Fußball bei FSV Budissa Bautzen

Drei Punkte aus Rabenstein im Gepäck

Erstellt am Montag, 23. September 2019 08:10

Bei herrlichem Fußballwetter im Frühherbst und auf einer liebevoll angelegten und gepflegten Anlage bei der SG Handwerk Rabenstein, entführt Budissa Bautzen drei wichtige Zähler in der Meisterschaft.

Im Dunstkreis von Chemnitz trat Budissa Bautzen zum 5. Spieltag der Landesliga Sachsen an. Gegner war am gestrigen Sonntag die SG Handwerk Rabenstein. Der frischgebackene Aufsteiger hatte in den letzten Spielen Probleme in der Sachsenliga und trat mit null Punkten auf dem Konto zum Vergleich gegen die Bautzener an. Dennoch warnte Coach Thomas Hentschel seine Spieler vor dem Gegner, der einen einfachen und schnörkellosen Fußball spielt.

Budissa trat mit Anpfiff sofort zum Angriff an und ließ keinen Zweifel daran, wer hier die Punkte am Ende haben sollte. Rabenstein kam nur gelegentlich vor das Budissagehäuse, dabei meist durch Ecken oder Freistöße, die hoch in den Strafraum gehoben wurden. Die Gäste aus Bautzen versuchten ihr Spiel auf den Rasen zu bekommen, hatten aber noch Probleme mit dem Torabschluss. Alle Einschussmöglichkeiten wurden in der ersten halben Stunde sträflich liegengelassen. Julien Hentsch hatte in der 32. Minute eine Idee und erinnerte sich an die Anweisung des Trainers, es auch mal aus der Distanz zu versuchen. Aus 25 Metern zog der Mittelfeldspieler scharf ab, der Ball landete sehenswert im Netz der Gastgeber und Budissa führte mit 1:0. Bis zur Pause hatte Budissa noch weitere Möglichkeiten, die jedoch weiter ungenutzt blieben.

Der zweite Durchgang ging gleich ordentlich los, ganz nach dem Geschmack der Bautzener. Wieder war es Julien Hentsch, der die blitzsaubere Vorarbeit von Tom Hagemann veredelte und das 2:0 für Budissa Bautzen aus Nahdistanz erzielte (49.). Rabenstein versuchte nun mit ihren Möglichkeiten Ergebniskorrektur zu betreiben, blieb aber erfolg- und wirkungslos. Auf der anderen Seite sah das anders aus. Norman Kloß wurde in der 69. Minute mit einem Steilpass Richtung gegnerisches Tor geschickt, der Mittelfeldakteur hatte trotz gegnerischer Begleitung keine Schwierigkeiten am Torhüter vorbei zum 3:0 für Bautzen einzuschieben. Rabenstein erhöhte nun etwas den Druck und kam häufiger in der Bautzener Strafraum, was Trainer Thomas Hentschel nicht so wirklich amüsant fand. Einige vielversprechende Einschussmöglichkeiten ergaben sich tatsächlich für den Gastgeber. Ein Kopfball aus Nahdistanz konnte Martin Zoul im Tor der Gäste mit einer schnellen Reflexbewegung entschärfen. Auch ein verdeckter Schuss aus 12 Metern fand nicht sein Ziel und wurde von Martin entschärft. Bis zum Abpfiff blieb es beim Stand von 3:0 für Budissa Bautzen, die drei wichtige Zähler auf das Habenkonto buchen können.

Am kommenden Samstag kommt der FC 1910 Lößnitz nach Bautzen auf die Müllerwiese und gibt seine Visitenkarte ab. Mit 7 Punkten auf dem Konto der Gäste bekommen wir es mit einem Gegner auf Augenhöhe zu tun. Wir sollten mit der nötigen und gebotenen Konzentration an diese Partie gehen und gewarnt sein.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie dazu auf "Agree". Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie dazu bitte auf "privacy policy". To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk