FSV Budissa Bautzen

Sportverein seit 1904

Nächste Spielansetzungen

Sonntag, 02.06.2024 - 14:00 Uhr

Oberliga

Ludwigsfelder FC
FSV Budissa Bautzen
:

Abstiegskampf spitzt sich zu!

3:1-Niederlage in Wernigerode

27. Spieltag der NOFV-Oberliga Süd 2023/2024:
FC Einheit Wernigerode – FSV Budissa Bautzen

Der Abstiegskampf spitzt sich für die Richter-Elf zu! Nach der 3:1-Niederlage in Wernigerode beträgt der Abstand zur Abstiegszone nur noch drei Punkte.

Der Bericht zum Spieltag

Zum 27. Spieltag der NOFV-Oberliga Süd traf die FSV Budissa Bautzen auf den FC Einheit Wernigerode. Cheftrainer Stefan Richter wechselte im Vergleich zur Vorwoche auf drei Positionen: Für Tom Hentschel, Jannik Käppler und Philipp Scharfe rutschten Tom Hagemann, Max Rülicke und Kay Weska in die Startelf.

Im kleinen Mannsberg-Stadion unter schwierigen Platzbedingungen sahen die rund 150 Zuschauer zu Beginn des Spiels ein Abtasten auf beiden Seiten. Keines der beiden Teams versuchte ins Risiko zu gehen, sodass viele lange Bälle im Spielaufbau getätigt wurden. In der Mitte der ersten Hälfte kam Wernigerode besser in die Partie und ging in der 32. Spielminute in Führung. Nach einem Eckball segelte ein Kopfball vom FCE-Stürmer noch an die Latte. Der Abpraller landete dann bei Kevin Hildach, der mit einem satten Schuss ins untere rechte Eck traf. Danach wachten die "Spree-Budissen" auf und erspielten sich erste Torchancen. Steve Schröder kam nach einem Standard mit dem Rücken zum Tor zum Schuss, doch dieser traf nur die Latte. Wenig später wurde Paul Jockusch nach einem Konter wunderbar in Szene gesetzt. Sein Schuss konnte der Keeper der Gastgeber jedoch in höchster Not noch zur Ecke parieren.

Auch in Halbzeit 2 kamen die Bautzener besser in die Partie. In der 58. Spielminute kam man zum zwischenzeitlich verdienten Ausgleich: Nach einem Konter setzte Julian Gerhardi den startenden Julien Hentsch wunderbar in Szene. Sein Schuss traf ins untere rechte Eck. Einen Dämpfer gab es dann nur wenige Minuten später, als der Schiedsrichter auf den Punkt zeigte. Eine Hereingabe wurde vom Budissa-Verteidiger geklärt. Jedoch traf er Ball und Gegner, sodass der Schiedsrichter auf Strafstoß entschied. Ex-Budisse Niclas Treu traf zur Wernigeroder 2:1-Führung. Im Anschluss wurde die Partie hitziger und mit vielen kleineren Fouls bestimmt. In der 77. Spielminute traf Nick Schmidt nach einem Steckpass noch zum 3:1, was gleichzeitig der Endstand war.

Damit spitzt sich der Abstiegskampf für die Richter-Elf weiter zu. In noch drei zu absolvierenden Partien hat man mittlerweile nur noch einen Abstand von drei Punkten zur Abstiegszone. Höchste Zeit aufzuwachen!

Am kommenden Samstag findet dann das vorletzte Heimspiel der FSV Budissa Bautzen in dieser Spielzeit statt. Der Spitzenreiter VFC Plauen ist zu Gast im Stadion Müllerwiese. Anstoß der Begegnung ist am Samstag, 18. Mai, 13:15 Uhr.

Die Aufstellung

FC Einheit Wernigerode: Franz Günther Lohse – Jannis Lisowski, Moritz Singbeil, Ben Engelhardt, Niclas Treu – Maximilian Farwig, Rune-Kjell Litzenberg – Nick Sitzenstock (89. Christoph Beddigs), Kevin Hildach (37. Gino Dörnte), Gregor Schlichting (68. Justin Steinke) – Nick Schmidt

Trainer: André Dzial

FSV Budissa Bautzen: Max Hübner – Moritz Noack, Steve Schröder, Tom Nathe, Max Rülicke (87. Adrian Kittan) – Julian Gerhardi, Kay Weska (56. Karl-Ludwig Zech) – Lukas Hanisch, Paul Jockusch, Julien Hentsch (78. Amadou Sow) – Tom Hagemann

Trainer: Stefan Richter

Schiedsrichter: Marvin Tennes, Lennard Jasper Brenmoehl, Hannes Hermann

Die Torfolge

  • 1:0 Kevin Hildach (32. Spielminute)
  • 1:1 Julien Hentsch (58. Spielminute)
  • 2:1 Niclas Treu (65. Spielminute)
  • 3:1 Nick Schmidt (77. Spielminute)

Spiele 1. Männer

Startseite - Spiele 1. Männer | Letzte/nächste Spiele - FSV Budissa Bautzen (Herren)

Tabelle 1. Männer

Startseite Tabelle 1. Männer | Tabelle - NOFV-Oberliga Süd (23/24)