FSV Budissa Bautzen

Sportverein seit 1904

Nächste Spielansetzungen

19.04.2024 - 18:30 Uhr

Oberliga

FSV Budissa Bautzen
SC Freital
:

Sonntag, 05.05.2024 - 14:00 Uhr

Oberliga

FSV Budissa Bautzen
FC Grimma
:

Derbysieg im Heimspiel gegen den BFV 08

FSV Budissa Bautzen

29. Spieltag der NOFV-Oberliga Süd 2021/22:
FSV Budissa Bautzen - Bischofswerdaer FV 08

2:1-Sieg im Oberlausitz-Derby gegen den Bischofswerdaer FV 08

Im Oberlausitz-Derby schlägt die FSV Budissa Bautzen den Bischofswerdaer FV im Stadion Müllerwiese mit 2:1. Das Spiel war geprägt von vielen hitzigen Zweikämpfen und Fouls - insgesamt gab es 2 Platzverweise und 9 gelbe Karten.

Im Vergleich zum Spiel der Vorwoche gegen Inter Leipzig wechselte Cheftrainer Stefan Richter auf einer Position. Für Martin Zoul, der sich in der Erwärmung verletzte, rückte Mikolaj Gorzelanski zwischen die Pfosten, der über die gesamte Partie eine sehr ordentliche Leistung zeigte. Unsere "Spree-Budissen" erwischten in den Anfangsminuten den besseren Start. Bereits in der 5. Spielminute konnten die gut 400 Fans auf der Müllerwiese jubeln. Nach einem Eckball köpfte Steve Schröder den Ball ins Tor zur frühen 1:0-Führung. Einige Minuten später hatte Tom Hagemann das 2:0 auf dem Fuß. Anstatt den Ball direkt abzuschließen, wollte er den gegnerischen Torwart umdribbeln, blieb aber anschließend hängen. Ab der 30. Spielminute wurden unsere Männer dann zunehmend passiver und ließen dem Gegner im Mittelfeld mehr Platz zum kombinieren und so kamen sie durch schnelle Konter immer wieder gefährlich vor das Tor. Durch Martin Sobe, Justin Jacob und Tom Grellmann hatte man in Halbzeit 1 gute Chancen auf den Ausgleich. Mit einer knappen 1:0-Führung ging es in die Pause.

Aus der Halbzeit kamen unsere "Spree-Budissen" sehr gut. Durch aggressives Anlaufen zwang man den Gegner immer wieder zu Fehlern und kam zu vielen Balleroberungen im Mittelfeld. In der 58. Spielminute fiel dann das verdiente 2:0. Nach einer Kombination durch das Zentrum flankte Steve Schröder den Ball zu Tom Hagemann, der den Ball mit einem wunderschönen Flugkopfball im gegnerischen Tor unterbrachte. Danach wurde die Partie immer hitziger. In der 62. Spielminute kam es nach einem Foul von Tom Hagemann zu einer Rudelbildung, bei der Steve Zizka unseren Kapitän umschubste. Der Schiedsrichter zeigte die gelbe Karte für Tom Hagemann und Steve Zizka flog mit der roten Karte vom Platz. Das Bischofswerda aber nicht aufgeben würde, war klar. 5 Minuten später kamen sie sogar durch ein Eigentor zum 2:1-Anschlusstreffer. Nach einer Flanke von Pavel Cermak köpfte Paul Fromm Pavel Patka an, wodurch der Ball unglücklich im eigenen Tor landete. In der 74. Spielminute dann der nächste Aufreger. Nach einem Foul zeigte der Schiedsrichter Jannik Käppler die zweite gelbe Karte. Und somit musste auch er vom Feld. In der letzten Viertelstunde passierte dann nicht mehr viel. Bischofswerda warf noch mal alles nach vorn. Unsere "Spree-Budissen" konnten die daraus resultierenden Konter nicht gut ausspielen, sodass es am Ende bei einem knappen 2:1-Erfolg blieb.

Im letzten Oberlausitz-Derby konnte endlich der erste Derbysieg gefeiert werden. Mit dem Sieg steht auch fest, dass wir die Saison als Oberlausitz-Meister krönen werden. Sowohl Bischofswerda, als auch Neugersdorf, können in den verbleibenden 4 Spielen nicht mehr an unseren "Spree-Budissen" vorbeiziehen.

Am nächsten Wochenende steht dann die längste Auswärtsfahrt an. Am Sonntag ist unsere 1. Männermannschaft beim FC Einheit Wernigerode zu Gast. Anstoß der Begegnung ist am 29. Mai, 14 Uhr. Der FC Einheit Wernigerode schaffte im Halbfinale des Sachsen-Anhalt-Pokal durch einen 2:1-Sieg gegen den Halleschen FC den Einzug in den DFB-Pokal. Im Finale unterlagen die Mannsberger Jungs dann dem Drittligameister FC Magdeburg mit 0:5.

FSV Budissa Bautzen: Mikolaj Gorzelanski – Moritz Noack (64. Max Rülicke), Pavel Patka, Jannik Käppler, Kay Weska – Tom Hentschel (76. Lukas Lehmann), Steve Schröder – Julien Hentsch (76. Filip Henzl), Paul Jockusch (90. Franz Voigt), Florian Baudisch (76. Radoslaw Sarelo) - Tom Hagemann

Trainer: Stefan Richter

Bischofswerdaer FV 08: Lukas Kycek - Justin Jacob, Paul Fromm, Jasper Raul Günther (62. Bruno Schiemann), Pavel Cermak - Tim Wockatz (88. Michal Brandl), Jiri Valenta - Martin Sobe, Steve Zizka, Tom Grellmann - Jonas Krautschick (76. Ricards Zaldovskis)

Trainer: Frank Rietschel

Schiedsrichter: Philipp Jacob, Clemens Biastoch, Michael Näther

  • 1:0 Steve Schröder (5. Spielminute)
  • 2:0 Tom Hagemann (58. Spielminute)
  • 2:1 Eigentor Pavel Patka (67. Spielminute)

[youtube url="https://www.youtube-nocookie.com/embed/X7o6o-EaEcQ"]