Fanartikel

 

etix100px

Humboldthain

Vorstellung Humboldthain

Fußballbuch für Kinder

Kostenlos zum Download!

Termine

Termine

vCard

Besucherzähler

Heute60
Gestern511
Woche60
Monat15384
Insgesamt2874897

Aktuell sind 72 Gäste und keine Mitglieder online



Spielberichte D1-Jugend 2017/2018

1. D-Junioren, 19.-20.05.2018

Ort: Chemnitz/Dresden/Weixdorf

U13 beendet das Fußball-Wochenende mit Sieg beim Rödertalcup

Bereits am Freitagabend stand das Nachholspiel beim VFB Fortuna Chemnitz an, leider unterlag man nach 0:1 Führung noch mit 2:1. Am Samstag ging es weiter zum Nudossi-Cup der SG Dresden Striesen. Nach Platz 4 in der vermutlich stärksten Gruppe musste man sich am Ende mit Platz 13 von 20 zufrieden geben, während unsere Gruppengegner Mlada Boleslav und Soccer for Kids Dresden das Finale ausspielten. Am Pfingstmontag dann der Abschluss des langen und intensiven Wochenendes bei der SG Weixdorf. In der Gruppe konnte man trotz Startschwierigkeiten alle seine Spiele gegen die JFG Lohwald, die SG Weixdorf D2, Dynamo Dresden U12 und Berolina Stralau gewinnen. Im Viertelfinale kam es zum Duell gegen Riesa, was wir trotz zahlreicher Chancen erst im Neunmeterschießen entscheiden konnten. Stanley parierte zwei der drei Schüsse und trug somit zum Erreichen des Halbfinals gegen Rotation Leipzig bei. Auch hier kam es zum Entscheidungsschießen, nachdem es vorher keine Tore gab. Wie gegen Riesa gewann man auch diese Lotterie, denn lediglich Jakob konnte seinen Schuss verwandeln. Im Finale wartete Radebeul, die sich ebenfalls im Neunmeterschießen gegen Dynamo Dresden durchsetzen konnten. Von Beginn an marschierte man in Richtung Radebeuler Tor. Fabius´ Kunstschuss verfehlte das Tor knapp aber danach holte Fabian den Hammer raus und drosch das Ding in den Winkel. (siehe Link) Somit gewann man den Rödertalcup der SG Weixdorf und beendete das lange Wochenende doch noch erfolgreich.

Talenteliga: Fortuna Chemnitz – FSV Budissa Bautzen U13    2:1


7. Spieltag Platzierungsrunde Talenteliga, 12.05.2018, 11:00 Uhr

Ort: Nachwuchszentrum

FSV Budissa Bautzen – VFC Plauen 4:1 (3:1)

U13 mit gelungener Revanche gegen Plauen

Nach der bitteren, weil ungerechtfertigten Niederlagen vor 5 Wochen im Vogtland, wollte man nun im Rückspiel mit spielerischer Klasse zeigen, dass es zuletzt den falschen Sieger gab. Von Beginn an suchte man den Weg nach vorn und erarbeitete sich viele Chancen. Jakob nutzte einen Abpraller des gegnerischen Torwarts zum verdienten 1:0. Danach folgte ein Chancenfestival ohne Krönung und im Gegenzug kam es so, wie es kommen muss. Eine Chance Plauen, 1:1. Das tat unserer offensiven Spielweise aber keinen Abbruch, Joshua nahm allen Mut zusammen und versenkte den Ball aus 25 im Winkel. Danach gab Fabian seine Premiere im Budissa Trikot und er brauchte keine 5 Minuten um alle Zuschauer zum Staunen zu bringen. Während seine Flanke nach energischem Flügellauf keinen Abnehmer fand, schoss er anschließend selbst aufs Tor und erhöhte auf 3:1. Bis zur Halbzeit folgten weitere Chancen, was fehlte waren Tore.
In der zweiten Hälfte ließ man Ball und Gegner laufen, das einzige Manko war die weiterhin ungenügende Chancenverwertung. Drei Mal Aluminium und ein überragender Plauener Torhüter sorgten dafür, dass Jannik lediglich auf den 4:1 Endstand stellen konnte.
Als das Spiel dem Ende entgegen ging, verloren wir etwas die Ordnung und Plauen kam zu einem glücklichen Handelfmeter, der am Außenpfosten landete.
So blieb es bei einem verdienten 4:1 Sieg. Bereits am Freitag geht es zum Nachholspiel bei Fortuna Chemnitz.

Tore: 1:0 Jakob, 1:1, 2:1 Joshua, 3:1 Fabian, 4:1 Jannik

Für Budissa Bautzen spielten: Stanley Birke, Matteo Hornemann, Ben Gottlöber, Joshua Nathe, Adrian Kittan, Oskar Götze, Fabian Schiwek, Fabius Göpfert, Erwin Schwarz, Corbinian Schäfer, Jannik Uecker, Dawid Sauer und Jakob Petschak


1. D-Junioren beim Fahrschule Gebel Cup, 06.05.2018, Gemeinde Kabelsketal

U13 misst sich mit großen Namen beim Gebel-Cup

Am Samstag bestand für unsere D1 die Möglichkeit, am Gebel-Cup teilzunehmen und sich mit attraktiven Gegnern zu messen. In der Vorrunde begann man gegen die JSG Mansfelder Grund mit einem souveränen 7:0. Im Anschluss daran ging es gegen die SG Dynamo Dresden. Im Gegensatz zu uns nutzte Dynamo seine einzige Chance zum 1:0, während wir nur den Pfosten trafen. So musste im letzten Spiel ein Sieg gegen Empor Berlin her, um in die Finalrunde einzuziehen. Wie so oft in der Saison, brachte eine strittige Entscheidung des Schiedsrichters das Spiel auf eine ungünstige Bahn, denn nach einem Strafstoß mussten wir einem 0:1 hinterher laufen. Das 1:1 brachte noch einmal Hoffnung, doch als Stanley bei der letzten Ecke mit nach vorn kam, saß der Berliner Konter zum 1:2.
In der Platzierungsrunde aber warteten für uns keine einfachen Gegner. Zunächst ging es im Spiel gegen Schweinfurt hoch und runter, am Ende kassierte man noch das 1:1 nach einem Freistoß, der unsere Mauer pulverisierte. Im Spiel gegen den Halleschen FC geriet man zunächst in Rückstand, doch mit großer Moral, einem guten Pressing und spielerischer Klasse drehte man das Spiel zum 2:1. Zum Schluss durfte man gegen Neubrandenburg ran, nach einem kurzen Tief nach dem 1:0 gewann man noch mit 3:1 und sicherte sich von 24 Teams den 13. Platz. Während der FC Energie Cottbus vor Union Berlin gewann, ließ man Mannschaften wie den HFC, Lok Leipzig und Carl-Zeiss Jena hinter sich, sodass man durchaus zufrieden sein kann.

