FSV Budissa Bautzen

Sportverein seit 1904

Nächste Spielansetzungen

Sonntag, 10.03.2024 - 14:00 Uhr

Oberliga

FSV Budissa Bautzen
VfL Halle 96
:

16.03.2024 - 14:00 Uhr

Oberliga

VfB Auerbach
FSV Budissa Bautzen
:

1:3-Niederlage gegen den VfB Auerbach

Niederlage 3 infolge

6. Spieltag der NOFV-Oberliga Süd 2023/2023::
FSV Budissa Bautzen – VfB Auerbach

Nach einer torlosen 1. Halbzeit konnten die "Spree-Budissen" zuerst in Führung gehen – doch die Auerbacher fanden eine Antwort, drehten das Spiel und entschieden es letztlich zu ihren Gunsten. 1:3 hieß dann der Entstand.

Der Bericht zum Spieltag

Am sechsten Spieltag der NOFV-Oberliga erwartete die FSV Budissa Bautzen den VfB Auerbach im heimischen Stadion Müllerwiese. Nach dem knappen 0:1-Pokalaus gegen den Regionalligisten Lok Leipzig und der klaren 5:2-Niederlage beim VfL Halle 96 wollte das Team von Trainer Stefan Richter wieder punkten. In der Startelf gab es im Vergleich zum Pokalspiel am vergangenen Wochenende drei Veränderungen: Torhüter Mikołaj Gorzelański rückte wieder in das Tor, Lukas Hanisch ersetzte den unter der Woche erkrankten Tom Hagemann und Paul Jockusch kam für Karl-Ludwig Zech.

Zu Beginn des Spiels tasten sich beide Mannschaften lediglich ab, sodass es auf beiden Seiten kaum zu gefährlichen Torchancen kam. Auerbach ließ den Ball lange in den eigenen Reihen laufen, ohne dann den Ball gefährlich vor das Gehäuse von Mikołaj Gorzelański zu bekommen. Dabei konnten sie dennoch einige Male offensiv durchbrechen, aber im letzten Drittel verspielte man zu oft und zu ungenau Torchancen. Die "Spree-Budissen" hingegen fanden offensiv keine Lösungen gegen eine sehr robuste und zweikampfstarke Auerbacher Defensive. Die beste Torchance in der ersten Halbzeit hatten dann aber die Auerbacher mit Paul Kämpfer. Zuvor setzte sich Tim Kaiser wunderbar auf der linken Seite durch und ging gefährlich in den Strafraum, legte quer auf den mitlaufenden Stürmer Paul Kämpfer. Doch Mikołaj Gorzelański konnte den Ball in höchster Not noch parieren.

Die zweite Halbzeit sollte dann aber torreicher werden. Nach einem Standard von Julien Hentsch in der 53. Spielminute bugsierte Florian Baudisch den Ball erneut gefährlich vor das Tor. Dieser kam über Umwege zu Steve Schröder, der im Gewühl noch eine Lücke fand und zum 1:0-Führungstreffer traf. Die Führung sollte aber nicht lange halten: Bereits sechs Minuten später kamen die Gäste zum Ausgleich. Die Auerbacher legten einen Freistoß, circa 25 Meter vor dem Tor, quer auf Jonas Dittrich, der den Ball unhaltbar ins Tor beförderte. Wiederum zwei Minuten später nutzten die Gäste einen Konter zur Führung. Nach einem Ballverlust auf der rechten Seite ging es schnell in die Gegenrichtung: Aleksandrs Guzlajevs wurde wunderbar in die Tiefe geschickt und lief auf das Tor von Mikołaj Gorzelański zu. Sein Schuss wurde zuvor noch unhaltbar abgefälscht, sodass der Ball per Bogenlampe an die Unterlatte und von da ins Tor sprang. Nun war das Team von Trainer Stefan Richter um Antwort bemüht. Ein Schuss von Steve Schröder ging knapp am linken Pfosten vorbei. Es waren aber die Vogtländer, die erneut jubeln konnten. In der 71. Spielminute grätschte Tom Nathe einen Ball ab, und Mikolaj Gorzelanski nahm ihn auf. Der Schiedsrichter wertete den Pass als absichtliches Rückspiel, sodass es einen indirekten Freistoß im Strafraum gab. Der Ball wurde auf Paul Kämpfer abgelegt, der anschließend flach ins rechte untere Eck traf. Danach warfen die Bautzner nochmal alles nach vorn, doch gegen die kompakte Auerbacher Defensive gab es an diesem Tag kein Durchkommen mehr.

Am kommenden Wochenende reist die FSV Budissa Bautzen dann zur SG Union Sandersdorf. Anpfiff der Partie ist am Samstag, 23. September, um 14 Uhr im Sport- und Freizeitzentrum in Sandersdorf. Das nächste Heimspiel findet dann am Freitagabend, 29. September, um 19:00 Uhr statt. Gegner ist der Bischofswerdaer FV 08 zum Oberlausitz-Derby.

Die Aufstellungen

FSV Budissa Bautzen: Mikołaj Gorzelański – Moritz Noack, Steve Schröder, Jannik Käppler, Max Rülicke (65. Karl-Ludwig Zech) – Tom Nathe (81. Tom Hentschel), Julian Gerhardi – Florian Baudisch (76. Tom Hagemann), Paul Jockusch (81. Adrian Kittan), Julien Hentsch – Lukas Hanisch

Trainer: Stefan Richter

VfB Auerbach: Maximilian Schlosser - Louis Schmidt, Marcin Sieber (85. Tim Birkner), Pascal Holger Schardt, Jonas Dittrich - Marvin Todt, Felix Hache (72. Pierre Maurice Scheunert) - Tim Kaiser (80. Ilja Sevcuks), Ondrej Brejcha, Alexsandrs Guzlajevs (72. Vojtech Cermus) - Paul Kämpfer (72. Cedric Graf)

Trainer: Sven Köhler

Schiedsrichter: Johnny Schiefer, John Bartsch, Felix-Benjamin Schwermer

Die Torfolge

  • 1:0 Steve Schröder (53. Spielminute)
  • 1:1 Jonas Dittrich (59. Spielminute)
  • 1:2 Aleksandrs Gutlajevs (61. Spielminute)
  • 1:3 Paul Kämpfer (71. Spielminute)

Die Spieltagsbroschüre

Download