FSV Budissa Bautzen

Sportverein seit 1904

Nächste Spielansetzungen

19.04.2024 - 18:30 Uhr

Oberliga

FSV Budissa Bautzen
SC Freital
:

Sonntag, 05.05.2024 - 14:00 Uhr

Oberliga

FSV Budissa Bautzen
FC Grimma
:

Niederlage im Schneechaos von Krieschow

FSV Budissa Bautzen

16. Spieltag der NOFV-Oberliga Süd 2022/23:
VfB 1921 Krieschow - FSV Budissa Bautzen

Unsere "Spree-Budissen" unterliegen mit 4:1 beim letzten Auswärtsspiel des Jahres 2022 gegen den VfB 1921 Krieschow. Die traurige Wahrheit: Sie bleiben somit Schlusslicht der Oberliga-Tabelle.

Am Samstagnachmittag absolvierte die 1. Männermannschaft ihr letztes Auswärtsspiel im Kalenderjahr 2022. Im vorletzten Spiel der Hinrunde traf man auf den VfB 1921 Krieschow. Ein Blick auf die Tabelle reichte, um zu wissen, dass die Krieschower als Favorit in diese Partie gehen.

Das Wetter sorgte an diesen Tag für keine einfachen Bedingungen. Dennoch hatte sich das Team von Trainer Stefan Richter an diesem Tag viel vorgenommen und wollte mutig in die Partie starten. Besser ins Spiel kamen aber die Gastgeber, die bereits in der ersten Spielminute eine erste sehr gute Möglichkeit durch Christopher Pauling hatten, der aber nur den Pfosten traf. Den Nachschuss von Filip Hasek parierte dann Ondrej Cap. In der 6. Spielminute gingen die Hausherren dann mit 1:0 in Führung. Paul Pahlow nahm sich aus circa 20 Metern ein Herz, der Ball wurde von Jannik Käppler noch leicht abgefälscht, sodass er als Bogenlampe über Ondrej Cap ins Tor segelte. Infolge wachten unsere "Spree-Budissen" auf und kamen auch besser in die Partie. Man erspielte sich einige aussichtsreiche Möglichkeiten, schaffte es aber im letzten Drittel nicht, gefährlich vor das Tor zu kommen. Kurz vor der Pause fiel dann noch das 2:0. Nach überzeugender Vorarbeit von Filip Hasek, der den Ball vor dem Tor quer legte, musste Christopher Pauling den Ball nur noch über die Linie drücken.

Zur zweiten Halbzeit kam dann Florian Baudisch, nach langer Verletzungspause, für Julien Hentsch in die Partie. Nach einem Doppelschlag in der 59. und 61. Spielminute war das Spiel dann aber entschieden. Martin Zurawsky und Filip Hasek erhöhten den Spielstand auf 4:0. Tom Hagemann traf in der 82. Spielminute im Anschluss einer Ecke noch zum 4:1, aber danach passierte nicht mehr viel.

Am Ende muss man erneut eine verdiente Niederlage einstecken. Der Gegner hat die Zweikämpfe besser angenommen und mit einer einfachen Spielweise überzeugt. Vor allem im letzten Drittel zeigte man sich sehr konsequent und spielte sich zahlreiche Torchancen heraus. Für das Team von Trainer Stefan Richter gilt es nun die Niederlage zu verdauen und neuen Mut für das letzte Heimspiel des Kalenderjahres 2022 zu schöpfen. Die "Spree-Budissen" treffen am 17. Dezember, 13 Uhr, auf den SV 1890 Westerhausen. Eine sehr wichtige Partie mit Blick auf die Rückrunde.

VfB 1921 Krieschow: Fritz Pflug - Filip Hasek (73. Tobias Gerstmann), Philipp Knechtel, Jonas Zickert (73. Luca Grimm), Sergii Semeniuk - Christoph Pauling (83. William Paul Schnakenberg), Colin Raak, Paul Pahlow, Maximilian Tesche - Martin Dahm, Martin Zurawsky (83. Leon Noah Scholze)

Trainer: Toni Lempke

FSV Budissa Bautzen: Ondrej Cap – Moritz Noack (75. Dennis Omerovic), Steve Schröder, Jannik Käppler, Max Rülicke – Kay Weska (75. Levin Launer), Julian Gerhardi (83. Jonathan Pech), Vladyslav Skala – Lukas Hanisch, Tom Hagemann, Julien Hentsch (46. Florian Baudisch)

Trainer: Stefan Richter

Schiedsrichter: Julius Weiser, Albert Lehmann, Marco Thinius

  • 1:0 Paul Pahlow (6. Spielminute)
  • 2:0 Christoph Pauling (45. Spielminute)
  • 3:0 Martin Zurawsky (59. Spielminute)
  • 4:0 Filip Hasek (61. Spielminte)
  • 4:1 Tom Hagemann (82. Spielminute)