FSV Budissa Bautzen

Sportverein seit 1904

Nächste Spielansetzungen

19.04.2024 - 18:30 Uhr

Oberliga

FSV Budissa Bautzen
SC Freital
:

Sonntag, 05.05.2024 - 14:00 Uhr

Oberliga

FSV Budissa Bautzen
FC Grimma
:

Gegneranalyse:
FSV Budissa Bautzen – FC Einheit Rudolstadt

Nach zuletzt zwei Niederlagen infolge möchte das Team von Trainer Stefan Richter wieder in die Spur finden. Am Samstag, 15. April, geht es bereits mit einem Heimspiel weiter. Der FC Einheit Rudolstadt gastiert auf der Müllerwiese. Der Anstoß erfolgt 13 Uhr.

Der Gegner

Der FC Einheit Rudolstadt ist der Dauerbrenner in der NOFV-Oberliga. Seit elf Spielzeiten ist man in dieser Liga vertreten. In der Saison 2011/2012 gelang der Aufstieg aus der Verbandsliga Thüringen in die Oberliga. In der aktuellen Saison läuft es für die Rudolstädter ebenfalls gut. Mit 36 Punkten aus 26 Spielen stehen sie aktuell auf dem sechsten Tabellenplatz. Neun Siege, acht Unentschieden und acht Niederlagen stehen zu Buche. Zuletzt gewann man am Ostermontag gegen den FC Oberlausitz Neugersdorf mit 0:1. Die Vorzeichen auf Klassenerhalt stehen somit, trotz der engen Tabellensituation, sehr gut. Nach der Saison muss sich der FCE einen neuen Trainer suchen. Der langjährige Erfolgstrainer Holger Jähnisch legt sein Amt nieder. Zwölf Jahre war er als Trainer in Rudolstadt tätig, stieg in die Oberliga auf und konnte in jeder Saison die gesetzten Ziele erreichen. So etwas sieht man nicht oft im Fußball.

Die Personalsituation

Cheftrainer Stefan Richter muss weiterhin auf Mikolaj Gorzelanski, Tom Hentschel, Lukas Lehmann, Tommy McArthy Sanderson und Jonathan Pech verzichten. Jannik Käppler wird aufgrund einer Gelbsperre fehlen. Für ihn bedeutet die Gelbsperre gleichzeitig das Ende seines „Marathons“.

Jannik Käppler agierte bis zur Vorwoche in jeder einzelnen Spielminute in jedem Spiel der laufenden Saison – eine Leistung, die in der gesamten Staffel kaum vorkommt. Schade und zeitgleich natürlich Respekt. Max Rülicke und Moritz Noack stehen beide jedoch wieder zur Verfügung.

Die Bilanz

Die bevorstehende Partie ist das achte Aufeinandertreffen beider Clubs. Fünfmal siegten die „Spree-Budissen“, einmal trennte man sich unentschieden und einmal siegten die Gäste. Im Hinspiel kam das Team von Trainer Stefan Richter ziemlich unter die Räder. 7:0 hieß der Endstand, sodass gleichzeitig noch eine Revanche mit den Gästen offen ist.

Die Marschroute

Nach zuletzt zwei Niederlagen will und muss das Team von Trainer Stefan Richter zurück in die Erfolgsspur finden. Die Tabelle rückt immer näher zusammen, sodass sich selbst der sechste Platz noch im Kampf um den Klassenerhalt und gegen den Abstieg befindet. Wichtige Punkte gäbe es dabei in der bevorstehenden Partie für beide Mannschaften, mit denen sie den Abstand zu den Abstiegsplätzen weiter halten können. Die Pleite aus der Hinrunde möchte die Männermannschaft im heimischen Stadion Müllerwiese wieder wettmachen.