FSV Budissa Bautzen

Sportverein seit 1904

Nächste Spielansetzungen

19.04.2024 - 18:30 Uhr

Oberliga

FSV Budissa Bautzen
SC Freital
:

Sonntag, 05.05.2024 - 14:00 Uhr

Oberliga

FSV Budissa Bautzen
FC Grimma
:

Gegneranalyse und Informationen zum Pokal-Viertelfinale

FSV Budissa Bautzen

Gegneranalyse:
FSV Budissa Bautzen - BSG Chemie Leipzig

Im Viertelfinale des Sachsenpokals trifft unsere Männermannschaft erneut auf einen Regionalligisten: die BSG Chemie Leipzig.

Die Vorfreude steigt: Das Sachsenpokal-Viertelfinale steht an. Am Samstag ist der Regionalligist BSG Chemie Leipzig zu Gast auf der Müllerwiese. Anstoß der Begegnung ist 15 Uhr.

Mit der BSG Chemie Leipzig kommt kein einfacher Gegner auf die Müllerwiese. Das zeigen die Statistiken: Die BSG Chemie Leipzig steht aktuell mit 40 Punkten auf dem 12. Tabellenplatz und verweist mit 33 Tore und 35 Gegentoren eine sehr ausgeglichene Bilanz auf. Mit einem sehr einfachen Fußball, Zweikampfhärte und guter Defensivarbeit gestaltet Chemie Leipzig ihr Spiel. Sie sind ein gestandener Regionalligist, obwohl sie erst die die dritte Saison in der Regionalliga spielen. In allen drei Saisons hatten die Leipziger nichts mit dem Abstieg zu tun. Besonders hervorzuheben ist ihre zweite Saison, in der das Team von Trainer Miroslav Jagatic den dritten Tabellenplatz erreichte.

Im Pokal setzte sich die BSG Chemie Leipzig in allen Partien sehr souverän durch. 4:0 gegen Blau-Weiß Leipzig, 0:5 gegen Fortuna Chemnitz und 6:0 gegen den Dresdner SC. Unsere „Spree-Budissen“ konnten in der dritten Runde bereits mit dem 1. FC Lokomotive Leipzig einen Regionalligisten aus dem Pokal werfen. Gelingt ihnen nochmal eine Pokalsensation?

Beide Vereine trafen in der jüngeren Vergangenheit viermal aufeinander. Die Ergebnisse: Drei Niederlagen und ein Sieg für die FSV Budissa Bautzen. Zwei Niederlagen davon mussten im Sachsenpokal hingenommen werden. In der Saison 2017/18 konnten die Chemiker sogar den Sachsenpokal gewinnen. Im „Spiel des Jahres“ - dem DFB-Pokal - unterlagen sie dann dem SC Paderborn mit 0:3.

Das Team von Trainer Stefan Richter freut sich auf ein erneutes Kräftemessen gegen einen Regionalligisten. Unsere „Spree-Budissen“ sind hochmotiviert, die nächste Pokalsensation gemeinsam mit den Fans auf der Müllerwiese zu feiern und ins Halbfinale des Sachsenpokals einzuziehen.

Tickets und Eintrittskarten: Tickets bzw. Eintrittskarten gibt es ausschließlich – in ausreichender Stückzahl – an den Tageskassen im Stadion Müllerwiese (Vollzahler 8 Euro, ermäßigt 6 Euro).

Stadionöffnung: Das Stadion öffnet am Samstag bereits 13.30 Uhr.

Hygienehinweise: Das Viertelfinale wird im 3G-Modus ausgetragen. Es genügt ein Impf- bzw. Genesenennachweis oder ein tagesaktuelles, negatives und zertifiziertes Testergebnis eines Testzentrums.

Zugang zum Stadion: Am Spieltag haben insgesamt drei Eingänge geöffnet. Heimfans können den Haupteingang nutzen (Zugang über Preuschwitzer Straße bzw. Humboldtstraße). Für Fahrradfahrer und Fußgänger wird der Eingang über die Bleichenstraße empfohlen.

Gästefans nutzen den separaten Eingang des Gästeblocks. Der Zugang erfolgt über die Preuschwitzer Straße. Bitte die Ausschilderung vor Ort beachten.

Spieltagsheft und Tippspiel: An den Tageskassen gibt es das Spieltagsheft – mit allen Informationen rund um das Pokalgeschehen – für 1 Euro. Alle Zuschauer im Heimblock erhalten zudem kostenfrei die Möglichkeit am Tippspiel teilzunehmen: Karte an der Tageskasse mitnehmen, am Fanshop bis zum Anpfiff abgeben und Karten für das nächste Heimspiel gewinnen. Der Fanshop bietet zeitgleich die Möglichkeit, die neuesten Fanartikel erstmalig zu erwerben.

Spendenaktion: Die Sektion Bautzen engagiert sich für die gute Sache. Es werden Spenden für eine junge Frau gesammelt: Madleen. Madleen ist ein 19-jähriges Mädchen aus Bautzen. Kurz nach ihrem 18. Geburtstag erkrankte sie an Leukämie der aggressivsten Form. Die Ärzte mussten während der Behandlung auch das rechte Bein amputieren, damit sie eine Chance auf ein weiteres Leben hat. Madleen benötigt nun dringend einen Rollstuhl. Außerdem benötigt ihre Familie finanzielle Unterstützung, um das Haus rollstuhlgerecht umbauen zu können.