FSV Budissa Bautzen

Sportverein seit 1904

Nächste Spielansetzungen

19.04.2024 - 18:30 Uhr

Oberliga

FSV Budissa Bautzen
SC Freital
:

Sonntag, 05.05.2024 - 14:00 Uhr

Oberliga

FSV Budissa Bautzen
FC Grimma
:

Mannschaftsleiter, Fan, Groundhopper: Ralf Ludwig im Interview

FSV Budissa Bautzen

Ralf Ludwig im Interview


Ralf Ludwig ist durch und durch Fußballfan. Er ist seit Jahren fest im Vereinsleben verankert und seit nunmehr anderthalb Jahren Mannschaftsleiter der Männermannschaft. Das Pokalspiel am Samstag war für ihn auch ganz persönlich etwas Besonderes: Es war das 250. Spiel (!) auf der Müllerwiese für ihn als Zuschauer.

Wie bist du zum Verein Budissa Bautzen gekommen?

Vor nun mittlerweile fast 17 Jahren nahm mich mein Opa kurz nach meinem Geburtstag mit zu einem Spiel. Das war damals ein Oberlausitz-Derby. Gegner war Neugersdorf. Offensichtlich hat es mir so gut gefallen, dass ich regelmäßig wiederkam, um Budissa Bautzen anzufeuern, sodass ich am Samstag mit meinem 250. Spiel auf der heimischen Müllerwiese ein Jubiläum feiern konnte.

Was ist das Besondere an diesem Verein für dich persönlich?

Das Besondere ist für mich ganz klar die erste Berührung mit dem Fußball. Hier lernte ich etwas kennen und lieben, was mich heute nicht mehr loslässt und einen großen Teil in meinem Leben einnimmt. Dazu kommt natürlich die Verbundenheit zur Region. Wenn ich an Budissa denke, denke ich automatisch auch an meine Heimatstadt Bautzen.

Was ist das Besondere an der Müllerwiese für dich persönlich?

Wie eben schon erwähnt: Ich hatte hier den ersten Kontakt mit dem Fußball und habe hier zeitgleich mein erstes Fußballspiel live erlebt. Dazu ist es natürlich die Heimstätte des Vereins, dem ich nun seit über 16 Jahren die Treue halte. Die Müllerwiese ist einfach für mich wie ein zweites Wohnzimmer. Ich bin, wie sollte es auch anders sein, sehr gern hier und genieße jede einzelne Sekunde. Als Heimspielstätte könnte ich mir für unsere "Spree-Budissen" kaum ein schöneres Stadion vorstellen.

An welches Spiel erinnerst du dich besonders gern? Welches Spiel würdest du am liebsten vergessen?

Ein einzelnes Spiel hervorzuheben,  fällt mir echt schwer. Ich habe bereits einige Highlights hier erlebt. Ich denke aber besonders in Erinnerung geblieben ist mir das Oberligaspiel 2013 gegen die zweite Mannschaft von Energie Cottbus, bei dem der Aufstieg in die Regionalliga mit einem 4:0-Sieg gesichert werden konnte. Ich erinnere mich noch an dieses Spiel, inklusive der anschließenden Aufstiegsfeier, als wäre es gestern gewesen. Aber auch das Testspiel gegen Dynamo Dresden, welches wir mit 2:3 verloren haben, ist mir besonders in Erinnerung geblieben. Ich habe noch nie so viele Zuschauer, wie an diesem Tag, hier erlebt und das war einfach nur ein unfassbares Erlebnis.

Ein Spiel, was ich gern vergessen würde, ist das Derby gegen Einheit Kamenz im November 2019. Über das Ergebnis möchte ich an dieser Stelle nicht weiter reden. Alleine der Gedanke daran tut noch sehr weh.

Du bist Groundhopper. Hol uns einmal ab. Was genau macht man als Groundhopper und wie bist du zu der Leidenschaft gekommen?

Das ist richtig. Grob gesagt ist das Groundhopping eine "Sammelleidenschaft" von Sportplätzen. So wie andere Briefmarken oder Karten sammeln, begebe ich mich auf verschiedene Sportplätze oder in Stadien und schaue mir dort Fußballspiele an. Dieses Hobby hat sich bei mir durch meine Liebe zum Fußball und alle Auswärtsfahrten mit Budissa entwickelt, ohne dass ich anfangs wusste, dass es dieses Hobby gibt. Ich schaute einfach gern Fußballspiele auf den Plätzen der Region, hatte dabei eine Menge Spaß und lernte erst später weitere Groundhopper kennen, mit denen ich nun gemeinsam meine Touren absolviere.

Was ist dir lieber? Kreisliga oder Bundesliga?

Die Antwort fällt mir überhaupt nicht schwer. Ganz klar: Kreisliga! Ich liebe es einfach, den ehrlichen Sport zu sehen. Generell bin ich ein großer Fan vom Amateurfußball, da Spieler hier noch aus Freude am Sport auf dem Platz stehen.

Wie viele Spiele hast du dieses Jahr schon gesehen und wie behält man hier den Überblick?

Das Match am Samstag war mein 105. Spiel in diesem Jahr. Dabei zieht es sich von der Kreisklasse bis zur 1. Bundesliga. Den Überblick zu behalten, ist da manchmal echt nicht so einfach. Zum Glück gibt es dafür mittlerweile mehrere Apps und Internetseiten, wie zum Beispiel Futbology oder Europlan, die einem das Leben deutlich erleichtern. Beide sind nichts anderes als große Datenbanken sämtlicher Fußballplätze unseres Planeten, in der man besuchte Plätze "ankreuzen" kann und ein Spiel, welches man auf diesem Platz gesehen hat, hinterlegen kann.

Deine Top 5 Profi-Stadien (1. Bundesliga bis 3. Liga):

1. Westfalenstadion (Dortmund) 

2. Waldstadion (Frankfurt) 

3. Fritz-Walter-Stadion (Kaiserslautern) 

4. Mercedes-Benz Arena (Stuttgart) 

5. Allianz Arena (München)

Deine Top 5 Amateur-Stadien (4. Liga bis 10. Liga):

1. Rosenaustadion (Augsburg)

2. Heinz-Steyer-Stadion (Dresden)

3. Jahnstadion (Göttingen)

4. Stadion der Freundschaft (Gera)

5. Bruno-Plache-Stadion (Leipzig)