FSV Budissa Bautzen

Sportverein seit 1904

Nächste Spielansetzungen

Gegneranalyse:
FSV Budissa Bautzen – VFC Plauen

Am Samstag, 25. Februar 2023 empfängt die 1. Männermannschaft der FSV Budissa Bautzen den VFC Plauen im Stadion Müllerwiese in Bautzen. Der Anstoß der Partie erfolgt um 13 Uhr. Die „Spree-Budissen“ sind auf Wiedergutmachungskurs.

Der Gegner

Der Start in das Kalenderjahr 2023 verlief für die Mannschaft von Cheftrainer Robert Fischer nach Maß. Nach der Winterpause startete man mit drei Siegen gegen den SV Blau-Weiß Zorbau (6:2), die SG Union Sandersdorf (1:3) und den VfB Auerbach (4:2). Am vergangenen Wochenende trennte man sich vom SC Freital 1:1-Unentschieden. Somit steht der VFC nach 19 Spielen auf dem zweiten Tabellenplatz und kämpft neben dem FC Eilenburg und dem VfB Krieschow um die Tabellenführung der Oberliga Süd. Mit 51 Toren haben die Plauener auch den besten Angriff der Liga. Besonders achtsam sollte man vor Lucas Will sein. Er hat bereits 16 Treffer beigesteuert.

Die Personalsituation

Stefan Richter muss neben den Langzeitverletzten auf Julian Gerhardi und Paul Jockusch, aufgrund beruflicher Verpflichtungen, verzichten. Der Einsatz von Max Rülicke ist weiter fraglich. Er ist seit dem Spiel gegen Zorbau angeschlagen.

Die Bilanz

In der Vergangenheit kam es bisher zu elf Begegnungen. Die Bilanz ist relativ ausgeglichen (drei Siege, vier Unentschieden, vier Niederlagen), wobei der VFC Plauen die letzten beiden Partien beide für sich entscheiden konnte.

Besonders das Hinspiel ist in Erinnerung geblieben. Eine herbe 7:1-Klatsche musste das Team von Stefan Richter einstecken. Allein aus diesem Grund ist die 1. Männermannschaft auf Wiedergutmachungskurs.

Die Marschroute

Die Marschroute für das Spiel ist klar: Die Serie von vier ungeschlagenen Spielen infolge soll weiter bestehen bleiben. Für die Mission Klassenerhalt ist nun jeder Punkt wichtig und das soll auch gegen den Favoriten aus Plauen das Ziel sein.