Tom Hentschel verlängert ebenfalls seinen Vertrag!

Tom Hentschel verlängert ebenfalls seinen Vertrag!

Tom Hentschel verlängert ebenfalls um ein weiteres Jahr. Der defensive Mittelfeldspieler geht...

Die Maschine bleibt!

Die Maschine bleibt!

Pavel Patka plant seine 9. Saison bei der FSV Budissa Bautzen - unsere „Maschine“ verlängert...

Max Rülicke bleibt ebenfalls an der Spree aktiv!

Max Rülicke bleibt ebenfalls an der Spree aktiv!

Und auch der Co-Captain bleibt am Deck - Max Rülicke bleibt ebenfalls der FSV Budissa Bautzen...

Der Captain bleibt an Bord!

Der Captain bleibt an Bord!

Tom Hagemann verlängert seinen Vertrag und bleibt somit auch in der kommenden Saison fester...

Ralf Ludwig zur Situation in der Fanszene

Ralf Ludwig zur Situation in der Fanszene

  Fußballfan Ralf Ludwig im Interview: Stellungsnahme zur derzeitigen Situation, dem...

  • Tom Hentschel verlängert ebenfalls seinen Vertrag!

    Tom Hentschel verlängert ebenfalls seinen Vertrag!

    Montag, 29. März 2021 17:23
  • Die Maschine bleibt!

    Die Maschine bleibt!

    Mittwoch, 24. März 2021 09:01
  • Max Rülicke bleibt ebenfalls an der Spree aktiv!

    Max Rülicke bleibt ebenfalls an der Spree aktiv!

    Samstag, 20. März 2021 12:50
  • Der Captain bleibt an Bord!

    Der Captain bleibt an Bord!

    Donnerstag, 18. März 2021 16:15
  • Ralf Ludwig zur Situation in der Fanszene

    Ralf Ludwig zur Situation in der Fanszene

    Samstag, 27. Februar 2021 12:10

Hauptsponsor, Exklusiv-Partner, Premium-Partner und Top-Partner - Mitglieder des Förderkreises

Fanartikel

 

Fanartikel

Humboldthain

Vorstellung Humboldthain

.

Administration

Besucherzähler

Heute84
Gestern121
Woche205
Monat2272
Insgesamt3124538

Aktuell sind 15 Gäste und keine Mitglieder online



Fußball bei FSV Budissa Bautzen

Führungsduo der 1. Männermannschaft im Doppelinterview

 

2021-02-06 Hagemann Rulicke Interview

 

Der gesamte Spiel- und Trainingsbetrieb ruht. Das Vereinsleben ist vollkommen stillgelegt. Ein Ende der Einschränkungen ist nicht absehbar - im Gegenteil. Der Lockdown hat massive Auswirkungen auf die Aktivitäten der FSV Budissa Bautzen. Tom Hagemann und Max Rülicke, das Führungsduo der Ersten Männermannschaft, beziehen zum Umgang mit der Covid 19-Pandemie und den daraus resultierenden Einschränkungen Stellung und blicken dennoch vorsichtig optimistisch in die Zukunft - in eine Zeit nach der Pandemie.

 

Der Spiel- und Trainingsbetrieb ruht seit Anfang November - eine Ende ist derzeit nicht absehbar. Bereits die letzte Saison wurde abgebrochen. Für diese Saison stehen noch Spiele der Hinrunde, die gesamte Rückrunde sowie die Fortführung der Pokalspiele aus. Wie ist euer Vorschlag, wie weiter mit der Situation umgegangen wird?

 

Tom Hagemann: Mein Vorschlag wäre es, eine einfache Runde zu spielen, sodass die Hinrunde erfolgreich abgeschlossen wird. Wenn man von einem Saisonende im Juni und zehn ausstehenden Spielen ausgeht, müsste bereits Ende März weitergespielt werden - Pokalspiele noch nicht einberechnet. Das kann eng werden, sollte aber das Mindeste sein. Vielleicht müsste man auch prüfen, inwieweit Spiele unter der Woche realisiert werden können.

