FSV Budissa Bautzen

Sportverein seit 1904

Nächste Spielansetzungen

19.04.2024 - 18:30 Uhr

Oberliga

FSV Budissa Bautzen
SC Freital
:

Sonntag, 05.05.2024 - 14:00 Uhr

Oberliga

FSV Budissa Bautzen
FC Grimma
:

Die Hinrunden der Kleinfeldmannschaften im Blick

– eine kurze Analyse

Die „Budissa-Youngster“ genießen derzeit ihre wohlverdienten Winterferien. Auch die Hinrunden der Nachwuchsmannschaften sind weitestgehend beendet. Ein Überblick.

Die D1-Junioren von Swen Fromelius und Marcel Noack

Die D1-Youngster, die in der Talentespielrunde Sachsens agieren und somit im ganzen Freistaat unterwegs sind, hatten zu Beginn des Monats Februar ihr letztes Hinrundenspiel auswärts in Dresden und stehen nach dem Sieg gegen Soccer for Kids Dresden auf einem hervorragenden dritten Platz. Sie sammelten in elf Spielen 23 Punkte, was einen Punktedurchschnitt von gut zwei Punkten pro Spiel ergibt. Die Staffel wird dann mit Beginn der Rückrunde geteilt – in die Meister- und Platzierungsrunde. Die „Budissa-Youngster“, die durch die Firma Sanitär-Heizung-Gas Bahne präsentiert werden, ziehen, aufgrund ihres dritten Platzes, in die Meisterrunde ein und kämpfen um den Titel. Das erste Spiel der Rückrunde steht am ersten Märzwochenende auf dem Programm.

Die D2-Youngster von Klaus Reichelt und Mirko Horn

Für die D2-Junioren, die durch die Schülerhilfe Bautzen präsentiert werden, war die Hinrunde in der Landesklasse ein sehr harter Kampf und wird es auch bleiben. Das erste Rückrundenspiel ist bereits absolviert. Gespielt wird in einer „normalen“ Hin- und Rückrunde. Zu Buche stehen derzeit leider nur fünf Punkte aus zwölf Spielen. Das heißt: letzter Tabellenplatz. Wir drücken dem jungen Jahrgang, um das Trainerteam Klaus Reichelt und Mirko Horn, alle Daumen, dass in der Rückrunde mehr Erfolgserlebnisse dazu kommen.

Die D3-Junioren in der Spielgemeinschaft mit PGB

Die D3-Junioren, die in einer Spielgemeinschaft mit dem SV Post Germania Bautzen in der Kreisoberliga der D-Junioren des Westlausitzer Fußballverbandes bestehen müssen, lief die Vorrunde auch nicht optimal. Die Youngster, die durch die Energie- und Wasserwerke Bautzen supportet werden, konnten in der Hinrunde in zehn Spielen leider nur drei Punkte sammeln. Sie tragen derzeit die „rote Laterne“. Der Anschluss ist aber noch nicht verloren. Auch hier gilt es, mehr in den Trainings zu investieren, um in der Rückrunde besser zu bestehen zu können. Niklas Fromelius unterstützt hier tatkräftig das Trainerteam.

Die E1-Junioren präsentiert durch das Sanitätshaus Kalauch

Die erste Mannschaft der E-Junioren, um das Trainerteam Chris Plesdonath und Carsten Simon, belegen zwar in der Kreisoberliga der E-Junioren des Westlausitzer Fußballverbandes bis jetzt den „undankbaren“ vierten Platz, aber hier gibt es das Ziel, unter die ersten drei Plätze am Ende der Saison zu stehen. Bisher konnten sie in acht Spielen 15 Punkte sammeln, was knapp zwei Punkte pro Spiel im Durchschnitt bedeutet. Auch hier wird eine „normale“ Hin- und Rückrunde gespielt.

Die E2-Youngster in der Kreisliga

Die E2-Jugend des Autohauses Hantusch hat es in der Hinrunde, mit der sehr tatkräftigen Unterstützung des Trainerteams der D1-Jugend, auf den zweiten Tabellenplatz geschafft (24 Punkte aus neun Spielen). Sie müssen noch ein Spiel der Hinrunde absolvieren. Anschließend wird die Staffel ebenfalls geteilt. Die „Budissa-Youngster“ werden in aller Voraussicht ebenfalls in die Meisterrunde einziehen. Vielen Dank noch einmal an das Trainerteam der D1-Junioren, die hier als Interimstrainer eine wahnsinnige Arbeit leisten!

Die F1-Youngster um Trainer Stephan Stanzel und des Sponsors BTS Müller und Olschok GmbH

Die F1-Junioren, um Trainer Stephan Stanzel – ergänzt durch Jens Larisch, die die Hinrunde im „Fair Play-Modus“ spielten, werden aufgrund guter Spielweisen in der Rückrunde als E3-Junioren in der Kreisliga in einer Platzierungsrunde der E-Junioren des Westlausitzer Fußballverbandes eine neue Herausforderung suchen und werden dieser sicher gut meistern.

Die F2-Junioren des OBI-Baumarktes und dem Trainer Duo Kai Siebenäuger und Steffen Nagel

Die jüngste F-Juniorenmannschaft war und ist noch mit viel Elan im Spielbetrieb dabei, der in Funino-Form bestritten wird. Die Mannschaft der F2-Junioren mit dem Trainerteam Kai Siebenäuger und Steffen Nagel waren bei ihren Turnieren immer gut dabei, wobei in dieser Altersklasse der Fokus insgesamt auf dem Lernerfolg und dem Spaß liegt.

Die Saurierpark-Youngster der G-Junioren

Die jüngsten Kicker, um Trainer Marcel Wendler, die G-Junioren, sind immer voller Lernlaune und viel Spaß dabei und werden jetzt auch im neuen Jahr in ihre Turniere und Festivals mit voller Energie und Engagement starten.