FSV Budissa Bautzen

Sportverein seit 1904

Nächste Spielansetzungen

Sonntag, 10.03.2024 - 14:00 Uhr

Oberliga

FSV Budissa Bautzen
VfL Halle 96
:

16.03.2024 - 14:00 Uhr

Oberliga

VfB Auerbach
FSV Budissa Bautzen
:

Tino Kalies im Interview

FSV Budissa Bautzen

Tino Kalies im Interview

Tino Kalies ist seit Sommer 2021 Torwart-Trainer und Physio. Nun äußert er sich im Interview zu seinen Aufgaben, seinem Werdegang und seinen sportlichen und therapeutischen Ansätzen.

Hallo Tino, bitte erzähl uns etwas zu dir und deinem Werdegang. 

Ich bin Tino, 30 Jahre alt und komme aus Neukirch. Ich habe eine traumhafte Freundin und einen Hund namens Balu. Ich selbst war früher Torwart – unter anderem bei der TSV 90 Neukirch, SG Wilthen, BFV 08, SV Oberland Spree und der SG Weixdorf. Außerdem betreue ich - neben meinen Aufgaben hier bei Budissa Bautzen - die Torwartschule in Dresden. Hauptberuflich bin ich seit knapp zehn Jahren als Physiotherapeut aktiv. Meine Arbeit ist sehr abwechslungsreich, ich habe ein super Team und mein Beruf macht mich unendlich glücklich.

Welche Aufgaben hast du im Verein?

Ich bin Physiotherapeut der 1. Männermannschaft und leite das Torwarttraining der Männer sowie der Großfeldmannschaften im Nachwuchs. 

Du bist Sportphysiotherapeut. Wie versuchst du Spieler wieder fit zu machen? Wie gehst du mit verletzten Spielern um?

Ich versuche zuerst mit meinem medizinischen Auge einfache Verletzungen vorzubeugen. Ich beobachte die Belastung eines angeschlagenen Spielers und versuche mit verschiedenen Behandlungen die Verletzung zu mildern. Wenn die Verletzung größer ist, benötige ich eine Diagnose eines Arztes. Meine Aufgabe ist es dann, den Spieler wieder auf seine Grundfitness vor der Verletzung zu bekommen.

Was ist das für dich als Therapeut für ein Gefühl, wenn ein Spieler nach langer Verletzung endlich wieder auf dem Platz steht?

Ein großartiges Gefühl! Man arbeitet Wochen bzw. Monate mit dem Spieler zusammen. Wenn der Spieler wieder seiner Leidenschaft hinterhergehen kann und endlich wieder auf dem Platz steht, freut es mich umso mehr.

Welchen Stellenwert haben neueste Erkenntnisse im medizinischen Bereich und wie wichtig sind Fortbildungen?

Die Medizin entwickelt sich Jahr für Jahr weiter. Was jemand vor 20 Jahren gemacht hat, macht heute keiner mehr. Ich bin ein Fan davon, neue Ansätze auszuprobieren und mich mit Kollegen auszutauschen. Zum Teil ist es auch Pflicht, sich fortzubilden, um seine Qualifikationen zu behalten. 

Der Torwart hat eine besondere Position. Er darf als einziger Spieler die Hände nutzen und rennt nicht - wie die Feldspieler - dem Ball hinterher. Was zeichnet das Torwartspiel aus?

Der Torwart hat im Fußball eine besondere Rolle. Das moderne Torwartspiel ist sehr komplex. Eine gute Grundausbildung ist zwingend erforderlich, um auf gutem Niveau zu spielen. In der heutigen Zeit wird auch immer mehr von den Torhütern erwartet hinten herauszuspielen und im Aufbau als Überzahlspieler zu fungieren.

Neben der Sprung- und Fangtechnik und der Schlagtechnik ist das Stellungsspiel im Strafraum, die Orientierung zu Ball, Teamkollegen, Gegner und Tor extrem wichtig.

Du sprichst es an: Wie wichtig ist ein torwartspezifisches Training im Nachwuchsbereich?

Das ist enorm wichtig. Die jungen Torhüter benötigen das torwartspezifische Training, um sich auf diesem Gebiet weiterzuentwickeln. Die Fähigkeiten, die als Torhüter erwartet werden, erlernt man nicht einfach so im Mannschaftstraining. Das torwartspezifische Training wird dann einfach ab einem bestimmten Alter notwendig, um sich persönlich weiterzuentwickeln.