Unsere Ergebnisse:

Budissa – Mansfelder Grund 7:0 * Budissa – FC Schweinfurt 1:1
Budissa – Dynamo Dresden 0:1 * Budissa – Hallescher FC 2:1
Budissa – Empor Berlin 1:2 * Budissa – FC Neubrandenburg 3:1

Die Platzierungen:
1.    FC Energie Cottbous         13.    FSV Budissa Bautzen
2.    1.FC Union Berlin              14.    Hallescher FC    
3.    Tennis Borussia Berlin       15.    Schweinfurt 05
4.    LASK Linz                        16.    1. FC Neubrandenburg
5.    Fortuna Chemnitz              17.    FC Carl Zeiss Jena
6.    Hannover 96                      18.    Reinickendorfer Füchse
7.    SV Empor Berlin                19.    SKP Ceske Budjovice
8.    SG Dynamo Dresden          20.    Auswahl Kabelsketal
9.    SG Einheit Halle                 21.    1.FC Lok Leipzig
10.    FC Rot Weiß Erfurt           22.    JSG Mansfelder Grund
11.    1.FC Germania Egestorf    23.    AV 09 Arnstadt
12.    VfL Halle 96                        nicht angetreten: SV Babelsberg


5. Spieltag Talenteliga Platzierungsrunde D-Junioren

Spielort: Nachwuchszentrum Humboldthain

FSV Budissa Bautzen U13 – BSG Stahl Riesa 6:0 (4:0)

Bei sommerlichen Temperaturen, die das Fußball spielen nicht gerade einfach machten, stand für unsere U13 das Heimspiel gegen Riesa auf dem Plan. In der zweiten Minute erwischte man den perfekten Start, Rudi wurde auf dem Flügel geschickt und seine Flanke köpfte Fabius in der Mitte unbedrängt zum 1:0 ein. Nur drei Minuten später wurde der Ball in einer wunderbaren Passstaffette über links laufen gelassen und Fabius revanchierte sich bei Rudi, der zum 2:0 einschob. Wieder nur zwei Minuten danach drosch Joshua den Ball nach einer Ecke von der Strafraumkante in den Winkel. Nach einer viertel Stunde war das Spiel mit dem 4:0 durch Fabius vorentschieden. Zwei weitere Großchancen vor der Pause wurden vergeben, von Riesa kam bis dato gar nichts.
Mit dem Wissen, dass es für Riesa bei den Temperaturen schwer werden würde, den Rückstand aufzuholen, ließ man in der zweiten Hälfte über weite Strecken Ball und Gegner laufen, jedoch fehlte nun auch bei uns der letzte Pass in die Spitze. Als das Spiel dem Ende entgegen ging, wurde Rudi nochmals geschickt, Fabius ließ die Flanke am kurzen Pfosten passieren, wodurch Jannik am langen Pfosten zum 5:0 abstauben konnte. Kurz darauf ein ähnlicher Spielzug über die andere Seite, den Rückpass setzte Joshua wieder mit einem trockenen Abschluss zum 6:0 Endstand ins Netz.
Die spielerisch beste und kompletteste Leistung wurde mit dem bis dahin höchsten Saisonsieg belohnt. Daran gilt es in der nächsten Woche anzuknüpfen, wenn man in den Dresdner Jägerpark zum SC Borea fährt.

Es spielten: Stanley Birke, Matteo Hornemann, Ben Gottlöber, Joshua Nathe, Adrian Kittan, Oskar Götze, Fabius Göpfert, Erwin Schwarz, Rudi Hertrampf, Corbinian Schäfer, Jannik Uecker und Dawid Sauer

Tore: 1:0 Fabius (2.), 2:0 Rudi (5.), 3:0 Joshua (8.), 4:0 Fabius (15.), 5:0 Jannik (56.), 6:0 Joshua (59.)


Talenteliga D-Junioren Platzierungsrunde, 14.04.2018, 10:30 UIhr

Spielort Grimma

FC Grimma – FSV Budissa Bautzen U13  1:2 (0:0)

Eine Woche nach der bitteren Niederlage in Plauen stand das nächste Auswärtsspiel in Grimma auf dem Programm. Auf einem holprigen Platz taten sich beide Mannschaften schwer ins Spiel zu kommen. Während der Gastgeber lediglich mit langen Bällen operierte, war man selbst auf eine attraktivere Spielweise ausgerichtet. Chancen waren in der ersten Halbzeit Mangelware, die Größte vergab Ben nach gutem Ball in die Schnittstelle freistehend vor dem Torwart. Auf der anderen Seite kamen die Grimmaer zweimal gefährlich vor das Tor, verloren dann aber die Nerven. In der zweiten Halbzeit fiel nach zu viel Passivität das 1:0 für die Hausherren, Stanley konnte  zunächst stark parieren, doch gegen den Nachschuss hatte er keine Chance. Nun stellte man um auf zwei Stürmer, um die letzte Durchschlagskraft zu erzwingen. Das funktionierte nur wenige Minuten später. Fabius setzte den Verteidiger unter Druck, eroberte den Ball legte quer und Jacob staubte zum 1:1 ab. Davon war Grimma geschockt, sodass wir direkt nach Anstoß den Ball erkämpften und Fabius steil schickten, der das 1:2 besorgte. Weitere Chancen blieben fahrlässig ungenutzt, der Elfmeter von Joshua war noch nicht einmal die größte Chance. So wurde es am Ende noch einmal spannend, jedoch dieses Mal mit dem verdienten Sieger aus Bautzen.

Für Budissa Bautzen spielten: Stanley Birke, Matteo Hornemann, Ben Gottlöber, Joshua Nathe, Adrian Kittan, Oskar Götze, Fabius Göpfert, Erwin Schwarz, Rudi Hertrampf, Corbinian Schäfer, Jannik Uecker und Jacob Petschak.


Nachholspiel 2. Spieltag Talenteliga Sachsen D-Junioren, 07.04.2018, 11:00 Uhr

Spielort Plauen

VFC Plauen – FSV Budissa Bautzen U13 4:3 (0:2)

Mehrmals in der Saison gibt es spezielle Aktionen von diversen Fußballverbänden hinsichtlich „Fairplay“ und „Respekt“. Leider hat man davon noch nicht über im Land bzw. in Freistaat gehört, doch der Reihe nach.

Dass der VFC mit langen Bällen agieren würde, wusste man aus der Hinrunde. Demnach positionierte man sich etwas tiefer, um die langen Bälle kompakt abzufangen. Dies funktionierte in den ersten Minuten auch recht gut, Stanley im Tor hatte nichts zu tun. Auf der anderen Seite konnte Emil einige Kontersituationen gegen die oft zu hoch stehende Plauener Abwehr nicht nutzen. Doch er gab nicht auf und belohnte sich für seine Hartnäckigkeit doch noch mit dem 0:1. Kurz danach setzte sich der starke Fabius auf rechts durch, seine Flanke verwertete Rudi am langen Pfosten per Volley aus der Drehung zum 0:2. Ein paar Minuten später setzte sich Joshi im Zentrum durch und wurde einen Meter im Strafraum gefoult, der Schiedsrichter pfeift, Freistoß!? Die erste fragwürdige Aktion.

Nach einer missglückten Klärungsaktion stand ein Plauener frei am Strafraum, Stanley parierte mit einem sensationellen Reflex. Kurz vor der Halbzeit hatte Erwin die Chance zum 0:3, doch als er den herausgeeilten Torwart der Vogtländer aus 25 Metern überlupfte hob er den Ball über das leere Tor. Als man nach einem starken Durchbruch von Jakob über links das 0:3 erzielte, fing der Plauener Trainer an, den Schiedsrichter zu beeinflussen, nach einem nicht abgepfiffenen Zweikampf im Mittelfeld lief er aufs Feld und der Schiedsrichter plauderte kurz mit ihm. Das Spiel lief derzeit weiter. Im Anschluss an dieses kurze freundschaftliche Gespräch wandelte sich die Leistung des Schiedsrichters um 180 Grad. Nachdem Plauen nach einem Querschläger unserer Abwehr das 1:3 markierte, wurden wir mehrfach klar benachteiligt. Fabius wurde mit einem Doppelpass freigespielt, seine Ballmitnahme am letzten Verteidiger vorbei ließ ihn allein auf den Torwart zu laufen, er macht das Tor, aber zum Entsetzen aller Budissen wird völlig unverständlicherweise Abseits gepfiffen. Als ein Plauener an unserer Eckfahne mit Corbinian in den Zweikampf ging und den Ball verlor, bekam er freundlicherweise einen Freistoß zugesprochen. Die Folge: Flanke, Kopfball, Tor, nur noch 2:3. Fragwürdige Entscheidung Nummer 4. Weiter geht die Veranstaltung im Plauener Kuriositätenkabinett mit dem Mann in schwarz.

