FSV Budissa Bautzen

Sportverein seit 1904

Nächste Spielansetzungen

Mittwoch, 17.07.2024 - 19:00 Uhr

Freundschaftsspiele

SG Dynamo Dresden U19
FSV Budissa Bautzen
:

20.07.2024 - 13:00 Uhr

Landesfreundschaftsspiele

SV Tapfer 06 Leipzig
FSV Budissa Bautzen
:

Mittwoch, 24.07.2024 - 19:00 Uhr

regionale Freundschaftsspiele

FSV Budissa Bautzen
SC Borea Dresden
:

4:1-Heimerfolg gegen den FSV Motor Marienberg

FSV Budissa Bautzen

4. Spieltag der NOFV-Oberliga Süd 2023/2023::
FSV Budissa Bautzen – FSV Motor Marienberg

Die „Spree-Budissen“ bleiben nach vier Spieltagen weiterhin ungeschlagen. Mit einem 4:1-Heimerfolg gegen den FSV Motor Marienberg klettert man in der Tabelle weiter nach oben.

Der Bericht zum Spieltag

Am vierten Spieltag der NOFV-Oberliga erwartete die FSV Budissa Bautzen den FSV Motor Marienberg im heimischen Stadion Müllerwiese. Nach ihrem 4:1-Auswärtssieg in der Vorwoche gegen die Zweitvertretung des 1. FC Magdeburg ging die Richter-Elf als Favorit in die Partie. Motor Marienberg musste am vergangenen Spieltag eine herbe 1:8-Niederlage gegen den VfB Krieschow hinnehmen. Cheftrainer Stefan Richter nahm zwei Wechsel im Vergleich zur Vorwoche vor. Philipp Scharfe ersetzte Max Rülicke, und Karl-Ludwig Zech rückte für Lukas Hanisch in die Startelf.

Von Beginn an merkte man, dass die „Spree-Budissen“ hoch motiviert waren, das erste Heimspiel auf der Müllerwiese erfolgreich zu gestalten. Bereits in der ersten Viertelstunde erspielte sich das Männerteam aussichtsreiche Torchancen, jedoch leider ohne Torerfolg. In der 21. Spielminute traf dann Jannik Käppler per Elfmeter, nachdem Kapitän Tom Hagemann im Strafraum vom Gästetorwart von den Beinen geholt wurde. Zehn Spielminuten später erzielte Tom Hagemann das 2:0. Nach einem geklärten Eckball der Marienberger führten die Bautzner einen Konter aus. Florian Baudisch wurde auf der rechten Seite wunderbar in Szene gesetzt, der auf den mitlaufenden Tom Hagemann passte und anschließend keine Probleme hatte, den Ball im Tor unterzubringen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erhöhte Steve Schröder nach einem Freistoß auf 3:0. Er staubte nach einem gehaltenen Kopfball von Tom Hagemann aus kurzer Distanz ab. Die Gäste konnten sich in der ersten Halbzeit keine wirklichen Torchancen gegen eine kompakte Defensive herausspielen.

Nach der Pause änderte sich nicht viel. Die „Spree-Budissen“ erspielten sich zahlreiche aussichtsreiche Torchancen, bei denen sie jedoch im letzten Drittel zu ungenau agierten. Der FSV Motor Marienberg war weiterhin gewillt, gefährlich Richtung Tor zu gelangen, jedoch fehlte es an Durchschlagskraft in den Aktionen. In der 68. Spielminute spielte Steve Schröder einen langen Ball auf den startenden Tom Hagemann. Dieser legte daraufhin auf den mitlaufenden Julien Hentsch quer, der auf 4:0 erhöhte. In der 83. Spielminute gelang den Marienbergern noch ihr Treffer. Die Gäste nutzten eine kurzzeitig unsortierte Defensive aus. Max Flade bekam einen Steckpass und konnte Torhüter Mikolaj Gorzelanski überwinden. Es blieb beim 4:1-Endstand.

Am kommenden Wochenende reist die FSV Budissa Bautzen dann nach Halle (Saale). Im Stadion am Zoo trifft man am Sonntag um 14 Uhr auf den VfL Halle 96. Es kommt auch zu einem Duell zweier Brüder.

Die Aufstellung

FSV Budissa Bautzen: Mikołaj Gorzelański – Moritz Noack, Steve Schröder, Jannik Käppler, Philipp Scharfe (67. Max Rülicke) – Tom Nathe (78. Alexander Schidun), Lukas Lehmann (67. Tom Hentschel) – Karl-Ludwig Zech, Florian Baudisch (67. Lukas Hanisch), Julien Hentsch (73. Devis Meißner) – Tom Hagemann

Trainer: Stefan Richter

FSV Motor Marienberg: Sandro Breitfeld – Jonathan Müller, Dennis Omerovic (46. Noel Bergers), Pierre Bauer, Fabio Anger – Danny Gottschalk (62. Maik Stach), Max Flade – Florian Martin (46. Maximilian Schreiter), Kilian Gerlach, Andre Luge – Kevin Werner

Trainer: Ronny Rother

Schiedsrichter: Romano Wehner, Lars Albert, Sebastian Runge

Die Torfolge

  • 1:0 Jannik Käppler (21. Spielminute)
  • 2:0 Tom Hagemann (31. Spielminute)
  • 3:0 Steve Schröder (42. Spielminute)
  • 4:0 Julien Hentsch (68. Spielminute)
  • 4:1 Max Flade (83. Spielminute)

Die Spieltagsbroschüre

Download