FSV Budissa Bautzen

Sportverein seit 1904

Nächste Spielansetzungen

Sonntag, 02.06.2024 - 14:00 Uhr

Oberliga

Ludwigsfelder FC
FSV Budissa Bautzen
:

Gegneranalyse

FSV Budissa Bautzen - VfB Germania Halberstadt

FSV Budissa Bautzen - VfB Germania Halberstadt

Am 10. Spieltag der Oberliga-Saison 2023/2024 erwartet die Fußballspielvereinigung am Samstagnachmittag, den 21. Oktober, den VfB Germania Halberstadt im Stadion Müllerwiese. Anstoß der Partie ist um 13 Uhr.

Der Gegner

Der VfB Germania Halberstadt stieß vor der Saison als Absteiger aus der Regionalliga in die Oberliga hinzu. Nach 34 Spieltagen holte das Team von Trainer Manuel Rost lediglich 16 Punkte und stieg somit völlig verdient als Tabellensiebzehnter ab. Zuvor agierten die Halberstädter insgesamt elf Spielzeiten in der Regionalliga. In der Saison 2016/17 musste man nur kurz eine Zwischenstation in der Oberliga antreten, in der aber sofort der Wiederaufstieg gelang. In die laufende Saison sind die Halberstädter gut gestartet. Nach dem 9. Spieltag stehen sie mit 17 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz. Zuletzt konnten sie einen sehr starken 5:2-Heimsieg gegen den VfB Krieschow einfahren. Nach dem Abstieg aus der Regionalliga musste Cheftrainer Manuel Rost seinen Kader umbauen. Er konnte 13 Neuzugänge begrüßen und musste 14 Abgänge hinnehmen. Zum Aufgebot gehören auch zwei ehemalige "Spree-Budissen". Mittelfeldakteur Drilon Halilaj agierte in der Vorsaison noch unter Stefan Richter. Abwehrspieler Patrick Baudis agierte in der Saison 2016/17 an der Spree.

Die Personalsituation

Cheftrainer Stefan Richter und Co-Trainer Torsten Marx stehen mit Julian Gerhardi, Levin Launer und Alexander Schidun insgesamt drei Spielern nicht zur Verfügung. Die Einsätze von Kapitän Tom Hagemann und Florian Baudisch sind noch ungewiss.

Die Bilanz

In der Vergangenheit trafen beide Vereine insgesamt zwanzigmal aufeinander. Davon trennte man sich zehnmal unentschieden. Die "Spree-Budissen" konnten lediglich zweimal siegen, die Halberstädter hingegen achtmal.

Die Marschroute

Die "Spree-Budissen" sind gefordert! Nach zuletzt sehr unzufriedenstellenden Ergebnissen sind sie nun im unteren Drittel angekommen und nur noch zwei Zähler vor den Abstiegsrängen. Um wieder zurück in die Erfolgsspur zu gelangen, muss definitiv eine andere Einstellung an den Tag gelegt werden.