Matteo und zwei Plauener gehen allesamt mit gestreckten Beinen in einen springenden Ball, Matteo trifft den Ball, die Plauener rennen hinterher, doch Schiedsrichter Sven Müller pfeift erneut Freistoß für Plauen. Die Folge völlig überraschend, Flanke - Tor - 3:3.

Als nun Jakob noch einmal zum Durchbruch ansetzte wie beim 0:3, ein Plauener ihn nicht stoppen konnte und im Laufen das Gleichgewicht verlor, wurde der Angriff abgepfiffen und Jakob am Abschluss frei vor dem Tor gehindert. Kurz danach setzte Jakob noch einmal zum Dribbling an, diesmal kam der Abwehrspieler zum Pech für ihn nicht zum Stolpern, weil er zu langsam war aber Emil konnte den Querpass von Jakob nicht verwerten.

Nun noch die absolute Krönung, ohne Verletzungen und außergewöhnliche Unterbrechungen zeigte der Schiedsrichter 3! Minuten Nachspielzeit an. Und völlig überraschend wurde ein letzter Zweifelhafter Freistoß für die Gastgeber geschenkt. Und zu aller Freuden landete dieser über Umwege zum 4:3 im Netz. Kurz danach war natürlich Schluss. Der Plauener Trainer und Schiri Müller klatschten sich ab, lächelten sich zu und waren nach dem gemeinsamen Gang in die Kabine nicht mehr gesehen. Als wir den Plauener Spielern gratulierten, sahen sie nicht wirklich glücklich über diesen Sieg aus, sie wussten anscheinend, dass die Entstehung der Tor sehr schmeichelhaft war. Nach 7! Spielentscheidenden Entscheidungen gegen uns bzw. für den VFC überwiegt eine Mischung aus Enttäuschung und Wut, anstatt des Stolzes über die eigene Leistung. Natürlich sollte man die Freistöße energischer verteidigen, jedoch war stets die Angst vor dem Elfmeterpfiff im Hinterkopf.

Wenn man bedenkt, dass das Spiel aufgrund mehrerer Krankheitsfälle von Plauen mit unserem Einverständnis verlegt wurde und nach dem Spielverlauf wie beschrieben gesteuert wurde, fragt man sich was mit dem Fair-Play-Gedanken passiert ist. Trotz alle dem würden wir im Falle eines weiteren Verlegungsantrages erneut zustimmen, da es in unserem Sinne ist, sich mit den Gegnern sportlich auf Augenhöhe zu messen.

Budissa Bautzen: Stanley Birke, Matteo Hornemann, Joshua Nathe, Adrian Kittan, Oskar Götze, Emil Böhme, Fabius Göpfert, Erwin Schwarz, Rudi Hertrampf, Corbinian Schäfer und Jakob Petschak.

Tore:   0:1 Emil (21.), 0:2 Rudi (24.), 0:3 Jakob (33.), 1:3 (38.), 2:3 (50.), 3:3 (57.), 4:3 (60.+2)

Schiedsrichter: Sven Müller


D-Junioren Talenteliga, Testspiel, 04.03.2018, 10:00 Uhr
Müllerwiese

FSV Budissa Bautzen - FC Energie Cottbus 0:5

Am Sonntag hatten unsere Kicker aus der Talenteliga der D-Junioren schon wieder ihr nächstes Spiel. Am Sonnabend musste man sich noch den Kickern des SC Borea Dresden geschlagen geben. Doch am Sonntag war Energie Cottbus zum Testspiel zu Gast, die D-Juniorenmannschaft des Leistungszentrums aus Brandenburg. Unsere Jungs mussten also gleich wieder Flagge zeigen, obwohl es schwierig ist, erst einmal aus diesem Hallenmodus raus kommen. Doch ein Spiel ist bekanntlich das beste Training. Unsere Budissen wurden natürlich von den Kickern von Energie von Beginn an richtig gefordert. In vielen Phasen zu Beginn ging es für unsere Kicker zu schnell, die Abstände stimmten nicht, das Defensivverhalten war schwach und auch bei der Handlungsschnelligkeit waren die Gäste immer vorweg. Doch unsere Budissen kämpften, versuchten immer wieder den Spielfaden auf zunehmen, waren ständig bemüht sich im Zweikampfverhalten besser zustellen und die Anweisungen der Trainer umzusetzen. Sicher war es wieder ein verlorenes Spiel, aber bestimmt für jeden Budissen eine Erfahrung, die ihm weiterhilft seinem persönlichen Ziel näher zu kommen. Denn ein Ziel haben sie schon erreicht, dass sie sich solchen Gegnern stellen dürfen und diesen Erfahrungsschatz mit sich nehmen dürfen.


Hallenturnier Neugersdorf, 06.01.2018
Spielort: Neugersdorf
Erfolgreicher Jahresauftakt der U13

Am Samstag ging es für einen Teil der U13 zum 17.Volksbank-Cup des FC Oberlausitz Neugersdorf. Bei dem international besetzten Turnier wurde das erste Spiel gegen den FK Varnsdorf verschlafen und mit 1:2 verloren. Anschließend aber sammelte man sich und konnte durch Siege gegen den Gastgeber und Dresden Löbtau als Gruppensieger für das Viertelfinale qualifizieren. Durch den ungewohnten Turniermodus mit 12 Teams ergab sich im Viertelfinale die Neuauflage des letzten Gruppenspiels gegen Löbtau. Mit einem 3:0 zog man ins Halbfinale gegen Dresden Striesen ein. Nach einem 1:0 Erfolg stand man im Finale gegen die Jungs vom Berliner SC. Nach 10 packenden Minuten stand es 0:0, das Neunmeter-Schießen brachte die Entscheidung, in dem unser Torhüter Stanley zwei Neuner parieren und uns somit den Turniersieg sichern konnte.

Unsere Ergbenisse:
Budissa – Varnsdorf 1:2
Budissa – FCO 1. 1:0
Budissa – DD Löbtau 1:0
VF: Budissa – DD Löbtau 3:0
HF: Budissa – DD Striesen 1:0
Finale: Budissa – Berliner SC 0:0  2:1 n.N.

Unser Stanley wurde von den Trainern zum besten Torhüter gewählt.


Hallenturnier Heidenau, 07.01.2018
Spielort: Heidenau

Am Sonntag durfte der andere Teil unserer Truppe nach Heidenau zum C2 Turnier. Im ersten Spiel war das wohl höchste Tempo zu sehen, als man gegen den LSK Naprzod Czyzewice ein 2:2 erzielen konnte, obwohl in deren Reihen ein polnischer U15 Nationalspieler auflief. Danach konnte man gegen starke Freiberger einen knappen 2:1 Sieg feiern. Die Sportfreunde von TJ Sokol Kostany wurden mit 5:0 und der Gastgeber mit 4:0 besiegt. Im Spiel gegen Pirna-Copitz wollte man sich vorzeitig Platz 3 sichern, mit einem hart erarbeiteten 2:0 Sieg gelang dies auch. Im letzten Spiel gegen Dohna/Gorknitz bekam man deren Spielmacher nicht in den Griff und verlor so unglücklich mit 3:4 und verpasste dadurch die Chance auf den Turniersieg, da Czyzewice ungeschlagen durchmarschierte. Am Ende steht ein guter zweiter Platz und ein weiterer Fortschritt in unserer Entwicklung.

