FSV Budissa Bautzen

Sportverein seit 1904

Nächste Spielansetzungen

Sonntag, 10.03.2024 - 14:00 Uhr

Oberliga

FSV Budissa Bautzen
VfL Halle 96
:

16.03.2024 - 14:00 Uhr

Oberliga

VfB Auerbach
FSV Budissa Bautzen
:

Noch einmal voten: Fallrückzieher von Steve Schröder zum Amateur-Tor der Saison wählen!

FSV Budissa Bautzen

Der FC Eilenburg wollte eigentlich vor seinen Fans den Aufstieg in die Regionalliga klarmachen. Doch es kam bekanntlich anders - die "Spree-Budissen" erwiesen sich als Partycrasher und siegten 0:4 beim FCE.

Den Startpunkt des Torreigens markierte Steve Schröder mit einem Fallrückzieher. Das Tor war sozusagen "der Dosenöffner" der Partie. Der 0:1-Treffer von Budissa-Lokalmatador wurde bereits zum "Volltreffer der Woche" gewählt - jetzt kann und muss noch einmal abgestimmt werden: Es winkt der Titel "Amateur-Tor der Saison":

www.budissa-bautzen.de/wahl

Die Abstimmung läuft bis Donnerstag, 15. Juni, 10 Uhr.

Die weiteren Tore: Als Erster gegen die Profis konnte sich in dieser Saison Kai Morgeneier von der U14 von Carl-Zeiss Jena durchsetzen. Beim 3:3 in der Verbandsliga Mitte September gegen den SC Weimar nahm er eine zu kurz geratene Kopfballabwehr des Gegners mit vollem Risiko und traf per Fallrückzieher-Bogenlampe in das lange Eck.

Ebenfalls sehr artistisch sicherte sich Leon Gümpel Anfang November den Wochensieg. Im Heimspiel seines 1. SC Heiligenstadt gegen Eintracht Eisenberg nutze er eine fast identische Situation, er setzte aber zu einem Seitfallzieher an und versenkte das Spielgerät links unten im Eck.

In einer rein thüringischen Auswahl Anfang Dezember gewann Artur Machts vom FC An der Fahner Höhe. Der Innenverteidiger des Fünftligisten hämmerte einen Freistoß aus der eigenen Hälfte direkt in die Maschen des Tores vom Bischofswerdaer FV. Später gelang ihm sogar noch ein zweiter Treffer, womit er den 3:2-Sieg seines Teams sicherte.

Auch wenn Siebtligist Blankenburger FV Mitte April die Achtelfinal-Überraschung im FSA-Pokal gegen Oberligist SV Westerhausen knapp verpasst hatte (2:3), dürfen sich die Hobbykicker aus Sachsen-Anhalt nun immerhin über einen tollen Erfolg beim "Volltreffer der Woche" freuen. Der fulminante Freistoß von BFV-Kapitän Christoph Pinta aus 25 Metern in den rechten Winkel zum zwischenzeitlichen 2:2 überzeugte die Mehrheit der Online-Voter.

Historisches für den SV National Auleben: Die Nordthüringer haben es im Mai als erstes Team geschafft den Kreispokal in ihrer Region zu verteidigen. Im Finale gelang ein 2:0-Sieg gegen die SpG Roßleben. Dabei trafen die Aulebner vor knapp 1.400 Fans mit einem traumhaften Freistoß zum 2:0. Der Ball von Maximilian Strube war so exakt getreten, dass er einfach im Torwinkel liegen blieb.