FSV Budissa Bautzen

Sportverein seit 1904

Nächste Spielansetzungen

Sonntag, 10.03.2024 - 14:00 Uhr

Oberliga

FSV Budissa Bautzen
VfL Halle 96
:

16.03.2024 - 14:00 Uhr

Oberliga

VfB Auerbach
FSV Budissa Bautzen
:

Torfestival in Thüringen

FSV Budissa Bautzen

30. Spieltag der NOFV-Oberliga Süd 2022/23:
FC An der Fahner Höhe - FSV Budissa Bautzen

Der dritte Sieg infolge und zeitgleich ein enorm wichtiger Sieg: Mit einem deutlichen 1:6-Erfolg nimmt man die Maximalausbeute mit nach Bautzen. Es gelingt auch ein fulminanter Sprung auf Tabellenplatz 7.

Zum 30. Spieltag der laufenden Oberliga-Saison ging es für die FSV Budissa Bautzen nach Dachwig zum FC An der Fahner Höhe. Die Tabellensituation deutete auf ein spannendes Spiel. Die Situation im Vorfeld: Der FC An der Fahner Höhe benötigt dringend Punkte im Kampf um den Abstieg. Die "Spree-Budissen" könnten mit einem Sieg den Abstand zur gefährlichen Zone weiter vergrößern. Im Vergleich zum Derby am Mittwoch gegen den Bischofswerdaer FV 08 wechselte Cheftrainer Stefan Richter auf einer Position. Kapitän Tom Hagemann rückte nach seiner Gelbsperre für Julien Hentsch in die Startelf.

Der FC An der Fahner Höhe hatte den besseren Start in die Partie. Ondrej Cap hielt das 0:0 in einigen Situationen zugunsten der Männermannschaft fest. Florian Baudisch brachte dann in der 31. Spielminute die "Spree-Budissen" in die Erfolgsspur. Jannik Käppler schickte den 20-jährigen Angreifer mit einem Top-Pass in Richtung Gegnertor. Dieser blieb vor dem Keeper der Gastgeber konzentriert und schlentzte den Ball zum 0:1 in das Dreiangel. Danach kam das Team von Trainer Stefan Richter immer besser in die Partie. Zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt kurz vor der Pause traf Kapitän Tom Hagemann doppelt. Nach einem Konter bekam Julien Hentsch einen Ball in den Lauf, den er auf den mitgelaufenen Tom Hagemann legte, der ihn nur noch einschieben musste. In der Nachspielzeit traf er nach einer wunderbaren Flanke von Florian Baudisch noch zum 0:3-Pausenstand.

Die endgültige Entscheidung fiel bereits kurz nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit – in der 49. Spielminute. Erneut traf Kapitän Tom Hagemann. Der Angreifer bekam einen mustergültigen Pass von Paul Jockusch, legte ihn sich am herausstürmenden Torhüter vorbei und traf zum 0:4. Danach waren die Gastgeber endgültig gebrochen und es deutete sich ein Torfestival an. Doch zuerst kam Fahner Höhe zum Ehrentreffer. Nach einem Ballverlust in der Innenverteidigung schlenzte der eingewechselte Marvin Schindler den Ball am hochstehenden Ondrej Cap vorbei ins Tor. Die Antwort der "Spree-Budissen" dauerte aber keine 60 Sekunden. Lukas Lehmann, der lange aufgrund eines Kreuzbandrisses ausgefallen war, nahm den Ball nach einer abgewehrten Flanke auf und traf mit einem satten Rechtsschuss. Den Endstand besorgte dann Julien Hentsch in der 87. Spielminute. Tom Hagemann bediente ihn mit einem Ball hinter der Kette. Er blieb anschließend gefasst und netzte ein. Kurz danach war Schluss und die Männermannschaft konnte hochverdient drei wichtige Punkte feiern.

Am kommenden Wochenende kommt es dann zum nächsten wichtigen Spiel gegen einen direkten Konkurrenten. Die FSV Budissa Bautzen trifft auf der heimischen Müllerwiese auf den FC Grimma. Anstoß der Begegnung ist am Sonntag, 14. Mai, 13 Uhr in Bautzen.

FC An der Fahner Höhe: Max Reinwald - Tobias Billeb (68. Marvin Schindler), Marc Fleischhauer (21. Dimo Raffel), Artur Machts, Tobias Kupke (50. Kevin Reinemann) - Elias Imrock, Robert Lischke, Jan-Lucas Bärwolf, Emilio Heß (50. Jonas Wiesner) - Maik Baumgarten, Paul Hans Kirchner (68. Max Kruse)

Trainer: Tobias Busse

FSV Budissa Bautzen: Ondrej Cap – Moritz Noack (60. Tom Hentschel), Steve Schröder, Jannik Käppler, Max Rülicke - Tom Nathe, Julian Gerhardi (60. Lukas Lehmann) - Lukas Hanisch (24. Julien Hentsch), Paul Jockusch (67. Vladyslav Skala), Florian Baudisch (67. Kay Weska) – Tom Hagemann

Trainer: Stefan Richter

Schiedsrichter: Hendrik Miekautsch, Max Grünwoldt, Marcel Wolf

  • 0:1 Florian Baudisch (22. Spielminute)
  • 0:2 Tom Hagemann (42. Spielminute)
  • 0:3 Tom Hagemann (44. Spielminute)
  • 0:4 Tom Hagemann (49. Spielminute)
  • 1:4 Marvin Schindler (71. Spielminute)
  • 1:5 Lukas Lehmann (72. Spielminute)
  • 1:6 Julien Hentsch (87. Spielminute)