Unsere Ergebnisse:
Budissa – LSK Naprzod Czyzewice 2:2
Budissa – BSC Freiberg 2:1
Budissa – TJ Sokol Kostany 5:0
Budissa – Heidenauer SV 4:0
Budissa – Pirna-Copitz 2:0
Budissa – SpG Dohna/Gorknitz 3:4    

Unser Stanley konnte seine Auszeichnung vom Vortag wiederholen und wurde erneut bester Torhüter.


D1 Junioren beim C-Jugend Turnier in Hoyerswerda, 10.12.2017

Turnierort: Hoyerswerda

Nach lediglich einer Woche Training in der Halle fand das erste Turnier für unsere U13 statt. Man gastierte bei der C2 des Hoyerswerdaer FC, um sich vor allem mit körperlich überlegenen Gegnern zu messen. Und genau dieser Faktor war ausschlaggebend in den ersten Spielen, die gegen Bad Muskau und Wittichenau jeweils mit 0:2 verloren gingen. Nachdem man gegen den Gastgeber trotz Einbahnstraßenfußball nur 1:1 spielte, kombinierte man gegen Borea Dresden, Sachsendorf und Neschwitz immer besser und fuhr noch die für Platz 3 nötigen Punkte ein und hatte somit ein besseres Torverhältnis als der HFC auf Platz 4.

Unsere Ergebnisse:
0:2 * Budissa – Bad Muskau
0:2 * Budissa – Wittichenau
1:1 * Budissa – Hoyerswerda
3:1 * Budissa – Borea Dresden
3:0 * Budissa – Sachsendorf
5:1 * Budissa – Neschwitz

Abschlussplatzierungen:

  1. Wittichenau
  2. Bad Muskau
  3. Budissa
  4. Hoyerswerda
  5. Borea Dresden
  6. Neschwitz
  7. Sachsendorf

Budissa Spieler im All-Star Team: Erwin Schwarz

Für Budissa Bautzen spielten: Stanley Birke, Ben Gottlöber, Joshua Nathe, Oskar Götze, Fabius Göpfert, Erwin Schwarz, Rudi Hertramp


11. Spieltag Talenteliga Sachsen D-Junioren, 02.12.2016, 10:15 Uhr

Spielort: Chemnitz

Chemnitzer FC – FSV Budissa Bautzen 1:1 (0:1)

Nach dem 1:9 der Vorwoche gegen Aue wollte man sich zum Abschluss der Hinrunde nach einmal so präsentieren, wie man es über weite Strecken der Saison tat, kämpferisch stark und leidenschaftlich agierend. So spielte man etwas defensiver als in den letzten Spielen und stellte den CFC immer wieder vor Probleme zu Chancen zu kommen. Zu den erhofften Nadelstichen kam man zunächst noch nicht. Nach einem Fehler in der Spieleröffnung der Gastgeber konnte Rudi den Ball über den weit vor seinem Tor stehenden Keeper hinweg setzen zum 0:1. Danach weiter das gleiche Spiel. Chemnitz drückt, kommt aber nur zu Flanken und Distanzschüssen, die von der Abwehr und dem stark aufgelegten Stanley nur mit wenig Mühe geklärt wurden. So ging es mit der Führung in die Kabine. Mit dem Vorsatz weiter mit Leidenschaft zu verteidigen um etwas mitzunehmen ging es in die zweite Halbzeit. Jedoch schlief man noch im Zentrum, sodass der Stürmer in abseitsverdächtiger Position angespielt werden konnte und sofort den Ausgleich erzielte. Danach weiter das übliche Bild, jedoch durch eine taktische Umstellung mit mehr Entlastung nach vorn. Als Fabius frei durch war zog der Chemnitzer Abwehrchef die Notbremse und hielt ihn fest, für ihn war das Spiel zu Ende. In den letzten Minuten entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit der größten Chance für Fabius in der letzten Sekunde. Mit letzter Kraft setzte er sich noch einmal durch und schlenzte den Ball am Torhüter vorbei ans Lattenkreuz. Unmittelbar danach war Schluss. Der Punktgewinn wurde nach kurzer Auswertung zusammen mit den frierenden Eltern gefeiert. Ein kleines Dankeschön an dieser Stelle an alle Eltern, die uns zu den diversen Auswärtsspielen begleitet haben.

Für Budissa Bautzen spielten: Stanley Birke, Matteo Hornemann, Ben Gottlöber, Joshua Nathe, Adrian Kittan, Oskar Götze, Fabius Göpfert, Erwin Schwarz, Rudi Hertrampf, Dawid Sauer und Emil Böhme


10. Spieltag Talenteliga Sachsen D-Junioren, 27.11.2017, 11:00 Uhr

Spielort: Nachwuchszentrum

FSV Budissa Bautzen U13 – FC Erzgebirge Aue  (0:4)  1:9

Am Ende einer enttäuschenden Woche kamen die Veilchen aus dem Erzgebirge auf den Humboldthain. Ohne herausgespielte Chance stand es schnell 0:2 durch zwei Ecken. Anschließend waren wir um einen ordentlichen Spielaufbau bemüht, was Aue jedoch verhinderte und zum 0:3 und 0:4 konterte. So ging es in die Pause. Ziel war es nun wenigstens die zweite Halbzeit zu gewinnen. Aue jedoch kam besser aus der Kabine und erzielte das 0:5. Nach einer abgewehrten Ecke köpfte Jacob die zweite Flanke ins Tor zum 1:5. Wer dachte, dieses Tor bringt Selbstvertrauen, sah sich getäuscht. Im Gegenzug fiel das 1:6. In der Folge passierte das inakzeptable, denn man fiel mehr und mehr auseinander, sodass am Ende ein unnötiges aber verdientes 1:9 steht, gefühlt war jeder Schuss von Aue ein Treffer. Im letzten Spiel der Hinrunde geht es nächste Woche zum Chemnitzer FC, hoffentlich mit einer besseren Einstellung als gegen den FCE.

Für Budissa Bautzen spielten: Stanley Birke, Ben Gottlöber, Joshua Nathe, Adrian Kittan, Oskar Götze, Konstantin Wippich, Fabius Göpfert, Erwin Schwarz, Rudi Hertrampf, Corbinian Schäfer, Dawid Sauer und Jacob Petschak


Landespokal-Achtelfinale D-Junioren, 22.11.2017, 11:00 Uhr

Spielort: Pirna

VfL Pirna-Copitz – FSV Budissa Bautzen U13   3:2 (2:1)

