FSV Budissa Bautzen

Sportverein seit 1904

Nächste Spielansetzungen

Sonntag, 10.03.2024 - 14:00 Uhr

Oberliga

FSV Budissa Bautzen
VfL Halle 96
:

16.03.2024 - 14:00 Uhr

Oberliga

VfB Auerbach
FSV Budissa Bautzen
:

Gegneranalyse:
FSV Budissa Bautzen – FC Einheit Rudolstadt

Am Pfingstmontag, dem 29. Mai, findet bereits das nächste Heimspiel für die FSV Budissa Bautzen statt. Der FC Einheit Rudolstadt gastiert im Nachholspiel des 27. Spieltages im Stadion Müllerwiese in Bautzen. Die Begegnung wird um 13 Uhr angepfiffen.

Am Pfingstmontag, 29. Mai, findet bereits das nächste Heimspiel für die FSV Budissa Bautzen statt. Der FC Einheit Rudolstadt gastiert im Nachholspiel des 27. Spieltages im Stadion Müllerwiese in Bautzen. Die Begegnung wird um 13 Uhr angepfiffen.

Der Gegner

Der FC Einheit Rudolstadt ist bereits seit elf Spielzeiten eine feste Größe in der NOFV-Oberliga. In der Saison 2011/12 gelang ihnen der Aufstieg von der Verbandsliga Thüringen in die Oberliga. Auch in dieser Saison läuft es für die Rudolstädter sehr gut. Mit 46 Punkten aus 31 Spielen belegen sie aktuell den 8. Tabellenplatz und liegen nur vier Punkte hinter den „Spree-Budissen“. Sie haben zwölf Siege, zehn Unentschieden und acht Niederlagen vorzuweisen. Besonders in der Rückrunde lief es für die Rudolstädter sehr gut. In den letzten 13 Spielen konnten sie 27 Punkte sammeln und somit den Grundstein für den Klassenerhalt legen. Nach der Saison wird der FCE jedoch einen neuen Trainer suchen müssen, da der langjährige Erfolgstrainer Holger Jähnisch sein Amt niederlegt. Er war 12 Jahre lang Trainer in Rudolstadt, stieg mit dem Team in die Oberliga auf und erreichte in jeder Saison die gesteckten Ziele. Solche Erfolgsgeschichten sind im Fußball selten.

Die Personalsituation

Cheftrainer Stefan Richter muss weiterhin aufgrund von Verletzungen auf Tommy McArthy Sanderson, Mikolaj Gorzelanski und Jonathan Pech verzichten.

Die Bilanz

Die bevorstehende Partie ist das achte Aufeinandertreffen beider Clubs. Fünfmal siegte die „Spree-Budissen“, einmal endete das Spiel unentschieden und einmal gewannen die Gäste. Im Hinspiel kam das Team von Trainer Stefan Richter jedoch ziemlich unter die Räder und verlor mit 7:0.

Die Marschroute

Das Ziel für das Nachholspiel ist glasklar formuliert: Heimsieg. Das Team von Trainer Stefan Richter möchte sich in der oberen Tabellenhälfte festsetzen und in der Tabelle weiter nach oben klettern und aufschließen. Mit einer überragenden Rückrunde möchte man zudem eine sehr gute Saison abschließen. Aus dem Hinspiel, bei dem die Rudolstädter mit 7:0 gewonnen haben, gibt es noch eine offene Rechnung zu begleichen.