24-18/19: VfB Auerbach - FSV Budissa Bautzen

 

24. Punktspiel - Regionalliga Nordost

Saison 2018 / 2019

 

09.03.2018 * 13.30 Uhr * Auerbach

   -  

2 : 1

(1:0)

VfB Auerbach

-

FSV Budissa Bautzen


Torfolge
VfB Auerbach - FSV Budissa Bautzen 

 
1 : 0 (45.) Stock
  -

 

2 : 0 (66.) Schlosser FE

  2 : 1 (87.) Kasiar

 Zuschauer: 405
 
Schiedsrichter: Richard Hempel (Großnaundorf)
Assistenten: Benjamin Seidl, Johnny Schiefer

Aufstellungen
 
VfB Auerbach   FSV Budissa Bautzen

30 Schmidt, St.
        | 1 Schulz, C.
       
6 Heger
        | 5 Weiß       
7 Kadric    90+2. Herold
  | 7 Treu    60. Kasiar
 
11 Wild
   90+3. Trinks
  | 10 Schlicht       
14 Schmidt, S.
        | 13 Merkel
  46. Krahl
 
17 Tarczal
        | 14 Ciapa
   78. Krautschick
 
21 Müller
        | 21 Bär
       
26 Sieber      
  | 22 Wockatz      
 
28 Stock
     
  | 25 Mack        
31 Schlosser
   85. Ctvrtnicek
  | 27 Hoßmang (C)
       
33 Zimmermann (C)
    
  | 29 Bönisch
     
 

  Trainer     Sven Köhler   |   Trainer     Petrik Sander
 

Und so hat sich Budissa taktisch aufgestellt:

 

  

 


 Spielbericht

 

Knappe Auswärtsniederlage in Auerbach

Mit dem Schwung aus dem Heimspiel gegen Rot-weiß Erfurt ging es für die Budissen ins Vogtland zum VfB Auerbach.

Das Team sah und sieht sich weiterhin auf einem guten Weg zum Klassenerhalt, musste aber in Auerbach noch eine schmerzhafte Niederlage einstecken. Beide Teams begegneten sich von Beginn an auf Augenhöhe. Keiner wollte dem anderen auch nur einen Meter Raum überlassen. Der Platz tat seins dazu, er präsentierte sich nach der langen Schneephase im Vogtland in schlechtem Zustand. So waren Ballstafetten nicht möglich, und beide Mannschaften agierten viel mit langen Bällen. Also war es auch kein ansehnliches Spiel.

Beiden war anzumerken, dass für jeden viel auf dem Spiel stand. Entsprechend aggressiv ging man zu Werke. Zwar begann der Gastgeber engagierter, doch Budissa eroberte sich mit laufender Spielzeit mehr Spielanteile und auch die etwas klareren Chancen. So hatte Budisse unter anderem in der 30. Minute die Chance zur Führung, als Martin Hoßmang im Strafraum gefoult wurde und der Schiedsrichter auf den Punkt zeigte. Der ansonsten so sichere Elfmeterschütze „Hossi“ trat selber an, scheiterte aber am Auerbacher Schlussmann. Bis zur Pause sah man weiter ein verteiltes Spiel, doch Auerbach ging mit der 1:0 Führung in die Pause, als im Strafraum von halbrechts der Auerbacher Thomas Stock einfach mal anzog und ins lange Eck traf.

Budissa war vom Wiederanpfiff sichtlich bemüht, den Ausgleich zu erzielen, doch der Hausherr vereitelte jeden Angriffsversuch. Nach gut einer Stunde Spielzeit ertönte wieder ein Pfiff zum Elfmeter, dieses Mal jedoch auf der anderen Seite. Christopher Schulz im Tor der Gäste hechtete in die falsche Ecke, es stand 2:0. Budissa versuchte nun alles, um eine Ergebniskorrektur herbeizuführen. Die Gäste warfen alles nach vorn und hatten aussichtsreiche Chancen. Roman Kasiar etwa hob den Ball allein vor dem Torwart über den Keeper hinweg Richtung Tor, doch der Ball ging denkbar knapp über den Kasten. Johann Weiß fasste sich im Mittelkreis ein Herz und den Ball, lief gleich durch drei Gegenspieler hindurch bis vor den Torhüter, legte nach rechts auf Roman Kasiar ab, der sicher zum Anschlusstreffer traf. Jetzt setzte Budissa alles auf eine Karte. Kurz darauf hatte erneut Roman die Chance, doch sein Schuss knallte vom Pfosten zurück ins Feld. Wenig danach war Schluss.

Budissa verliert knapp in Auerbach und wird weiter an der Chancenverwertung arbeiten müssen. Das Auftreten stimmte und das Engagement auf dem Platz ebenso, was fehlte waren die Belohnungen dafür. Am nächsten Sonntag gibt es den nächsten Versuch, dann kommt Halberstadt in die Spreestadt.


 Fotogalerie


Zur Fotogalerie hier klicken ... >>> Klick!!!


 Pressekonferenz nach dem Spiel