen.

Die Gastgeber aus Neugersdorf gewinnen absolut verdient mit 5:1 (3:0) und zeigen den Bautznern mit jedem Spielzug und mit jedem Zweikampf wie Fußball in der Regionalliga geht. Robuste Zweikampfführung war nur auf einer Seite zu sehen, damit meinen wir nicht die der Gäste. Kopfballduelle gewannen meist die Hausherren, die in jeder Spielphase nicht nur gedanklich schneller und cleverer wirkten, sie waren es auch. Es war schlimm und traurig zugleich, dieses Spiel anzuschauen. Man sehnte als Bautzner den Abpfiff schon fast herbei. Wo war nur der Elan und das mutige Spiel aus dem letzten Spiel geblieben? Gegen Hertha opferte sich jeder im Budissatrikot auf und kämpfte bis zum Umfallen. Heute war davon nichts mehr zu spüren, zu sehen gleich gar nicht.

Schade und traurig, vor allem für alle mitgereisten und auch daheim gebliebenen Fans, die nun dem Abstieg aus der Regionalliga ins Auge schauen.

Punktgewinn der Moral

1:1 Unentschieden trennten sich Budissa Bautzen und Hertha BSC am heutigen Nachmittag auf der Müllerwiese. Für Budissa Bautzen ein Punktgewinn der Moral ... [Weiterlesen]

Saison neigt sich dem Ende zu

Die Saison neigt sich langsam dem Ende zu. Für uns im Rückblick eine schwere, eine bittere Saison. Noch drei Spiele sind zu bestreiten, dann geht es in die Sommerpause und der Neuaufbau der Mannschaft für die neue Saison beginnt. Für uns steht derzeit noch nicht fest, für welche Liga die Mannschaft aufgebaut werden wird. Eine vorsichtig ausgedrückt bescheidene Saison geht für uns zu Ende, an deren Ende der Abstieg aus der Regionalliga stehen könnte. Zu viele Punkte wurden liegengelassen, die uns in der Endabrechnung schmerzlich fehlen werden. Doch noch steht nichts fest, noch ist der Klassenerhalt möglich. Niemand kann vorhersagen, was sich am Saisonende in der dritten Liga für ein Endstand ergeben wird und wer diese Liga in Richtung Regionalliga verlassen muss. Auch wenn wir es nie wahr haben wollten und es nie darauf ankommen lassen wollten, doch ohne der Hilfe aus der dritten Liga wird es wohl nichts mit dem Klassenerhalt werden. Der FC Energie Cottbus bzw. der FC Carl Zeiss Jens sollten die Klasse halten, dann besteht auch für uns noch Hoffnung. Trotzdem müssen wir selber auch alles für den möglichen Klassenerhalt tun und weiter Punkte sammeln. Denn ohne die rutschen wir möglicherweise noch weiter ab. Das wäre dann der Super-Gau.
Um diesen Super-Gau nicht eintreten zu lassen, sollten möglichst morgen drei Punkte her, auch wenn der Gegner die zweite Vertretung von Hertha BSC ist und man nie weiß, mit welcher Formation die Berliner antreten. Doch egal, mit allen gebündelten Kräften sollte etwas möglich sein. Treiben wir unsere Männer nochmals an und schreien sie zum Erfolg. Wir geben erst auf, wenn nix mehr geht und der letzte Abpfiff ertönt ist.
Auf geht’s!

 

Spieltagspräsentator

Tipp

2 : 1

Zwei Minuten fehlten zum Dreier

Viel Worte muss man um das Spiel in Nordhausen nicht machen. Jeder der es live gesehen hat oder sich die Bilder im Fernsehen ansieht wird zustimmen, dass in der 89. Minute eine zweifelhafte und überaus diskussionswürdige Entscheidung das Spiel in eine vorher nicht abzusehende Richtung gedreht wurde ... [Weiterlesen]