Am Buß- und Bettag ging es für unsere U13 in der letzten K.O. Runde des Sachsenpokals zum aktuellen Zweiten der Landesklasse Ost nach Pirna. Mit den zuletzt fast Großfeldspielen fiel es unseren Jungs schwer, sich wieder auf dem Kleinfeld zu Recht zu finden. Trotzdem ging man mit 0:1 in Führung. Einen Abstimmungsfehler der Abwehr nutzte Fabius mit einem Pass auf Konstantin, der den Ball mühelos ins leere Tor einschob. Doch diese Führung hielt nicht lange, denn nach einer Ecke köpfte der Angreifer freistehend am langen Pfosten gegen die Laufrichtung des chancenlosen Stanleys zum 1:1. Dann begann leider der Mann in Gelb immer mehr in den Fokus zu rücken, und das heißt meistens nichts Gutes. Nach einem Foul an Konstantin ließ er weiterspielen und am Ende dieses Angriffs stand das 2:1. In der Folge wurde in der Beurteilung der Zweikämpfe oftmals mit zweierlei Maß gemessen. Pirna suchte mehr die Freistöße, anstatt sich durchzuspielen. So passierte fußballerisch nicht mehr viel. In Halbzeit zwei das gleiche Spiel, beide Mannschaften ziehen kleine taktische Fouls, Bautzen bekommt gelb, Pirna nichts. Trotzdem hadern die Trainer und „Fans“ der Gastgeber mit dem Schiedsrichter. Das 3:1 der Gastgeber fiel durch einen abgefälschten Freistoß, bei dem ein Angreifer Stanley mit grenzwertigen Mitteln behinderte. Im Gegenzug setzte Adrian ebenfalls einen Freistoß ins Tor zum 3:2. Anschließend drehte Pirna mächtig an der Uhr. Ein Abstoß in einer Minute, das ca. fünf Mal, mehrfache Auswechslungen und ein paar Verletzungsunterbrechungen brachten uns eine Nachspielzeit von
EINER !!! Minute. Mit den letzten Versuchen den Ausgleich zu schaffen ergaben sich natürlich noch Konterchancen, die unser starker Stanley aber zu Nichte machte.
So bleibt es bei einer unglücklichen aber auch nicht ganz unverdienten Niederlage und dem damit verbundenen Aus im Pokal, da der Gegner aggressiver und cleverer agierte. Bereits am Samstag geht es wieder gegen Lila-Weiß, dann gastiert um 11:00 Uhr der FC Erzgebirge Aue auf dem Humboldthain zum letzten Heimspiel in der Hinrunde der Talenteliga.

Für Budissa Bautzen spielten: Stanley Birke, Matteo Hornemann, Ben Gottlöber, Joshua Nathe, Adrian Kittan, Oskar Götze, Konstantin Wippich, Fabius Göpfert, Erwin Schwarz, Rudi Hertrampf, Corbinian Schäfer und Dawid Sauer


9. Spieltag Talenteliga, D-Junioren

Spielort: Chemnitz

VfB Fortuna Chemnitz – FSV Budissa Bautzen 2:0 (1:0)

Im Männerfußball würde man von einem „6-Punkte Spiel“ sprechen, im Nachwuchsbereich war es ein Spiel, in dem man spielerische Lösungen gegen körperlich überlegene Gegner finden muss. Dies gelang uns leider während des gesamten Spieles nicht. Während man in der Defensive kaum etwas zuließ, kam nach vorn an diesem Tag nur wenig Gefahr auf. Ein spielerisch ebenfalls harmloser Gegner schindete einen äußerst schmeichelhaften Freistoß am Strafraum, den der Chemnitzer Top-Torjäger ins Netz schoss. Eben jener war es auch, der immer wieder mit seinen langen Armen um sich schlug - wir nennen es mal Koordinationsprobleme. Der Schiedsrichter griff nicht ein, als Konstantin seinen Arm im vollen Lauf ins Gesicht bekam. In der zweiten Halbzeit lief Jannik nach einem Fehler der Gastgeber allein auf deren Tor zu, doch der Keeper parierte im Eins gegen Eins. Nach einem langen Ball auf der Gegenseite zieht der Chemnitzer Stürmer Ben im Laufduell zu Boden, verliert sein Gleichgewicht, fällt ebenso und bekommt tatsächlich den Freistoß für sich??? Im Fallen noch schlägt er zum zweiten Mal um sich, Ben bleibt benommen liegen, der Schiri zeigt „nur“ gelb. Als Trainer würde man seinen Schützling nun zum Schutz selbst herunter nehmen, aber nicht die Chemnitzer, den er muss ja den Freistoß schießen. Zu aller Überraschung landete dieser natürlich zum 2:0 Endstand im Netz. So bleibt es in einem typischen 0:0 Spiel ohne Chancen auf beiden bei einer äußerst unglücklichen Niederlage durch zwei schmeichelhaften Freistoß-Entscheidungen.
Nun heißt es Mund abputzen, denn bereits am Mittwoch wartet im Achtelfinale des Landespokals die schwierige Aufgabe beim Landesklasse-Zweiten VfL Pirna-Copitz, um in das Finalturnier Anfang Mai einzuziehen.

Für Budissa Bautzen spielten: Stanley Birke, Matteo Hornemann, Ben Gottlöber, Joshua Nathe, Adrian Kittan, Oskar Götze, Konstantin Wippich, Fabius Göpfert, Erwin Schwarz, Corbinian Schäfer, Jannik Uecker und Dawid Sauer


D-Junioren Talenteliga, 8. Spieltag, 11.11.2017, 10:30 Uhr
 
Spielort: Plauen

VFC Plauen – FSV Budissa Bautzen U13 2:2 (1:0)

Am Samstag stand für unsere U13 die weiteste Auswärtsfahrt der Saison ins vogtländische Plauen an. Und diese lange Reise musste man erst einmal aus den Beinen laufen. So gelang in den ersten Minuten wenig und Plauen ging mit dem ersten Eckball in Führung. Der Kopfball wurde unhaltbar für Stanley abgefälscht. In der Folge versuchte man auf beiden Seiten schnell in die Tiefe zu spielen. Lediglich ein paar harmlose Schüsse kamen zu Stande. Bis zur Halbzeit kamen wir besser ins Spiel, jedoch ohne den Gastgeber vor große Probleme zu stellen. In der zweiten Halbzeit ging es schnell über links, Fabius schloss den Angriff mit einem platzierten Linksschuss zum 1:1 ab. Von nun an bestimmten wir das Spiel, ließen Ball und Gegner laufen, der wenn überhaupt nur durch Ungenauigkeiten der Budissen ins Spiel kam. Jedoch taten sich unsere Jungs im letzten Drittel schwer, ein Kopfball von Emil war die größte Chance. So fiel die Führung nach einem Konter, Fabius scheiterte am Keeper der Plauener aber der mitgelaufene Emil verwertete den Abpraller. Diese Führung hielt leider nicht lange, denn statt den Ball in die Tiefe zu spielen, vertändelten wir den Ball in Strafraumnähe und der Gegner schloss direkt zum 2:2 in den Winkel ab, Stanley streckte sich vergebens. In den letzten Minuten versuchten wir auf Sieg zu spielen, aber jeder Konter des VFC blieb gefährlich. In der letzten Minute setzte Joshua noch einen kräftigen Schuss an die Latte, der Ball sprang wohl vor der Linie auf, sodass es bei einem unglücklichen 2:2 aus unserer Sicht blieb. In der nächsten Woche steht die nächste Auswärtsfahrt zu Fortuna Chemnitz auf dem Programm, hoffentlich wird die Müdigkeit der Fahrt dann schneller aus dem Körper gelaufen.

Für Budissa Bautzen spielten: Stanley Birke, Matteo Hornemann, Ben Gottlöber, Joshua Nathe, Adrian Kittan, Konstantin Wippich, Fabius Göpfert, Erwin Schwarz, Corbinian Schäfer, Dawid Sauer sowie die beiden Gastspieler des SV Burkau Emil Böhme und Luca Wittek


D-Junioren Talenteliga, 7.Spieltag, 04.11.2017, 11:00 Uhr

Spielort: Nachwuchszentrum

FSV Budissa Bautzen -  BSG Stahl Riesa  6:2 (3:1)

Nach dem mühevollen Auswärtssieg beim FC Grimma in der Vorwoche wollte man diese Woche im Heimspiel auch spielerisch überzeugend zum Erfolg kommen. Riesa wartete erst einmal ab und ließ uns in Ruhe aufbauen und Lücken suchen. Eine dieser Lücken fand Fabius und setzte einen Schuss aus 20 Metern unter die Latte zum 1:0. Unsere Jungs machten weiter Druck. Nach einer abgewehrten Ecke flankte Corbinian auf Konstantin, der den Ball zum 2:0 einnickte. Vom nun immer größer werdenden Selbstvertrauen kam immer mehr Sicherheit in die Aktionen, man ließ Ball und Gegner laufen. Joshua wurde wie zuvor Fabius nicht angegriffen und bedankte sich mit dem 3:0. Kurz vor der Pause kamen die Gäste mal in die Nähe unseres Tores und durch eine als Bogenlampe abgelenkte Flanke zum 1:3 aus deren Sicht. Nun galt es in Halbzeit 2 die Gäste nicht weiter ins Spiel kommen zu lassen und früh zur Entscheidung zu kommen. Dies gelang auch, denn Joshua kam zu seinem zweiten Tor an diesem Tag zum 4:1. Nur kurz darauf konnten die Elbstädter einen Eckball nicht weit genug klären, Adrian knallte aus 15 Metern den Ball in die Maschen. In der Folge spielte man den Vorsprung gekonnt in Richtung Ziel und erhöhte in der 52. Minute durch Fabius zum 6:1. Weitere Chancen blieben ungenutzt, zum Teil wurde nun zu umständlich gespielt. Als bereits alle den Abpfiff ersehnten, ließen wir die Riesaer noch einmal schießen und der Ball ging zum 6:2 unter die Latte, danach war Schluss. Nach der spielerisch besten Leistung in dieser Saison kletterte man auf Platz 7 und fährt nächste Woche zum aktuell Tabellenfünften nach Plauen. Mit einer Leistung wie gegen Riesa ist auch im Vogtland etwas Zählbares möglich.

Für Budissa Bautzen spielten: Stanley Birke, Matteo Hornemann, Ben Gottlöber, Joshua Nathe, Adrian Kittan, Konstantin Wippich, Fabius Göpfert, Erwin Schwarz, Rudi Hertrampf, Corbinian Schäfer, Dawid Sauer und Markus Anders


Talenteliga D-Junioren, Spielbericht 5. Spieltag, 21.10.2017, 10:30 Uhr

Spielort: Nachwuchszentrum Humboldthain

FSV Budissa Bautzen – SG Dynamo Dresden 3:7 (2:3)

Nach einem Monat Punktspielpause ging es am Samstag für unsere U13 im Heimspiel gegen den nächsten Top-Gegner, die Dynamos aus Dresden.
Von Beginn an hatten die Elbstädter das Heft des Handels in der Hand und schnürten uns in die eigene Hälfte. Jedoch gelang es uns nach Ballgewinnen schnell umzuschalten und so schloss Fabius einen Konter zum 1:0 ab. Nur wenigen Minuten später hätte Konstantin allein auf das Tor zulaufen können, schloss aber überhastet ab und verzog. Dynamo versuchte immer wieder durch die Schnittstellen im Zentrum zu spielen. Einen dieser Pässe fälschte Matteo unglücklich ins eigene Tor ab, 1:1. Im Anschluss immer das selbe Muster, Dynamo spielt, Budissa kontert, Fabius prüft den Keeper der Gäste. Kurz darauf konnten die Dresdner mit einem Flachschuss in Führung gehen, unhaltbar war der für den sonst überragenden Stanley nicht. Nicht geschockt vom Rückstand setzte man weitere Nadelstiche und Konstantin konnte sich durchsetzen und zum 2:2 ausgleichen. Unmittelbar vor der Halbzeit schaffte es Dynamo zum ersten Mal sich durch unsere komplette Mannschaft zu spielen. Der Stürmer netzte allein vor Stanley zum 2:3 Pausenstand ein. In der zweiten Halbzeit wollte man das Spiel so lange wie möglich offen halten und das gelang. Mitte der zweiten Hälfte wieder ein Nadelstich, den unser offensiv stärkster Fabius zum überraschenden 3:3 verwertete. Anschließend warf man sich in jeden Schuss, jedoch immer mit der Gefahr diese gefährlich abzufälschen. So kam Dynamo 10 Minuten vor dem Ende zum 3:4. Aber unsere Jungs glaubten weiter an sich, Adrian mit einem Strahl in Richtung Winkel, doch dem Dynamo Torwart wuchsen kurzerhand Flügel, denn irgendwie kratzte er den Ball aus dem Winkel. Praktisch im Gegenzug eine Uneinigkeit, wer den eigentlich gewonnenen Ball aus dem Strafraum dreschen soll, leider trifft unser Defensivspieler den Ball nicht richtig, sodass er ohne Not zum entscheidenden 3:5 ins eigene Tor geht, das zweite Eigentor des Tages. Nun blieben die Köpfe unten, was Dynamo zu zwei weiteren Toren und dem daraus resultierenden 3:7 Endstand nutzte. Stanley vereitelte in den Schlussminuten eine höhere Niederlage. Auch wenn Dynamo verdient gewinnt, bleibt die Entstehung dieser letztlich deutlichen Niederlage extrem unglücklich. Jetzt heißt es Mund abputzen und an die ersten 50 Minuten anknüpfen, denn nächste Woche wartet mit dem FC Grimma eine lösbare, aber dennoch  schwierige Auswärtspartie.

Für Budissa Bautzen spielten: Stanley Birke, Matteo Hornemann, Ben Gottlöber, Joshua Nathe, Adrian Kittan, Oskar Götze, Konstantin Wippich, Fabius Göpfert, Erwin Schwarz, Rudi Hertrampf, Corbinian Schäfer und Kaya Yücel


Talenteliga D-Junioren, Spielbericht 5. Spieltag, 21.10.2017, 10:30 Uhr

Spielort: Nachwuchszentrum Humboldthain

FSV Budissa Bautzen – SG Dynamo Dresden 3:7 (2:3)

Nach einem Monat Punktspielpause ging es am Samstag für unsere U13 im Heimspiel gegen den nächsten Top-Gegner, die Dynamos aus Dresden.
Von Beginn an hatten die Elbstädter das Heft des Handels in der Hand und schnürten uns in die eigene Hälfte. Jedoch gelang es uns nach Ballgewinnen schnell umzuschalten und so schloss Fabius einen Konter zum 1:0 ab. Nur wenigen Minuten später hätte Konstantin allein auf das Tor zulaufen können, schloss aber überhastet ab und verzog. Dynamo versuchte immer wieder durch die Schnittstellen im Zentrum zu spielen. Einen dieser Pässe fälschte Matteo unglücklich ins eigene Tor ab, 1:1. Im Anschluss immer das selbe Muster, Dynamo spielt, Budissa kontert, Fabius prüft den Keeper der Gäste. Kurz darauf konnten die Dresdner mit einem Flachschuss in Führung gehen, unhaltbar war der für den sonst überragenden Stanley nicht. Nicht geschockt vom Rückstand setzte man weitere Nadelstiche und Konstantin konnte sich durchsetzen und zum 2:2 ausgleichen. Unmittelbar vor der Halbzeit schaffte es Dynamo zum ersten Mal sich durch unsere komplette Mannschaft zu spielen. Der Stürmer netzte allein vor Stanley zum 2:3 Pausenstand ein. In der zweiten Halbzeit wollte man das Spiel so lange wie möglich offen halten und das gelang. Mitte der zweiten Hälfte wieder ein Nadelstich, den unser offensiv stärkster Fabius zum überraschenden 3:3 verwertete. Anschließend warf man sich in jeden Schuss, jedoch immer mit der Gefahr diese gefährlich abzufälschen. So kam Dynamo 10 Minuten vor dem Ende zum 3:4. Aber unsere Jungs glaubten weiter an sich, Adrian mit einem Strahl in Richtung Winkel, doch dem Dynamo Torwart wuchsen kurzerhand Flügel, denn irgendwie kratzte er den Ball aus dem Winkel. Praktisch im Gegenzug eine Uneinigkeit, wer den eigentlich gewonnenen Ball aus dem Strafraum dreschen soll, leider trifft unser Defensivspieler den Ball nicht richtig, sodass er ohne Not zum entscheidenden 3:5 ins eigene Tor geht, das zweite Eigentor des Tages. Nun blieben die Köpfe unten, was Dynamo zu zwei weiteren Toren und dem daraus resultierenden 3:7 Endstand nutzte. Stanley vereitelte in den Schlussminuten eine höhere Niederlage. Auch wenn Dynamo verdient gewinnt, bleibt die Entstehung dieser letztlich deutlichen Niederlage extrem unglücklich. Jetzt heißt es Mund abputzen und an die ersten 50 Minuten anknüpfen, denn nächste Woche wartet mit dem FC Grimma eine lösbare, aber dennoch  schwierige Auswärtspartie.

