FSV Budissa Bautzen

Sportverein seit 1904

Nächste Spielansetzungen

Sonntag, 02.06.2024 - 14:00 Uhr

Oberliga

Ludwigsfelder FC
FSV Budissa Bautzen
:

Gegneranalyse

FSV Budissa Bautzen - SG Union Sandersdorf

FSV Budissa Bautzen – SG Union Sandersdorf

Zum 22. Spieltag der NOFV-Oberliga Süd gastiert die SG Union Sandersdorf im Stadion Müllerwiese. Anstoß der Begegnung ist am Sonntag, 7. April, um 14 Uhr in Bautzen.

Der Gegner

Die SG Union Sandersdorf gelang in der Saison 2012/13 erstmals der Aufstieg in die NOFV-Oberliga. Nach 28 Spieltagen stand man mit 63 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz, hinter dem Haldensleber SC. Da dieser das Aufstiegsrecht nicht wahrgenommen hat, konnte die SG Union Sandersdorf den Aufstieg in die fünfthöchste Spielklasse feiern. Nun agiert die SGU in der elften Oberliga-Spielzeit in Folge und steht nach 21 Spieltagen mit 33 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz. Zuletzt gewann das Team von Trainer Thomas Sawetzki mit 1:0 gegen den VfB Krieschow. Die schmerzhaften Abgänge von Rico Glängel (Karriereende) und Gregor Schlichting (FC Einheit Wernigerode) wurden mit den Verpflichtungen von Tarik Reinhard (BSG Chemie Leipzig) und Elia Friebe (FC Einheit Wernigerode) sehr gut kompensiert. Mittelfeldakteur Tarik Reinhard und Angreifer Elia Friebe konnten gemeinsam bereits neun Tore zum Erfolg der Sandersdorfer beisteuern. Bester Torschütze der Gäste ist Pascal Pannier mit sechs Treffern.

Auch dabei: ein Gesicht mit Budissa-Vergangenheit. Max Hermann spielte in der Regionalliga-Saison 2016/2017 bei den "Spree-Budissen" – anschließend zog es ihn in den Leipziger Raum, wo er unter anderem auch für die BSG Chemie Leipzig auflief. Seit einigen Jahren ist er aber fester Bestandteil der Sandersdorfer.

Die Personalsituation

Cheftrainer Stefan Richter steht Florian Baudisch aufgrund einer Mittelohrentzündung nicht zur Verfügung. Ansonsten gibt es einige angeschlagene Spieler im Kader, bei denen der Einsatz am Sonntag noch fraglich ist.

Die Bilanz

In der Vergangenheit kam es zu sieben Begegnungen beider Vereine. In der Aufstiegssaison 2013/14 gewannen die "Spree-Budissen" beide Spiele (4:0 und 1:2). Infolgedessen gab es noch drei Siege für die "Spree-Budissen". Zudem musste man zwei Niederlagen hinnehmen. In Bautzen ist man stattdessen jedoch noch ungeschlagen. Beide Niederlagen gab es in Sandersdorf.

Die Marschroute

Nach zwei spielfreien Wochenenden konnte das Team von Cheftrainer Stefan Richter nochmals die notwendigen Kräfte für den Saisonendspurt sammeln. Die gute Heimbilanz soll mit einem Sieg fortgeführt werden.