Fanartikel

 

Fanartikel

Humboldthain

Vorstellung Humboldthain

.

Besucherzähler

Heute10
Gestern156
Woche401
Monat2827
Insgesamt3118354

Aktuell sind 9 Gäste und keine Mitglieder online



Chefcoach und Co-Trainer der Ersten Männermannschaft im Interview


Thomas HentschelMaik-Jahrig
Die Saison ist unterbrochen, der Spiel- und Trainingsbetrieb ruht bis auf Weiteres - Chef-Coach Thomas Hentschel und Co-Trainer Maik Jährig haben sich im Doppelinterview unseren Fragen gestellt. Das Trainer-Duo bezieht dabei Stellung zur aktuellen Situation, den bisherigen Leistungen der Mannschaft und ihren Umgang 
mit der Pandemie.

Die Mannschaft belegt derzeit Platz 2 in der aktuellen Tabelle. Wie zufrieden seid ihr mit der aktuellen Leistung und dem Standing?

Thomas Hentschel: 10 Punkt- und Pokalspiele, 9 Siege. Fast perfekt. Wir spielen offensiven, laufaufwändigen und oft zielorientierten Fußball. Ich persönlich bin mit dem bisherigen Verlauf zufrieden. Dennoch sehe ich an einigen Punkten noch Steigerungspotential in der jungen und hungrigen Mannschaft.

 

Was waren die bisherigen Highlights in der Saison, die derzeit pausieren muss?

 

Maik Jährig: In der Vorbereitung, den Punkt- und Pokalspielen haben wir viele gute Ergebnisse erzielt. Spielerisch konnten wir zudem häufig überzeugen. Mein persönliches Highlight ist bisher das Comeback von Pavel Patka. Wie schwer sich Pavel im Herbst letzten Jahres verletzt hat, ist hinlänglich bekannt. Sein Wille, seine Disziplin und sein Einsatz in den Monaten der Rehabilitation waren und sind einfach vorbildhaft für alle Spieler des Teams. Mit seiner professionellen Einstellung zum Fußball ist er ein ganz wichtiger, tragender Baustein im Mannschaftsgefüge. Für den Verein ist er eine echte Identifikationsfigur.

 

In der Mannschaft spielen einige Spieler, die vorzeitig den Sprung vom Nachwuchs- in den Männerbereich geschafft haben. Wie beurteilt ihr die bisherigen Leistungen der Jungs?

 

Thomas Hentschel: Vier A-Jugendspieler hatten die Chance - zwei haben sie genutzt. Steve Schröder und Florian Baudisch sind voll integrierte Spieler mit gutem Charakter. Ich freue mich darauf, sie weiter trainieren und die Entwicklung beobachten zu können.

 

Lassen sich Zusammenhalt und Teamgeist auch in Punkte umwandeln?

 

Maik Jährig: Natürlich! Aber eine Fußballmannschaft ist kein Streichelzoo. Zusammenhalt und Teamgeist bedeuten auch in Situationen klare Worte zu finden, in denen etwas nicht passt. Zu viel Harmonie kann auch lähmend sein. Deshalb erzielt man Punkte neben Teamgeist und Zusammenhalt vor allem mit Charakter.

 

Wir stecken derzeit mitten im Lockdown „light“. Wie wird bei euch Weihnachten gefeiert?

 

Thomas Hentschel: Leider ohne aktiven Fußball in der Adventszeit. Entspannt, besinnlich und hoffentlich gesund mit der Familie und Freunden.

 

Maik Jährig: Sicher nicht völlig anders als in den letzten Jahren. Es wird nicht „ein großes Familientreffen“ geben, sondern eher mehr Besuche im kleineren Rahmen. Und der Abend des 1. Weihnachtsfeiertages wird nach vielen Jahren mal nicht im Volkshaus zu Zittau stattfinden.

 

Welche Spieler haben in diesem Jahr bisher besonders überrascht?

 

Thomas Hentschel: Wir haben einen ausgeglichenen Kader, an einigen Punkten Entwicklungspotential und charakterlich „coole Typen“. Positiv entwickelt haben sich einige. Aber momentan ist es noch zu früh, um öffentlich gelobt zu werden.

 

Welche Erwartungen und Ziele gibt es für das kommende Jahr?

 

Maik Jährig: Erwartungen formulieren andere Personen. Wir sind sehr gut in die Saison gestartet und werden alles tun, um diesen Schwung nach dem „Wiederanpfiff“ sofort wieder aufzunehmen. Unser Ziel ist es, uns weiterhin in der oberen Tabelle festzusetzen, um für ein Endergebnis zu sorgen, das der Mannschaft vor der Saison vielleicht nicht zugetraut wurde. Wir wollen, dass unsere Spieler diese Chance erkennen und mit uns einen absoluten Willen und Hunger entwickeln, der für große Überraschungen nötig ist.

 

Welche Mannschaften sind für Sie die größten Konkurrenten in der Landesliga?

 

Thomas Hentschel: Freital, Kamenz und Lößnitz.

 

Allen Mitarbeitern, Übungsleitern, Helfern, Fans, Spielern, Eltern und Personen, die mit unserem Verein verbunden sind, wünschen wir an dieser Stelle eine gesunde und besinnliche Adventszeit.

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie dazu auf "Agree". Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie dazu bitte auf "privacy policy". To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk