FSV Budissa Bautzen

Sportverein seit 1904

Nächste Spielansetzungen

Gegneranalyse

Ludwigsfelder FC – FSV Budissa Bautzen

Ludwigsfelder FC – FSV Budissa Bautzen

Zum 29. Spieltag der zu Ende gehenden Oberliga-Saison 2023/24 reist der FSV Budissa Bautzen zum Ludwigsfelder FC. Es ist zeitgleich das letzte Auswärtsspiel. Die „Spree-Budissen“ können mit einem Sieg wohl den Klassenerhalt feiern. Anstoß der Begegnung ist am Sonntag, den 2. Juni 2024, um 14 Uhr im Waldstadion in Ludwigsfelde.

Der Gegner

2018 schaffte der Ludwigsfelder FC den Aufstieg aus der Brandenburgliga in die Oberliga. Inzwischen agiert der Ludwigsfelder FC in der sechsten Oberliga-Spielzeit in Folge und wird dies mit hoher Wahrscheinlichkeit auch in der kommenden Saison tun. In der Vergangenheit wechselte das Team von Trainer Thorsten Beck des Öfteren zwischen der Nord- und Südstaffel der NOFV-Oberliga. Der Ludwigsfelder FC belegt aktuell den 10. Tabellenplatz und konnte aus 28 Spielen insgesamt 31 Punkte erringen. Somit beträgt der Abstand zu den „Spree-Budissen“ zwei Punkte und einen Tabellenplatz sowie zu einem Abstiegsplatz vier Punkte und vier Tabellenplätze. Sofern der VfL Halle 96 am Wochenende verliert, kann der LFC unabhängig vom Spielausgang den sicheren Klassenerhalt feiern. Bester Torschütze der Ludwigsfelder ist Alexander Eirich mit zehn Treffern, gefolgt von Yannik Schleske mit sieben Toren.

Die Personalsituation

Cheftrainer Stefan Richter und den beiden Co-Trainern Torsten Marx und Alexander Schidun stehen mit Florian Baudisch und Levin Launer zwei Spieler nicht zur Verfügung.

Die Bilanz

Zwischen beiden Vereinen gab es in der Vergangenheit drei Begegnungen. Alle Partien fanden in den vergangenen beiden Spielzeiten statt. In der Vorsaison gewann man das Hinspiel mit 1:3 und das Rückspiel mit 1:0. In der noch laufenden Saison verlor man das Hinspiel knapp mit 0:1.

Die Marschroute

Für beide Mannschaften geht es am Wochenende um den sicheren Klassenerhalt. Mit einem Sieg können die Bautzner wohl den Klassenerhalt sichern. Ludwigsfelde würde eine Niederlage vom VfL Halle 96 gegen Germania Halberstadt bereits genügen, um die Klasse zu halten. Spannung im Waldstadion ist definitiv geboten.