Das war’s ...

Das war’s ...

Mit einer 1:2 Heimniederlage am letzten Spieltag der Regionalliga verabschiedet sich Budissa...

Bittere Fußball-Lehrstunde für Budissa

Bittere Fußball-Lehrstunde für Budissa

Budissa Bautzen unterliegt im Oberlausitz-Derby und muss eine satte Niederlage im Oberland...

Punktgewinn der Moral

Punktgewinn der Moral

1:1 Unentschieden trennten sich Budissa Bautzen und Hertha BSC am heutigen Nachmittag auf der...

Saison neigt sich dem Ende zu

Saison neigt sich dem Ende zu

Die Saison neigt sich langsam dem Ende zu. Für uns im Rückblick eine schwere, eine bittere...

Zwei Minuten fehlten zum Dreier

Zwei Minuten fehlten zum Dreier

Viel Worte muss man um das Spiel in Nordhausen nicht machen. Jeder der es live gesehen hat oder...

  • Das war’s ...

    Das war’s ...

    Sonntag, 19. Mai 2019 08:58
  • Bittere Fußball-Lehrstunde für Budissa

    Bittere Fußball-Lehrstunde für Budissa

    Sonntag, 12. Mai 2019 17:29
  • Punktgewinn der Moral

    Punktgewinn der Moral

    Sonntag, 05. Mai 2019 18:04
  • Saison neigt sich dem Ende zu

    Saison neigt sich dem Ende zu

    Freitag, 03. Mai 2019 07:50
  • Zwei Minuten fehlten zum Dreier

    Zwei Minuten fehlten zum Dreier

    Montag, 29. April 2019 07:38

Unsere Hauptsponsoren und Co - Sponsoren und alle Mitglieder des Budissa - Förderkreises

Fanartikel

 

Fanartikel

Humboldthain

Vorstellung Humboldthain

Administration

Besucherzähler

Heute29
Gestern283
Woche886
Monat9290
Insgesamt2988863

Aktuell sind 35 Gäste und keine Mitglieder online



Fußball bei FSV Budissa Bautzen

Der Lok morgen den Dampf ablassen

Wenn morgen der 1. FC Lokomotive Leipzig auf der Müllerwiese gastiert, endet für Budissa und die gesamte Liga eine anstrengende englische Woche.

Budissa kann entspannt und ohne Druck in die Partie gehen. Die drei Punkte vom Mittwoch machen sich gut auf der Habenseite, lediglich die Tordifferenz könnte besser sein. Was die bisherige Punktausbeute angeht, könnte es schlechter stehen. Anders sieht es da bei den Gästen aus Leipzig aus. Mit großen Erwartungen und hohen Zielen in die Saison gestartet, findet man sich derzeit auf dem vorletzten Platz der Tabelle wieder. Anspruch und Realität klaffen da wohl ein wenig auseinander. Trotzdem muss man ganz klar sagen, dass Lok Leipzig nicht da hingehört wo sie derzeit stehen. Der Kader hat durchaus die Qualität, um wenigstens im Mittelfeld mitzuspielen. Mitunter spielte auch pures Pech in einigen Spielen unserer Gäste eine Rolle.

Auf die angesprochene Qualität der Lok sollte vom Trainerteam größtes Augenmerk gelegt werden. Da stecken viele spiel- und zweikampfstarke Spieler im Kader, die uns das Leben ordentlich schwer machen können. Es sei hier nur an den flinken Dribbler Maik Salewski erinnert, der lange Zeit im Budissatrikot spielte, jetzt aber seine Schussstiefel für die Lok schnürt und sicher gegen uns auflaufen wird.

Mit einer entsprechend großen Fanschar im Rücken kann unsere Budissa auch am morgigen Samstag im Spiel gegen Lok Leipzig wieder Zählbares verbuchen. Wir sollten nur mit der nötigen Lautstärke unsere Spieler anfeuern und über gelegentliche Fehlpässe hinwegsehen.

Auf geht’s!