FSV Budissa Bautzen

Sportverein seit 1904

Nächste Spielansetzungen

Gegneranalyse: FC An der Fahner Höhe

FSV Budissa Bautzen

Gegneranalyse:
FC An der Fahner Höhe - FSV Budissa Bautzen

20. Spieltag der NOFV-Oberliga Süd: Eine weite Auswärtsfahrt steht an. Der 20. Spieltag wird nachgeholt. Gegner ist der FC An der Fahner Höhe.

Am Samstag, 30. April, steht das Nachholspiel gegen den FC An der Fahner Höhe an. Das Team von Trainer Stefan Richter erwartet erneut eine lange Auswärtsfahrt nach Thüringen. Anstoß der Begegnung ist 14 Uhr im Stadion Dachwig (Am Stadion, 99100 Dachwig).

Der FC An der Fahner Höhe entstand 2016 aus einer Fusion der Vereine FC Blau-Weiß Dachwig/Döllstädt und SV Fortuna Gräfentonna. In der Saison 2015/16 hatte die SG FC Blau-Weiß Dachwig/Döllstädt die Meisterschaft in der Thüringenliga gewonnen, allerdings auf den möglichen Aufstieg in die Oberliga verzichtet. In der Saison 2019/20 wurde dann der Aufstieg in die Oberliga realisiert - trotz Abbruch der Saison aufgrund der Covid-19-Pandemie und drei Punkten Abzug wegen Nichterfüllung des Schiedsrichtersolls.

In ihrer ersten Oberligasaison belegte das Team von Trainer Tobias Busse den 10. Tabellenplatz und konnte im Thüringenpokal das Finale erreichen.

Auch in dieser Saison steht der FC An der Fahner Höhe solide im Mittelfeld der Oberliga. 30 Punkte aus 21 Spielen konnten geholt werden. Damit stehen sie auf dem 9. Tabellenplatz. 10 Punkte trennen die Thüringer auf von einem Abstiegsplatz.

Das letzte Spiel konnte der FC An der Fahner Höhe gegen den FC Einheit Wernigerode 0:1 gewinnen. Davor gab es ein 0:0-Unentschieden gegen den BFV 08 und eine 2:1-Niederlage gegen FC International Leipzig.

Im Hinspiel mussten unsere „Spree-Budissen“ eine 0:2-Niederlage einstecken. Beim Saisonauftakt der Oberliga am 1. Spieltag gab es auf der heimischen Müllerwiese nichts zu holen - zwei Fehler in der Defensive wurden eiskalt bestraft. Gegen eine eingeschworene Truppe, die alles aus sich herausholt, gilt es an diesem Tag dagegenzuhalten und die eigenen Stärken auf dem Platz zu bringen.