 

Max Rülicke: Zunächst sollten wir erstmal abwarten, wie sich die Situation weiterentwickelt. Aber im Prinzip sehe ich es genauso - eine einfache Hinrunde. Jeder gegen jeden. Sollten erst im Mai wieder die Rahmenbedingungen stimmen, bleibt wohl nichts anderes übrig als der erneute Abbruch der Saison. 

 

Seid ihr mit den sportlichen Ergebnissen bisher zufrieden?

 

Tom Hagemann: Mit den bisherigen Ergebnissen sind wir natürlich sehr zufrieden. Schade ist, dass unsere Siegesserie am letzten Spieltag in Radebeul gerissen ist. Nichtsdestotrotz sind wir als Team in der Zeit sehr gut zusammengewachsen - beste Voraussetzungen, um an die bisherigen Erfolge anknüpfen zu können.

 

Max Rülicke: Völlig richtig. Das war wirklich schade. So wären wir mit der perfekten „Punkte-Ausbeute“ in die Zwangspause gegangen. Aber trotzdem können wir sehr zufrieden sein. Nicht zu vergessen, dass wir noch im Sachsenpokal sind.

 

Wo seht ihr derzeit noch Potentiale, die gehoben werden können?

 

Tom Hagemann: Potentiale haben wir auf alle Fälle noch im Spielaufbau bzw. in der -kontrolle. Unsere Überlegenheit sollte sich bei einzelnen Gegnern auch in Torchancen bzw. auch im Ballbesitz wiederfinden. Nur weil der Zwischenstand eng ist, sollten wir nicht nervöser im Spielverlauf werden. Bei dem einen oder anderen Spiel können wir schon froh sein, dass wir gewonnen haben. Es war zwar meist verdient, aber die Qualität Spiele für sich zu entscheiden und den Spielverlauf ruhig zu beenden, wenn man in Führung ist, ist definitiv noch ausbaufähig.

 

Max Rülicke: Im Spiel mit dem Ball können wir auf alle Fälle noch einen großen Schritt nach vorn machen. Wir müssen im Kombinationsspiel noch sicherer werden, damit wir von hinten heraus einen besseren Spielaufbau betreiben, um somit mehr Chancen kreieren zu können. So müssen wir nicht auf Fehler der Gegner warten.

 

Wie haltet ihr euch in der trainingsfreien Zeit fit?

 

Tom Hagemann: Wir haben einen Laufplan vom Trainerteam bekommen - wöchentlich spulen wir drei Einheiten im konditionellen Bereich ab. Nebenbei versucht jeder natürlich an seinen aktuellen Defiziten im körperlichen Bereich zu arbeiten. Einige wollen insgesamt fitter werden, verletzungsanfällige Spieler stärken die Muskulatur - also eine sehr individuelle Phase.

 

Als Captain bzw. Co-Captain habt ihr auch eine gewisse Führungsrolle. Wie steht es in der gesamten Mannschaft um Teamgeist und Zusammenhalt?

 

Tom Hagemann: Der generelle Teamgeist ist sehr stark in diesem Jahr. Jeder hilft jedem auf dem Platz. Keiner ist sauer, wenn er mal nicht spielt. Hier sind wir als Mannschaft sehr, sehr gut aufgestellt. Was ich mir noch wünschen würde ist, dass wir auch außerhalb des Platzes noch gelegentlich mehr Zeit verbringen können, um sich persönlich noch besser kennenzulernen oder um Grenzen - im Alter oder zu unseren tschechischen Freunden - zu überwinden. Aber derzeit ist das leider ja sowieso nicht möglich.

 

Max Rülicke: Der Zusammenhalt und der Teamgeist sind sehr gut. Ich denke, dass sich niemand ausgeschlossen fühlt. Wir sind auch im Mannschaftsrat. Jeder kann sich an uns wenden, wenn es Probleme gibt. Da bisher noch niemand auf uns zugegangen ist, unterstreicht es den guten Zusammenhalt. Die Charaktere des gesamten Kaders ergeben eine gute Mischung - beste Voraussetzungen.

 

Wo seht ihr den Verein in 5 Jahren?

