FSV Budissa Bautzen

Sportverein seit 1904

Nächste Spielansetzungen

Sonntag, 10.03.2024 - 14:00 Uhr

Oberliga

FSV Budissa Bautzen
VfL Halle 96
:

16.03.2024 - 14:00 Uhr

Oberliga

VfB Auerbach
FSV Budissa Bautzen
:

Rückrundenstart geglückt - Sieg Nummer 2 infolge.

FSV Budissa Bautzen

19. Spieltag der NOFV-Oberliga Süd 2022/23:
SV Blau-Weiß Zorbau - FSV Budissa Bautzen

Mit einem 1:2-Sieg verlassen die "Spree-Budissen" zum ersten Mal seit dem fünften Spieltag die Abstiegsränge. Die Tore schossen Lukas Hanisch und Tom Hagemann.

Am 19. Spieltag waren die "Spree-Budissen" zu Gast beim SV Blau-Weiß Zorbau. Nach einem frühen Rückstand in der 3. Spielminute durch Tommy Kind konnte man in Überzahl das Spiel durch die Tore von Lukas Hanisch (44. Spielminute) und Tom Hagemann (48. Spielminute) zu einem wichtigen Auswärtssieg drehen. Somit verlässt die Männermannschaft seit dem fünften Spieltag erstmals wieder die Abstiegsränge.

Im Vergleich zur Vorwoche wechselte Stefan Richter auf einer Position. Für Kay Weska rückte Julian Gerhardi in die Startelf. Max Rülicke hatte aber muskuläre Probleme in der Erwärmung, sodass Kay Weska doch in die Startelf rutschte.

Die Hausherren begannen stark. Nach einem Ballverlust nutzen die Gastgeber den freien Raum aus und gingen bereits in der 3. Spielminute durch Tommy Kind in Führung. Die "Spree-Budissen" mussten den frühen Rückstand erst einmal verdauen, kamen dann aber immer besser ins Spiel. Julien Hentsch hatte dann die beste Möglichkeit. Er scheiterte aber am starken Zorbauer Torhüter. In der 36. Spielminute starteten die "Spree-Budissen" nach einem Ballgewinn einen Konter. Der bereits verwarnte Marcel Nolde hinderte Lukas Hanisch am Vormarsch. Für sein taktischen Vergehen kassierte er die gelb-rote Karte. Mit viel Aufschwung und nach einigen guten Angriffen gelang dann in der 44. Spielminute der verdiente Ausgleich. Julien Hentsch wurde auf der linken Seite sehr gut in Szene gesetzt. Er spielte den Ball flach ins Zentrum zu Tom Hagemann, sein Abschluss konnte der Zorbauer Keeper noch abwehren. Gegen den Nachschuss von Lukas Hanisch war er dann aber machtlos.

In die zweite Halbzeit starteten die Bautzener dann sehr gut. In der 48. Spielminute schickte Julian Gerhardi mit einem sehr guten Steckpass Julien Hentsch in den Lauf. Seinen Abschluss parierte der Torhüter der Gastgeber noch ab, ehe Tom Hagemann abstaubte und zum 1:2 traf. Danach hatte man noch gute Möglichkeiten den Spielstand zu erhöhen. Die Zorbauer kamen aber immer besser in die Partie und man gab das Spiel mehr und mehr ab und konzentrierte sich auf das Verteidigen. Dies gelang aber gegen die großgewachsenen Zorbauer sehr gut, sodass man die knappe Führung über die Zeit hielt. So nimmt man die drei Punkte, mit einer kämpferischen sehr guten Leistung, mit nach Bautzen.

Am kommenden Wochenende findet dann das nächste Heimspiel im Stadion Müllerwiese statt. Am Sonntag, 13. Februar, 13 Uhr, erwarten unsere "Spree-Budissen" die SG Union Sandersdorf.

SV Blau-Weiß Zorbau: Dominic-René Heine - Valentino Schubert, Gerald Muwanga, Ben Zeigler (68. Franz Magdeburg), Marcel Nolde - Jan Hübner (78. John Winkler), Marek Langr (60. Niklas Opolka), Stefan Raßmann, Jihad Tarek Aljindo (60. Kevin Neuhaus) - Aaron Sothen (46. Dominik Deumer), Tommy Kind

Trainer: René Behring

FSV Budissa Bautzen: Ondrej Cap – Moritz Noack, Steve Schröder, Jannik Käppler, Kay Weska - Alexander Schidun (75. Drilon Halilaj), Julian Gerhardi, Vladyslav Skala (83. Torsten Marx) – Lukas Hanisch, Tom Hagemann, Julien Hentsch (90. Dennis Omerovic)

Trainer: Stefan Richter

Schiedsrichter: Richard Lorenz, Michael Wilske, Ralf Schwethelm

  • 1:0 Tommy Kind (3. Spielminute)
  • 1:1 Lukas Hanisch (44. Spielminute)
  • 1:2 Tom Hagemann (48. Spielminute)