FSV Budissa Bautzen

Sportverein seit 1904

Nächste Spielansetzungen

Sonntag, 05.05.2024 - 14:00 Uhr

Oberliga

FSV Budissa Bautzen
FC Grimma
:

Sonntag, 12.05.2024 - 14:00 Uhr

Oberliga

FC Einheit Wernigerode
FSV Budissa Bautzen
:

Gegneranalyse:
FC Oberlausitz Neugersdorf – FSV Budissa Bautzen

Am Samstag, 13.30 Uhr, steht das zweite Derby der Oberliga-Saison 2022/2023 für die „Spree-Budissen“ an. Beim „Oberlausitzer Krisengipfel“ trifft die 1. Männermannschaft auf den FC Oberlausitz Neugersdorf. Der FCO belegt aktuell Platz 16 – unsere „Spree-Budissen“ verweilen auf dem 18. Tabellenplatz. Mit einem Sieg am Wochenende kann man aber am ewigen Rivalen in der Tabelle vorbeiziehen.

Am morgigen Samstagnachmittag steht das zweite Derby der Oberliga-Saison 2022/2023 für unsere „Spree-Budissen“ an. Beim „Oberlausitzer Krisengipfel“ trifft die 1. Männermannschaft auf den FC Oberlausitz Neugersdorf. Der FCO belegt aktuell Platz 16 – unsere „Spree-Budissen“ verweilen auf dem 18. Tabellenplatz. Mit einem Sieg am Wochenende kann man aber am ewigen Rivalen in der Tabelle vorbeiziehen. Anstoß der Begegnung ist am morgigen Samstag, 13.30 Uhr, in der Sparkassen-Arena in Neugersdorf (Gartenstraße 3, 02727 Ebersbach-Neugersdorf).

Der FC Oberlausitz Neugersdorf steht mit mageren neun Punkten aus elf Spielen auf dem 16. Tabellenplatz. Bisher konnte erst ein Sieg gefeiert werden. Am 6. Spieltag gewannen sie durch ein Tor von Lucas Selinger mit 1:0 gegen den SV 1890 Westerhausen. Ansonsten trennte man sich sechsmal unentschieden und verlor vier weitere Partien. Das klare Manko im Spiel der Oberlausitzer ist der Angriff. Lediglich sieben Treffer konnte man bisher erzielen. Die Defensive steht aber mit 17 Treffern relativ solide. Hiervon ausgenommen bleibt die 5:2-Niederlage am vergangenen Wochenende gegen den VFC Plauen. Der FCO möchte nach der Pleite gegen die Vogtländer einiges wettmachen.

Cheftrainer Stefan Fröhlich wird dabei seine Jungs definitiv heiß auf das Derby machen. Im vergangenen Jahr haben sie unsere „Spree-Budissen“ mit ihrer aggressiven Spielweise überrascht. Beide Derbys gingen so an den FCO (2:3 und 6:2).

Mit Colin von Brezinski und Emanuel Brühl (beide SC Freital), Franz Magdeburg (SV Blau-Weiß Zorbau), Sebastian Schober und Niclas Rietschel (beide Bischofswerdaer FV 08), Ole Meißner (SpVgg Weiden), Robby Goltzsch (SV Mügeln) und Ilir Asllani (FSV Oderwitz) musste man einige schmerzhafte Abgänge verzeichnen. Mit Daniel Olaoye (ASV Cham), Louis Schmidt (SG Dynamo Dresden U19), Pitt Krahl (Motor Wilsdruff), Zlatan Kostal (TSG Neustrelitz) und Lukas Travnicek und David Solaja (beide Tschechien) konnte man einige Neuzugänge verzeichnet. Dazu wechselte Paul Körner aus unserer U19 zum FCO. Zudem schafften Moritz Keller, Max Keller, Ivo Marzok und Niklas Herrmann den Sprung aus der eigenen U19 in die Männermannschaft.

Schauen wir noch auf die Bilanz beider Mannschaften: die Neugersdorfer konnten in der Vergangenheit sechs Siege einfahren, in fünf Spielen trennte man sich Remis und fünf Partien gewannen unsere „Spree-Budissen“.