FSV Budissa Bautzen

Sportverein seit 1904

Nächste Spielansetzungen

Sonntag, 05.05.2024 - 14:00 Uhr

Oberliga

FSV Budissa Bautzen
FC Grimma
:

Sonntag, 12.05.2024 - 14:00 Uhr

Oberliga

FC Einheit Wernigerode
FSV Budissa Bautzen
:

Die große Statistik: Zahlen, Daten und Fakten zur Saison 2022/2023

FSV Budissa Bautzen

Tabellenplatz und Entwicklungskurve

Die 1. Männermannschaft der FSV Budissa Bautzen schließt die Oberliga-Saison 2022/2023 als Tabellenfünfter ab. Dabei sah man zwei völlig unterschiedliche Serien. Lange Zeit trug die Richter-Elf die „rote Laterne“ – bedingt durch eine Verletzungsmisere in einem unbekannten Ausmaß. So schloss man die Hinrunde auf dem letzten Tabellenplatz ab. Anschließend begann eine wahre Aufholjagd. Als zweitbestes Rückrundenteam konnten die „Spree-Budissen“ vom 18. Tabellenplatz auf den 5. Tabellenplatz klettern.

Punkte und Punktedurchschnitt / Heim- und Auswärtsbilanz / Hin- und Rückrundenbilanz

Die 1. Männermannschaft sammelte insgesamt 54 Punkte. 15 Punkte wurden in der Hinrunde gesammelt und 39 in der Rückrunde. 30 Punkte holte man auf der heimischen Müllerwiese und 24 Punkte auf fremden Plätzen. Pro Spiel kamen so durchschnittlich 1,58 Punkte auf das Budissa-Konto. In der Hinrunde waren es durchschnittlich 0,88 Punkte – in der Rückrunde 2,29 Punkte. Betrachtet man die Punkte erneut für Heim- und Auswärtsspiele, ergibt sich ein Wert von 1,76 Punkten pro Spiel auf der Müllerwiese und 1,41 Punkten auswärts.

Torverhältnis

Mit 66 Toren und 55 Gegentoren ist das Torverhältnis mit elf Punkten eher mau. Unter den Top 5 der Abschlusstabelle bilden die "Spree-Budissen" das Schlusslicht. Top-Torschütze der FSV Budissa Bautzen ist erneut Tom Hagemann, der insgesamt 20 Treffer beisteuerte. Er rangiert damit zeitgleich in der gesamten Staffel auf Platz 3. Auf Platz 2 rangieren Lukas Hanisch und Julien Hentsch mit neun Treffern. Insgesamt hat die Mannschaft 14 Torschützen in ihren Reihen.

Das eher unterdurchschnittliche Torverhältnis wurde insbesondere durch die beiden Auswärtsniederlagen gegen den VFC Plauen (1:7) und den FC Einheit Rudolstadt (0:7) maßgeblich beeinträchtigt. Durchschnittlich fielen in den Spielen von Budissa 3,68 Tore pro Partie – unabhängig davon, ob sie von der eigenen Mannschaft oder dem Gegner erzielt wurden. Dieser Wert ist etwas höher als der Ligadurchschnitt (3,14).

Einsätze

Insgesamt kamen 31 Spieler zum Einsatz – darunter mit Julian Gerhardi, Max Hübner, Levin Launer, Jonathan Pech und Robin-Bernd Plaul Persönlichkeiten, die noch in der vereinseigenen U19 agieren konnten.
 
Auf die meisten Einsatzminuten kommt Jannik Käppler – er musste nur aufgrund einer gelbbedingten Sperre im Rückspiel gegen den FC Einheit Wernigerode pausieren. Auf den Plätzen 2 und 3 rangieren Moritz Noack und Ondřej Čáp (gesamte Einsatzzeit / Einsatz in der Oberliga / Einsatz im Pokal):
 
Jannik Käppler
(3.270 Minuten / 2.970 Minuten / 300 Minuten)
Moritz Noack
(3.008 Minuten / 2.782 Minuten / 226 Minuten)
Ondřej Čáp
(2.843 Minuten / 2.753 Minuten / 90 Minuten)

Verletzungen und Ausfälle

Die Verletztenliste war insbesondere in der Hinrunde unfassbar lang – insbesondere die Kreuzbandrisse von Tom Hentschel, Paul Jockusch, Lukas Lehmann, Tommy McArthy Sanderson und Jonathan Pech haben dem gesamten Team sehr zu schaffen gemacht. Hinzu kamen partielle, kleine Blessuren, die die Gesamtsituation in der Hinrunde noch deutlich erschwert haben.