 

Max Rülicke: Ich sehe den Verein in 5 Jahren wieder in der Regionalliga. Es sollte unser Anspruch sein, so schnell wie möglich, aber strukturiert, aufzusteigen. Die Gegebenheiten sind da, die sollten genutzt werden - über das Stadion „Müllerwiese“ bis zum Sponsorenpool. Der Verein gehört einfach in die Regionalliga.

 

Was sind eure privaten und sportlichen Ziele für das Jahr 2021?

 

Tom Hagemann: Privat möchte ich mein Studium erfolgreich weiterführen. Gegen Ende des Jahres geht es dann bereits an meine Bachelor-Arbeit. Für die neue Saison 2021/2022 steht dann der maximale Erfolg im Vordergrund - im Pokal weitkommen und auch die Großen ärgern. In der Liga selbst möchte ich gern unserem Namen „FSV Budissa Bautzen“ noch weiter gerecht werden.

 

Max Rülicke: Sportlich hängt natürlich vieles von den Entwicklungen ab. Ich würde mir den Aufstieg in der Oberliga wünschen. Das können wir mit unserer Mannschaft schaffen. Beruflich möchte ich weiter an meinen Aufgaben wachsen. Und natürlich: Gesund bleiben. Das zeigt ja die derzeitige Zeit, wie wichtig es ist.

 

Der Geschäftsführer der Hentschke Bau GmbH, Hauptsponsor und ehemalige Präsident der FSV Budissa Bautzen e.V. Jörg Drews hat kürzlich eine Morddrohung erhalten. Dies bildet einen neuen - leider sehr negativ besetzten - Höhepunkt in der Auseinandersetzung. Herrn Drews zeichnet ein jahrelanges, überdurchschnittliches Engagement für den Verein, aber auch für die gesamte Region aus. Wie bewerten Sie diese Drohung?

 

Tom Hagemann: Ich verurteile ganz allgemein solche Äußerungen, völlig unabhängig davon wer der Absender und wer der Empfänger ist. Jeder sollte seine eigene Meinung sagen können, aber es kommt immer auf die Art und Weise an. Manchmal werden dabei Grenzen überschritten - so wie in diesem Fall. Herr Drews hat an dieser Stelle die gesamte Rückendeckung des Vereins sicher, da er sich nicht nur durch seine Leistungen für die Stadt Bautzen und unseren Verein mehr als verdient gemacht hat, sondern auch weil er sich als Mensch maßgeblich für soziale Ungerechtigkeit und unterschiedlichste Projekte in der gesamten Region einsetzt. Wir stünden ohne sein jahrelanges Engagement nicht an dieser Stelle. Die Person sollte auf alle Fälle ausfindig gemacht werden, da es völlig inakzeptabel ist, solche Äußerungen von sich zu geben. So etwas belastet nicht nur eine Person selbst, sondern die Familie, Freunde und seine Mitarbeiter. Wir wünschen ihm, seinen Angehörigen und dem gesamten Team auf alle Fälle alles Gute und einen ruhigeren Start in das neue Jahr.
 

Ein kleiner Exkurs: Was gebt ihr Personen mit auf den Weg, die sich während des Lockdowns sportlich betätigen wollen?

 

Tom Hagemann: Erstens sollte man sich ein klares Ziel setzen, woran man sich immer wieder orientieren kann - das sollte man auch schriftlich festhalten. Zweitens: Einfach machen. Wenn Zeit da ist, einfach ein wenig Sport machen. Das Dritte: Die Ernährung an die sportliche Betätigung anpassen. Ernährung sind 70 Prozent, Sport sind 30 Prozent. Deswegen sollte man gesund essen und drei- bis viermal sportlich aktiv werden.

 

Max Rülicke: Laufen ist natürlich die beste Option. Hier kann man auch gut variieren: Treppenläufe, Sprünge … Ansonsten eignen sich auch Workouts zu Hause - YouTube hat hier sehr gute Möglichkeiten.

 

Der Verein FSV Budissa Bautzen in 3 Wörtern beschrieben – was wären eure Wörter?

 

Tom Hagemann: Familiär. Leidenschaftlich. Aufstrebend.

 

Max Rülicke: Familiär. Heimatverbunden. Zusammenhalt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie dazu auf "Agree". Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie dazu bitte auf "privacy policy". To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk