FSV Budissa Bautzen

Sportverein seit 1904

Nächste Spielansetzungen

Sonntag, 10.03.2024 - 14:00 Uhr

Oberliga

FSV Budissa Bautzen
VfL Halle 96
:

16.03.2024 - 14:00 Uhr

Oberliga

VfB Auerbach
FSV Budissa Bautzen
:

Ehre, wem Ehre gebührt.

FSV Budissa Bautzen

Die Ehrennadel in Gold für Andreas Lischke

Eine Ehrennadel in Gold für außergewöhnliches Engagement bei Budissa Bautzen: Andreas Lischke hat für sein herausragendes ehrenamtliches Engagement und seine langjährige Hingabe zum Verein die Ehrennadel der FSV Budissa Bautzen in Gold erhalten. Er ist nicht nur eine wichtige Stütze des Vereins, sondern auch als die "sportliche Stimme der Oberlausitz" bekannt.

Andreas Lischke ist seit vielen Jahrzehnten mit großem Einsatz bei Budissa Bautzen aktiv. Bereits zu DDR-Zeiten agierte er als Nachwuchsspieler bei Motor Bautzen und wurde früh von der Begeisterung für den Fußball geprägt. Seine familiären Verbindungen zum Verein gehen sogar noch weiter zurück, denn sein Vater war einst Trainer bei Motor Bautzen und wurde nach der Wende der erste Jugendleiter im Verein. Diese enge Verbundenheit zum Verein legte den Grundstein für seine eigene Laufbahn bei Budissa Bautzen.

Seine "Budissa-Karriere" begann im Jahr 1991, als er als Kassierer bei den Heimspielen auf der Müllerwiese mithalf. Seitdem hat er kontinuierlich verschiedene Aufgaben übernommen und ist zu einer vertrauten und geschätzten Persönlichkeit im Verein herangewachsen. Besonders bekannt ist er heute als Stadionsprecher, der seit den 90er-Jahren so mit seiner Stimme die Spiele zum Leben erweckt.

Doch sein Engagement beschränkt sich nicht nur auf die Rolle des Stadionsprechers. Andreas Lischke geht weit über seine Aufgaben hinaus und investiert viel Zeit und Energie, um die Entwicklung des Vereins voranzutreiben. Als Mitglied des Aufsichtsrats von Budissa Bautzen bringt er seine Expertise und Leidenschaft ein, um wichtige Entscheidungen mitzugestalten. Darüber hinaus engagiert er sich auch im Westlausitzer Fußballverband in verschiedenen Gremien und setzt sich dort für die Belange des Fußballs ein.

Es ist bewundernswert, wie Andreas Lischke alle verschiedenen Aufgaben unter einen Hut bringt. Trotz seiner hauptberuflichen Tätigkeit in Dresden, seinem Engagement bei Budissa Bautzen und im Westlausitzer Fußballverband findet er sogar noch Zeit, selbst aktiv Fußball zu spielen und beim SV Obergurig mitzuwirken. Der Fußball bestimmt zweifellos einen großen Teil seines Lebens, und er hat es geschafft, diese Aktivitäten mit einer positiven Einstellung und dem Einsatz in starken Teams zu vereinen.

Lieber Andreas, wir möchten dir für deine Leidenschaft, dein Engagement und deine langjährige Treue zu Budissa Bautzen unseren höchsten Dank und unsere Anerkennung aussprechen. Du bist ein Vorbild und du zeigst, dass ehrenamtliches Engagement und sportliche Begeisterung Hand in Hand gehen können.

Die Ehrennadel in Bronze für Ulrich Schilde

Ulrich Schilde erhält Ehrennadel in Bronze für herausragendes Engagement: Ulrich Schilde, ein langjähriger Unterstützer und Freund des Vereins, wurde mit der Ehrennadel in Bronze ausgezeichnet. Die Ehrung erfolgte als Anerkennung für sein herausragendes Engagement und seine langjährige Treue zum Verein.

Ulrich Schilde hat sich über viele Jahre hinweg in vielfältiger Weise insbesondere für die Belange der "Eisernen Mannschaft" eingesetzt. Er ist zudem seit 2016 Mitglied des Ehrenrats des Vereins und seit 2021 dessen Vorsitzender. In dieser Funktion trägt er maßgeblich zur Förderung und Weiterentwicklung des Vereins bei. Seine Expertise und sein Engagement machen ihn zu einer geschätzten Persönlichkeit in der Budissa-Familie.

Wir möchten Ulrich Schilde herzlich zu dieser verdienten Auszeichnung gratulieren. Sein langjähriges Engagement, seine Unterstützung und sein Einsatz sind von unschätzbarem Wert für den Verein.

Ulrich Schilde ist ein Vorbild für andere Mitglieder und zeigt, wie wichtig ehrenamtliches Engagement für das Vereinsleben ist. Wir sind stolz, ihn als Teil unserer Gemeinschaft zu haben und freuen uns auf viele weitere Jahre seines engagierten Wirkens.

Auszeichnung für Ringo Schmidt

Ringo Schmidt, langjähriger Schiedsrichter, Schiedsrichterbeobachter, Ausschuss des Westlausitzer Fußballverbandes und Schiedsrichter-Betreuer, wurde mit der DFB-Ehrenamtsuhr ausgezeichnet. Die Auszeichnung erfolgte im Rahmen seines 50. Geburtstages als Anerkennung für sein jahrzehntelanges Engagement und seine wertvollen Beiträge zum Schiedsrichterwesen.

Ringo Schmidt hat sich über viele Jahre hinweg mit Leidenschaft und Hingabe dem Schiedsrichterwesen gewidmet. Als Schiedsrichter selbst hat er unzählige Spiele geleitet und dabei Fairness und Gerechtigkeit auf dem Platz verkörpert. Durch seine Erfahrung und Fachkenntnis wurde er zu einem geschätzten Schiedsrichterbeobachter, der die Leistungen und Weiterentwicklung anderer Schiedsrichter unterstützt und fördert.

Darüber hinaus hat Ringo Schmidt als Ausschuss des Westlausitzer Fußballverbandes wichtige Aufgaben übernommen und dazu beigetragen, die Qualität und Professionalität des Schiedsrichterwesens in der Region zu steigern. Sein Engagement und seine Expertise haben dazu beigetragen, dass das Schiedsrichterwesen stets auf einem hohen Niveau gehalten wird.

Wir möchten Ringo Schmidt herzlich zu dieser verdienten Auszeichnung gratulieren. Sein jahrzehntelanges Engagement und sein Einsatz sind von unschätzbarem Wert. Wir sind stolz, ihn als Mitglied unserer Fußballgemeinschaft zu haben und danken ihm für seinen Beitrag zur Fairness und Integrität auf und neben dem Platz.

Die DFB-Ehrenamtsuhr ist eine verdiente Anerkennung für Ringo Schmidts unermüdliches Engagement. Sie symbolisiert seine Leidenschaft und sein Engagement für den Fußballsport. Wir sind dankbar für sein Wirken und freuen uns auf viele weitere Jahre seines inspirierenden Einsatzes.