Für Budissa Bautzen spielten: Stanley Birke, Matteo Hornemann, Ben Gottlöber, Joshua Nathe, Adrian Kittan, Oskar Götze, Konstantin Wippich, Fabius Göpfert, Erwin Schwarz, Rudi Hertrampf, Corbinian Schäfer und Kaya Yücel


D-Junioren Talenteliga, 4. Spieltag, 23.09.2017, 10:30 Uhr

Spielort: Dresden, Jägerpark

SC Borea Dresden – FSV Budissa Bautzen 5:3 (4:1)

Am Samstag stand für die D1-Junioren das Auswärtsspiel beim SC Borea Dresden im Jägerpark an. Die klassische Phase des Abtastens gab es nicht, von Beginn hieß es für beide Teams „Vollgas“. Leider mit einer komplett unterschiedlichen Verwertungen der sich ergebenden Chancen, denn während unsere Jungs sowohl aus der Distanz, als auch aus kurzer Entfernung scheiterten, saß bei den Hausherren leider jeder Angriff. So stand es nach 20 Minuten bereits 4:0 und man hätte das Spiel abhaken können. Jedoch nicht mit unseren Jungs, denn sie erspielten sich weiterhin ordentliche Chancen und verkürzten noch vor der Pause auf 1:4. Nach der Pause ging das Spiel weiter mehr in Richtung Dresdener Tor, aber weiter ohne Erfolg. Mitte der zweiten Hälfte versenkte Joshua einen Freistoß aus 25 Metern direkt im Netz, nur noch 2:4. Nur wenige Minuten später rutschte Kaya in einen harmlosen Schuss und lenkte ihn somit zum 3:4 in die Maschen. Nun erhöhte man weiter das Risiko, denn man merkte dem Gegner die schwindenden Kräfte an. Jedoch reichten diese noch um den einen Konter zum 5:3 Endstand zu verwerten. Es bleibt festzuhalten, dass sich die Mannschaft, die sich zu Beginn des Spiels wie im falschen Film vorkam, nie aufgab und am Ende durch die couragierte Leistung mindestens einen Punkt verdient gehabt hätte.
Jetzt heißt es erst einmal durchschnaufen und über die Herbstferien Kräfte tanken, denn nach den Ferien empfangen unsere Kicker die Jungs von der SG Dynamo Dresden.

Für Budissa Bautzen spielten: Stanley Birke, Matteo Hornemann, Ben Gottlöber, Joshua Nathe, Adrian Kittan, Oskar Götze, Konstantin Wippich, Fabius Göpfert, Erwin Schwarz, Rudi Hertrampf, Corbinian Schäfer, Jannik Uecker, Kaya Yücel


D-Junioren Talenteliga

D-Junioren Landespokal, 2.Spieltag, 14.09.2017, 17:30 Uhr

Spielort: Kamenz, Sportplatz

SV Einheit Kamenz - FSV Budissa Bautzen (U13)  (2:2)  2:3 n.V.

Bereits am Donnerstag stand für unsere U13 die zweite Runde im Landespokal beim Landesklasse-Vertreter SV Einheit Kamenz an. Eine wie zu erwartenden schwierige Aufgabe, denn nach kurzem Abtasten gingen die Gastgeber in der 5. Minute mit 1:0 in Führung. Praktisch im Gegenzug wurde der Keeper der Lessingstädter zur ersten Parade gezwungen. Die anschließende Ecke verwandelte Fabius mit überragender Volleyabnahme zum 1:1. In der Folge entwickelte sich ein temporeiches Spiel in beide Richtungen. Einen Angriff schloss Joshua aus 20 Meter mit einem Strich unter die Latte musterhaft zum 1:2 ab. Doch leider hielt die Führung nur genauso lange, wie die der Kamenzer zu Beginn. Praktisch im Gegenzug konnte der Stürmer freistehend am langen Pfosten zum 2:2 einnetzen. Dies war auch der Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte ging es mehr in Richtung Kamenzer Tor, eine Reihe Großchancen ließen wir ungenutzt liegen. Der Gastgeber kam lediglich mit Nadelstichen vor unser Tor, Stanley rettete uns vor allem in der Nachspielzeit im 1-1 Duell in die Verlängerung. In dieser merkte man den Kamenzern den Verschleiß der Kräfte deutlich an. Sie hofften auf einen Lucky-Punch nach langen Bällen, jedoch ohne nennenswerte Chancen. Im Gegensatz dazu kamen unsere Jungs immer wieder zum Abschluss. Einen solchen von Rudi fälschte der Kamenzer Verteidiger unhaltbar zum viel umjubelten 2:3 ab. Auch nun hatte Kamenz nichts mehr entgegen zu setzen, unsere Jungs verpassten den Deckel drauf zu machen, ließen aber nichts mehr anbrennen. Nach einem hart umkämpften Spiel steht man letztlich verdient in der nächsten Runde des Landespokals, welche am 22.11. ausgespielt wird. In der Liga geht es am nächsten Samstag (23.09.) beim SC Borea Dresden weiter.

Für Budissa Bautzen spielten: Stanley Birke, Matteo Hornemann, Ben Gottlöber, Joshua Nathe, Adrian Kittan, Oskar Götze, Konstantin Wippich, Fabius Göpfert, Erwin Schwarz, Rudi Hertrampf, Corbinian Schäfer, Jannik Uecker, Dawid Sauer


3.Spieltag

Spielort: Nachwuchszentrum Humboldthain

FSV Budissa Bautzen (U13) – FSV Zwickau   2:3  (2:3)

Am Samstag empfingen unsere Kicker den aktuellen Tabellenführer aus Zwickau, die mit 6 Punkten und 12:1 Toren aus zwei Spielen auf Platz 1 rangierten. Trotzdem rechnete man sich im Vorfeld der Partie gute Chancen aus. Das Spiel entwickelte sich nur langsam, Chancen waren Mangelware. Durch eine Unachtsamkeit im Zentrum konnte der Gast durch einen platzierten Distanzschuss in Führung gehen. Ein individueller Fehler in unserer Abwehr brachte Zwickau nur kurz danach das 0:2. Dann fingen sich unsere Jungs und Adrian konnte nach feinem Pass in die Tiefe zum 1:2 verkürzen. Die aufkommende Hoffnung hielt nicht lange, denn die nächste Konzentrationslücke ermöglichte den zweiten Distanzschuss, der unhaltbar für Stanley zum 1:3 einschlug. Doch passend zum letzten Abschnitt der ersten Halbzeit ging es weiter hin und her, sodass Konstantin eine hohe Eingabe zum 2:3 Pausenstand verwertete. In der zweiten Hälfte wollten wir noch mal alles versuchen, aber es fehlte gegen eine gute Zwickauer Defensive an Ideen und Durchschlagskraft. Fabius vergab die größte Chance am langen Pfosten. So blieb es bei einem unglücklichen 2:3 gegen den Spitzenreiter. Bereits am Donnerstag geht es für die Jungs im Landespokal beim SV Einheit Kamenz weiter.

