FSV Budissa Bautzen

Sportverein seit 1904

Nächste Spielansetzungen

19.04.2024 - 18:30 Uhr

Oberliga

FSV Budissa Bautzen
SC Freital
:

Sonntag, 05.05.2024 - 14:00 Uhr

Oberliga

FSV Budissa Bautzen
FC Grimma
:

Leistungsgerechtes Unentschieden

1:1-Remis gegen VfL Halle 1896

20. Spieltag der NOFV-Oberliga Süd 2023/2024:
FSV Budissa Bautzen – VfL Halle 96

Punktgewinn im Spiel gegen den VfL Halle 1896. Nach einem frühen Gegentreffer egalisierte Innenverteidiger Jannik Käppler die Führung der Gäste. Die Partie endete mit einem leistungsgerechten 1:1-Unentschieden.

Der Bericht zum Spieltag

Am Sonntagnachmittag war der VfL Halle 1896 zum 20. Spieltag der NOFV-Oberliga Süd zu Gast im Stadion Müllerwiese. Die Hallenser befinden sich mitten im Abstiegskampf und mit Tabellenplatz 14 auch auf dem ersten Abstiegsplatz. Die Richter-Elf hingegen schaffte es in den vergangenen Wochen nicht, sich gegen die direkten Konkurrenten den Abstand zur roten Zone zu vergrößern und sich ins Mittelfeld der Liga zu schießen.

Der VfL Halle 96 startete sehr gut in die Partie und versuchte erste Offensivakzente zu setzen. Die erste echte Torchance in der 8. Spielminute sorgte sofort für die frühe Gästeführung. Nach einem mehr oder weniger Befreiungsschlag setzte sich Jegor Jagupov sehr gut durch und ließ Ondřej Čáp keine Abwehrchance. Kurze Zeit später hatte Dario Borval mit seinem Schuss die Chance, die Führung auszubauen. Ondřej Čáp war aber zur Stelle und klärte die Situation mit seiner Fußabwehr. Infolgedessen kamen die "Spree-Budissen" aber besser in die Partie. In der 27. Spielminute besorgte Jannik Käppler den Ausgleich. Nach einem Ballgewinn schaltete sich der Innenverteidiger vorne mit ein und wurde von Paul Jockusch wunderbar in Szene gesetzt. Er setzte sich gegen den Verteidiger durch und schob zum 1:1-Ausgleich ein. Nur drei Minuten später hatte Max Rülicke die Führung auf dem Fuß. Nachdem sich Paul Jockusch und Karl-Ludwig Zech wunderbar durchspielten, legte Jockusch den Ball in den Rückraum. Max Rülicke nahm volles Risiko, anstatt die Innenseite. Sein Schuss ging dann doch relativ deutlich über das Tor. Wiederum nur drei Spielminuten später hatte Jannik Käppler den Doppelpack auf dem Fuß. Nach einem geklärten Eckball wurde der Ball wieder gefährlich in den Strafraum gespielt. Käppler setzte sich durch und schoss scharf in die kurze Ecke. Der Gästekeeper konnte aber zur Ecke klären. Kurz danach ging es zur Pause in die Kabinen.

Die zweite Hälfte wurde dann sehr intensiv in den Zweikämpfen, jedoch auf beiden Seiten sehr chancenarm. Beide Teams standen in der Defensive sehr stabil, sodass man sich am Ende mit einem leistungsgerechten Unentschieden trennte. Somit bleiben die "Spree-Budissen" auch im dritten Heimspiel des Kalenderjahres weiter ungeschlagen.

Am kommenden Samstag bestreitet dann die Richter-Elf die Auswärtspartie beim VfB Auerbach. Im Anschluss haben die Bautzener zwei spielfreie Wochenenden und können noch einmal alle Kräfte für den Saisonendspurt sammeln. Anstoß der Begegnung ist um 14 Uhr in der Arena zur Vogtlandweide in Auerbach.

Die Aufstellungen

FSV Budissa Bautzen: Ondřej Čáp – Philipp Scharfe, Steve Schröder, Jannik Käppler, Max Rülicke – Lukas Lehmann, Tom Nathe – Karl-Ludwig Zech (79. Lukas Hanisch), Paul Jockusch (79. Amadou Sow), Julien Hentsch – Tom Hagemann

Trainer: Stefan Richter

VfL Halle 96: Till Valentin Jagodzik - Marvin Schade, Martin Ludwig, Konrad Heinrich Korngiebel, Davidson Tomás Cabral - Ludwig Bölke, Oleksii Ohurtsov (46. Albert Arzumanian, 82. Arne Hensen), Robert Pressel, Dario Borval (46. Luka Vujanic) - Francesco Lubsch, Jegor Jagupov (63. Josua Felipe Frühauf)

Trainer: Dieter Hausdörfer

Schiedsrichter: David Isaias Petzak, Marcel Mallassa, Tom Rösler

Die Torfolge

  • 0:1 Jegor Jagupov (8. Spielminute)
  • 1:1 Jannik Käppler (27. Spielminute)

Die Impressionen des Nachmittags

Die Spieltagsbroschüre

Download

Spiele 1. Männer

Startseite - Spiele 1. Männer | Letzte/nächste Spiele - FSV Budissa Bautzen (Herren)

Tabelle 1. Männer

Startseite Tabelle 1. Männer | Tabelle - NOFV-Oberliga Süd (23/24)