FSV Budissa Bautzen

Sportverein seit 1904

Nächste Spielansetzungen

Sonntag, 10.03.2024 - 14:00 Uhr

Oberliga

FSV Budissa Bautzen
VfL Halle 96
:

16.03.2024 - 14:00 Uhr

Oberliga

VfB Auerbach
FSV Budissa Bautzen
:

Rückschlag für die U17.

FSV Budissa Bautzen

Zum Auswärtsspiel nach Markranstädt reiste die U17-Mannschaft wieder mit einer entspannteren Personalsituation an. Es fehlten jedoch zwei wichtige Spieler, welche so nicht ersetzt werden konnten. Der Gegner, welcher im gesamten Team fast ein bis zwei Jahre älter war, zeigte seine körperliche Überlegenheit auf dem Platz: mehr Geschwindigkeit und körperliche Präsenz prägten die erste Halbzeit.

Den besseren Start legten dennoch unsere Budissa-Youngster hin: Mit einem Konter über die rechte Seite wurde Damian Jurk wunderbar in Szene gesetzt. Er setzte sich im Strafraum durch und spielte den Ball von der Grundlinie in den Fünfmeterraum, wo ein Abwehrversuch der Gastgeber verunglückte und der Ball so zum 0:1 im Kasten landete. In der Folge standen die Jungs von Trainer Olaf Kittan zu hoch und zu weit auseinander, was dem Gegner genügend Raum ließ. In 8. Spielminute fiel der Ausgleich nach einer Ecke. Vier Minuten später wurde unsere rechte Seite überlaufen und die Eingabe landete zum 2:1 im Tor. In der 22. Spielminute wurde ein Einwurf in Höhe vom Strafraum unterlaufen und der Gegner erzielte das 3:1. Ein erneuter Eckball in der 25. Spielminute besorgte das 4:1. Das Ergebnis schraubte in der 29. Spielminute ein gegnerischer Freistoß aus der Hälfte der Markranstädter weiter in die Höhe. Unser Torwart flog am Ball vorbei und der gegnerische Stürmer hatte keine Probleme, den Ball zum 5:1 im Tor unterzubringen.

Katastrophale 25 Minuten nach dem Führungstreffer, in denen man komplett überfordert war, sorgten früh im Spiel für die Entscheidung.

In der 35. Spielminute konnte sich Erwin Schwarz nach einem eigenen Einwurf auf der linken Seite durch den Strafraum dribbeln und mit einem Querpass Damian Jurk in Szene setzen. Dieser schob den Ball entgegen der Laufrichtung vom gegnerischen Torwart zum 5:2 ein. Die Halbzeit war aber noch nicht zu Ende und so sorgte ein diagonaler Ball dafür, dass der Stürmer der Hausherren ihn in zentraler Position annehmen und zum 6:2-Halbzeitstand vollenden konnte.

In der Halbzeitpause gab es deutliche Worte von Trainer Olaf Kittan. Zeitgleich änderte er die Spielweise für die 2. Halbzeit.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit mussten sich die Jungs erst noch organisieren und machten wieder einen Fehler in der Abwehr, welcher zum gegnerischen Eckball führte und erneut im Tor landete. Der neu eingewechselte Torhüter sicherte die Hereingabe nicht richtig und so kam der Gegner an den Ball und schob zum 7:2 ein. Von nun an ließ die U17 aber nichts mehr zu, stand kompakter und tiefer in der eigenen Hälfte, so fiel dann auch dem Gegner nichts mehr ein. In der 70. Spielminute schickte Adrian Kittan, mit einen tollen Pass in die Tiefe, Franz Reiter auf die Reise, dieser umkurvte den gegnerischen Torwart und erzielte mit seinem ersten Auswärtstor in dieser Saison das 7:3. Drei Minuten später setzte sich Franz Reiter am Strafraum durch, spielte zu Adrian Kittan und dieser machte das 7:4.

Mit der Leistung aus der 2. Halbzeit wäre mit Sicherheit etwas in Markranstädt möglich gewesen, dennoch konnten die Jungs aus der U17 im ersten Durchgang nicht das auf dem Platz bringen, was sie können.

Bereits am kommenden Wochenende findet das nächste Auswärtsspiel bei der BSG Stahl Riesa statt. Anstoß der Begegnung ist am 23. April, 10.30 Uhr in Riesa.