Für Budissa Bautzen spielten: Stanley Birke, Matteo Hornemann, Ben Gottlöber, Joshua Nathe, Adrian Kittan, Oskar Götze, Konstantin Wippich, Fabius Göpfert, Erwin Schwarz, Rudi Hertrampf, Corbinian Schäfer, Jannik Uecker, Dawid Sauer, Kaya Yücel


2.Spieltag, 02.09.2017, 10:30 Uhr

Spielort: Bruno-Plache-Stadion Leipzig

1.FC Lokomotive Leipzig  U13 - FSV Budissa Bautzen 1:2 (0:2)

Im zweiten Spiel der Saison gastierten die Budissen im Gelände des Bruno-Plache-Stadions bei der Lok aus Leipzig. Die Leistung aus der Vorwoche machte Mut, etwas Zählbares aus der Messestadt mitzunehmen. Jedoch merkte man von Anfang an, dass die für die Jungs erste längere Busfahrt doch sehr in den Knochen steckte, man fand nur äußerst schwer ins Spiel und Leipzig hatte erste Chancen. Dann wurde es kurios, ein Lok-Verteidiger wollte  seinen Torhüter anspielen, doch auf dem holprigen Platz sprang der Ball unglücklich auf und hoppelte zur Verwunderung aller ins Tor der Gastgeber. Wer dachte man bekommt nun Zugriff, sah sich getäuscht, Lok machte weiter Druck, nutzte aber die Chancen nicht, im Gegensatz zu den Bautzenern. Nach einem Ballgewinn an der Mittellinie wurde Fabius geschickt, dieser schlug einen Haken und schlenzte den Ball unhaltbar in den Winkel. Nach zwei ähnlichen Situationen setzte Fabius den Ball beide Male an den Pfosten. So blieb es bei einem glücklichen 0:2 Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte galt es zunächst sicher zu stehen und den schnellen Anschlusstreffer zu vermeiden. Doch irgendwie schien man dies nicht richtig verstanden zu haben, nach zwei Minuten verkürzte Lok zum 1:2. Nun wurde es natürlich noch schwerer aber wir wehrten uns mit allen Mitteln. Nach Auffassung des Schiedsrichters einmal regelwidrig im Strafraum, sodass Lok mit einem Elfmeter zur Chance auf den Ausgleich kam. Doch unser Stanley tauchte ab und konnte den Elfer sensationell abwehren. Auch in den Schlussminuten konnte sich Stanley als unüberwindbar erweisen und hielt den glücklichen 1:2 Sieg fest, während man vorn die Entscheidung zum 1:3 mehrfach verpasste. Im nächsten Spiel erwarten wir am Samstag den aktuellen Tabellenführer, den FSV Zwickau auf dem Humboldthain.

Für Budissa Bautzen spielten:
Stanley Birke, Matteo Hornemann, Ben Gottlöber, Joshua Nathe, Adrian Kittan, Oskar Götze, Fabius Göpfert, Erwin Schwarz, Corbinian Schäfer, Jannik Uecker, Dawid Sauer und Kaya Yücel


1.Spieltag, 26.08.2017, 10:30 Uhr

Spielort: Nachwuchszentrum Humboldthain
FSV Budissa Bautzen U13 -   Rasenballsport Leipzig U13  1:6 (1:2)

Am Samstag empfingen unsere Kicker die Jungs von RB Leipzig auf dem Humboldthain. Die Rolle des Favoriten lag logischerweise beim Gast. Das war jedoch in den Anfangsminuten nur selten zu sehen. Leipzig mit etwas mehr Ballbesitz konnte sich kaum nennenswerte Chancen erspielen. Nach einer undurchsichtigen Situation ging RB glücklich in Führung. Diese konnten sie etwas später mit dem 0:2 ausbauen, dem allerdings ein klares Foul an Ben voraus ging. Nicht geschockt spielten unsere Jungs weiter gut mit und hatten gute Chancen. Eine dieser nutzte Fabius nach Ecke von Joshua zum 1:2 Halbzeitstand.
In der zweiten Halbzeit wollte man noch einmal alles versuchen, jedoch traf RB zum 1:3. Geschockt davon sorgten wir mit einem Fehler im Aufbauspiel zum 1:4. Nun sank die Hoffnung und auch die Kraft, sodass ein Leipziger 18 Meter vor dem Tor nicht angegriffen wurde und zum 1:5 einnetzte. Den Schlusspunkt setzte der Gast dank eines unnötigen Elfmeters – 1:6.
Bleibt festzuhalten, dass RB Leipzig bis zum Anfang der zweiten Hälfte weitaus  mehr Mühe hatte, als sie sich vorgestellt hatten, denn unsere Jungs spielten eine überragende erste Halbzeit. Mit ein wenig mehr Glück fällt das Ergebnis 2 bis 3 Tore geringer aus, was der kämpferischen und taktischen Leistung unserer Jungs gerecht geworden wäre.

Für Budissa Bautzen spielten:
Stanley Birke, Matteo Hornemann, Joshua Nathe, Oskar Götze, Fabius Göpfert, Ben Gottlöber, Konstantin Wippich, Rudi Hertrampf, Adrian Kittan, Dawid Sauer, Corbinian Schäfer, Jannik Uecker und Erwin Schwarz


Sachsenpokal Runde 1

Bischofswerdaer FV 08 – FSV Budissa Bautzen U13 1:3 (0:2)

Am Samstag stand für die D1-Junioren mit dem Pokalspiel beim

Landesklasse-Aufsteiger Bischofswerda das erste Pflichtspiel der Saison an. Mit der Rolle des Favoriten konnte man sich schnell anfreunden und erspielte sich erste Chancen, deren Ausnutzung ausbaufähig bleibt. So dauerte es bis zur 19. Minute, als Rudi nach einem klugen Rückpass von Ben dem insgesamt gut agierenden BFV-Keeper keine Chance ließ und die Budissen in Führung schoss. Daraufhin waren die Schiebocker geschockt, was Konstantin für ein feines Solo durch das Zentrum nutzte und auf Ben ablegte, der mühelos zum 0:2 Halbzeitstand erhöhte. Sowohl kurz vor, als auch kurz nach der Pause verpasste man es, den Sack zu zumachen und brachte die tapfer kämpfenden Gastgeber zurück ins Spiel. Aus spitzem Winkel fiel der 1:2 Anschlusstreffer. Der galt als Weckruf und man machte wieder mehr für das Spiel. Mit einem feinen Schuss aus 15 Metern in den linken oberen Winkel erzielte Oskar das 1:3 und sorgte somit für die Entscheidung und den Endstand.

Die D1 zieht somit in die nächste Runde ein. Unsere Jungs bedankten sich bei den mitgereisten Eltern für die Unterstützung. Diese wird auch am kommenden Samstag nötig sein, denn dann steht der erste Spieltag in der Talenteliga auf dem Programm. Zum Auftakt empfangen unsere Jungs niemand geringeren als RB Leipzig.

Für Budissa Bautzen spielten:

Stanley Birke, Ben Gottlöber, Joshua Nathe, Adrian Kittan, Oskar Götze, Konstantin Wippich, Fabius Göpfert, Dawid Sauer, Rudi Hertrampf, Matteo Hornemann, Corbinian Schäfer und Kaya Yücel