Fair Play

In der Fairness-Wertung rangieren die "Spree-Budissen" auf einem unterdurchschnittlichen 12. Platz. Insgesamt gab es 78 gelbe Karten (davon sechs an das Funktionsteam), drei gelb-rote Karten und drei rote Karten (davon eine an das Funktionsteam).

Zuschauerzahlen

Insgesamt sahen 7494 Zuschauerinnen und Zuschauer die Oberligaspiele der 1. Männermannschaft in der nunmehr abgelaufenen Saison. Dies sind durchschnittlich 220 Zuschauerinnen und Zuschauer pro Partie. Dies sind pro Spiel 28 Personen weniger im Vergleich zur Vorsaison. Liga-Zuschauermagnet war insbesondere Derby der Hinrunde gegen den Bischofswerdaer FV mit 885 Besucherinnen und Besuchern.

Tiefpunkte mit 75 bzw. 76 Personen waren die Auswärtsspiele gegen die SG Union Sandersdorf und den SC Freital.

Die Oberliga-Heimspiele auf der Müllerwiese sahen durchschnittlich 256 Personen. Der VFC Plauen führt das Ranking mit durchschnittlich 428 Gästen an. Die SG Union Sandersdorf ist das Schlusslicht in dieser Hinsicht – durchschnittlich 100 Personen sahen die Heimpartien der Sachsen-Anhaltiner.

Höhepunkte

Ein Höhepunkt war auf der einen Seite das Pokalspiel gegen den FC Erzgebirge Aue und zeitgleich die Leistungen der „Spree-Budissen“ im Jahr 2023. Hier bleiben insbesondere der Heimsieg gegen Plauen (3:1) und der Auswärtssieg gegen Aufsteiger Eilenburg (0:4) in Erinnerung. Insbesondere der 0:1-Treffer von Steve Schröder, der auch zum "MDR-Volltreffer der Woche" gewählt wurde, ist erinnerungswürdig.

Tiefpunkte

Tiefpunkte waren insbesondere die beiden haushohen Niederlagen gegen Plauen und Rudolstadt. Zeitgleich war das katastrophale Testspielergebnis gegen Großenhain zu Jahresbeginn ein weiterer, wichtiger Warnschuss, der letztlich – so Coach Stefan Richter – auch gleichzeitig die Talfahrt beendet hat.

Pokalspiele

Die Männermannschaft schaffte es bis ins Achtelfinale. Im Spiel gegen den FC Erzgebirge Aue war dann – insbesondere nach einer starken ersten Halbzeit – schließlich mit 0:4 Schluss. Besonders erinnerungswürdig sind die 2.560 Zuschauerinnen und Zuschauer, die das Spiel live auf der Müllerwiese verfolgt haben. In der ersten Runde hatte die Richter-Elf aufgrund ihrer Ligazugehörigkeit noch ein Freilos. In der zweiten Runde traf sie auf die SG Weixdorf. Hier konnte sie in einer souveränen Partie schließlich mit 1:7 abschließen. In der dritten Runde trafen sie in einem sehr zerfahrenen Spiel auf den HFC Colditz. Hier konnte erst in der Schlussminute der Nachspielzeit Moritz Noack den 1:2-Führungstreffer erzielen.

Derby-Begegnungen

Von den vier Derby-Begegnungen konnten zwei gewonnen werden (beide in der Rückrunde) – somit stehen zeitgleich zwei Niederlagen zu Buche:
 
Budissa Bautzen vs. Bischofswerdaer FV 08: 0:1
FC Oberlausitz Neugersdorf vs. Budissa Bautzen: 2:1
Bischofswerdaer FV 08 vs. Budissa Bautzen: 0:1
Budissa Bautzen vs. FC Oberlausitz Neugersdorf: 3:0