FSV Budissa Bautzen

Sportverein seit 1904

Nächste Spielansetzungen

19.04.2024 - 18:30 Uhr

Oberliga

FSV Budissa Bautzen
SC Freital
:

Sonntag, 05.05.2024 - 14:00 Uhr

Oberliga

FSV Budissa Bautzen
FC Grimma
:

Favorit setzt sich durch - 4:1 Auswärtsniederlage in Erfurt

FSV Budissa Bautzen

19. Spieltag der NOFV-Oberliga Süd 2021/22:
FC Rot-Weiß Erfurt - FSV Budissa Bautzen

4:1-Auswärtsniederlage im Steigerwaldstadion Erfurt

Im Spitzenspiel des 19. Spieltages der Oberliga kam es im Steigerwaldstadion in Erfurt zum Aufeinandertreffen des Spitzenreiters und seines direkten Verfolgers. Der FC Rot-Weiß Erfurt kam dabei besser ins Spiel. Bereits in der 3. Spielminute gingen die Hausherren in Führung. Nach einer Ecke köpfte Nkoa auf Mergel, der den Ball über Torhüter Martin Zoul verlängerte und zum 1:0 traf. Max Rülicke versuchte noch auf der Linie zu klären, aber der Ball war vermutlich knapp hinter der Linie.

Danach kamen unsere "Spree-Budissen" besser ins Spiel. Man versuchte die Gastgeber zunehmend unter Druck zu setzen und Lücken in der gegnerischen Defensive zu finden. In der 11. Spielminute fiel dann der Ausgleich. Nach einem langen Ball von Jannik Käppler auf Tom Hagemann kam es zu einer unübersichtlichen Situation im Strafraum. Der gegnerische Torwart, der Innenverteidiger der Erfurter und Stürmer Tom Hagemann behinderten sich gegenseitig und versuchten an den Ball zu kommen. Der Ball kam dann in den Rückraum zu Paul Jockusch, der keine Probleme hatte aus 20 Metern den Ball ins Tor zu befördern.

Unsere Männer hatten nun ihre beste Phase, aber Erfurt hatte wieder eine Antwort parat. Sie waren stets über ihre schnellen Außenspieler gefährlich. In der 26. Spielminute gingen die Hausherren dann erneut in Führung. Nach einem Chipball über die Bautzner Abwehr lief Tavares an Martin Zoul vorbei und schob zum 2:1 ein. Danach gab es keine nennenswerten Chancen in der ersten Halbzeit auf beiden Seiten.

Die 1461 Zuschauer sahen in der zweiten Halbzeit dann eine sehr zerfahrene Partie. Durch viele kleinere Fouls kam kein richtiger Spielfluss mehr zustande. Erfurt versuchte durch früheres Anlaufen den Spielaufbau der "Spree-Budissen" zu unterbinden und erspielte sich in Folge gute Chancen, die sie aber nicht nutzen konnten. Die beste Möglichkeiten für unsere "Spree-Budissen" hatte Paul Jockusch in Halbzeit 2. Im Strafraum wurde er zu Fall gebracht, doch der Schiedsrichter entschied auf Stürmerfoul am Erfurter Torhüter. Auch in der 1. Halbzeit gab es eine umstrittene Situation im Erfurter Strafraum. In der 89. und 90. Spielminute konterten dann die Erfurter unsere 1. Männermannschaft noch zweimal aus. Seidemann und Hajrulla besorgten den 4:1-Endstand.

Der FC Rot-Weiß Erfurt entschied das Spitzenspiel am Ende zwar verdient mit 4:1 für sich, jedoch war es über lange Zeit eine Begegnung auf Augenhöhe. Die Erfurter konnten so einen weiteren wichtigen Sieg im Aufstiegsrennen einfahren.

FC Rot-Weiß Erfurt: Lukas Schellenberg - Marcel Bär, Aaron Frimpong Manu, Solomon Patrik Amoungou Nkoa, Sidny Lopes Cabral - Til Linus Schwarz (84. Moulaye Ndiaye) - Keliano Tevares (84. Enrico Startsev), Angelos Kerasidis (75. Kay Seidemann), Fatlum Elezi, Kevin Nsimba (65. Romarjo Hajrulla) - Artur Mergel

Trainer: Fabian Gerber

FSV Budissa Bautzen: Martin Zoul – Max Rülicke (64. Moritz Noack), Pavel Patka, Jannik Käppler, Kay Weska (56. Filip Henzl) – Steve Schröder, Tom Henschel (76. Radoslaw Sarelo) – Julien Hentsch (76. Lukas Hanisch), Norman Kloß, Paul Jockusch – Tom Hagemann

Trainer: Stefan Richter

Schiedsrichter: Johannes Schipke, Alexander Kroll, Nick Kahlert

  • 1:0 Artur Mergel (3. Spielminute)
  • 1:1 Paul Jockusch (11. Spielminute)
  • 2:1 Keliano Tavares (26. Spielminute)
  • 3:1 Kay Seidemann (89. Spielminute)
  • 4:1 Romarjo Hajrulla (90. Spielminute)

Vielen Dank an Marcel Junghanns für die Bereitstellung der Bilder.

[youtube url="https://www.youtube-nocookie.com/embed/5okVVyKRDcI"]