FSV Budissa Bautzen

Sportverein seit 1904

Nächste Spielansetzungen

Mittwoch, 17.07.2024 - 19:00 Uhr

Freundschaftsspiele

SG Dynamo Dresden U19
FSV Budissa Bautzen
:

20.07.2024 - 13:00 Uhr

Landesfreundschaftsspiele

SV Tapfer 06 Leipzig
FSV Budissa Bautzen
:

Mittwoch, 24.07.2024 - 19:00 Uhr

regionale Freundschaftsspiele

FSV Budissa Bautzen
SC Borea Dresden
:

Dritte Niederlage in Folge

FSV Budissa Bautzen

27. Oktober 2021 | Eins muss man gleich vorweg sagen: Obwohl es für Budissa Bautzen am gestrigen Abend die dritte Niederlage in Folge gab, zeigte die Leistungskurve der Spreestädter beim 1:2 gegen den VfB Krieschow deutlich nach oben.

Budissa-Trainer Stefan Richter musste gleich auf fünf Stammspieler verzichten und so standen sieben Spieler mit Budissa-Nachwuchsvergangenheit in der Anfangsformation. Und dieses junge Team bot den offensivstarken Gästen aus dem Spreewald richtig Paroli. Nach einem Freistoß von Filip Henzl in der 19. Minute verlängert Steve Schröder den Ball mit dem Scheitel und der geht zur Budissa-Führung ins Netz. Die Gäste nun immer wieder mit schnellen Angriffen Richtung Budissa-Tor, aber die Defensive stand sicher und wenn mal ein Ball durchkam, war Martin Zoul im Tor zur Stelle. Auf der Gegenseite dann fast der zweite Budissa-Treffer durch Filip Henzl. Nach einer Flanke von Radoslaw Sarelo spitzelt er im Strafraum in den Ball, der verfehlt aber das Gehäuse knapp. Die Krieschower machten es dann kurz vor dem Halbzeitpfiff besser. Nach einer Flanke von der linken Seite kommt Raak im Strafraum zum Schuss, welchen Martin Zoul nach parieren kann. Beim Nachschuss von Pauling unter die Latte war er dann aber machtlos. So ging es mit einem Unentschieden in die Kabinen.

Aus der kamen die Gäste dann gleich mit Tempo und einem Sturmlauf von Pauling. Dessen Rückpass findet Rangelov, der aber aus 11 Metern den Ball weit übers Tor schießt. Aber der Druck der Gäste zahlte sich in der 54. Minute aus. Pahlow kann sich auf der linken Seite durchsetzen, flankt in den Strafraum, wo Martin Zoul nicht an den Ball kommt und Pauling zur Gäste-Führung einschiebt. In der weiteren Phase des Spiels hatten die Budissen Mühe nicht noch höher in Rückstand zu geraten und auch Glück, dass die Brandenburger einige hochkarätige Chancen ausliessen. Erst in der Mitte der zweiten Spielhälfte konnte man dann wieder selber Druck Richtung gegnerisches Tor aufbauen, war damit aber auch sofort gefährlich. So zwang Julien Hentsch den Krieschower Schlussmann mit einem Schuss von der Strafraumgrenze zur Glanzparade und auch ein Schuss von Steve Schröder verfehlte knapp das Tor. Leider wollte auch in den acht Minuten Nachspielzeit das Runde nicht in das Eckige der Gäste, sodass es bei der knappen 1:2 Niederlage blieb.

Aufstellung:

Zoul – Henzl (ab 82‘ C. Noack), Weska, Patka, M. Noack (ab 91‘ Voigt) – Hentschel (ab 91‘ Geisler), Schröder – Hentsch, Hanisch (ab 82‘ Hagemann), Jockusch, Sarelo (ab 70‘ Marx)

Torfolge:

1:0  18‘ Schröder

1:1  39‘ Pauling

1:2  54‘ Pauling