FSV Budissa Bautzen

Sportverein seit 1904

Nächste Spielansetzungen

Sonntag, 10.03.2024 - 14:00 Uhr

Oberliga

FSV Budissa Bautzen
VfL Halle 96
:

16.03.2024 - 14:00 Uhr

Oberliga

VfB Auerbach
FSV Budissa Bautzen
:

Ab in die Urzeitwelt!

FSV Budissa Bautzen

Das Warten hat ein Ende – am Montag öffnete der Saurierpark wieder seine Pforten!

„Bis 06. November werden bei uns kleine und große Besucher mit auf eine faszinierende Zeitreise vom Beginn allen Lebens bis zur Welt der Urzeitgiganten genommen“, freut sich Volker Bartko, Geschäftsführer der Beteiligungs- und Betriebsgesellschaft Bautzen mbH (BBB), die den Saurierpark seit fast 20 Jahren betreibt.

Der familienfreundliche Freizeitpark ist mit seinen über 200 Sauriern mittlerweile einer der bekanntesten seiner Art in Deutschland. Die Nachbildungen der ausgestorbenen Giganten scheinen in diesem einzigartigen Park mit seiner urwaldartigen Pflanzenwelt zum Leben zu erwachen. Ebenso lassen zahlreiche Erlebnisstationen sowie aufregende Spielwelten den Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis für die ganze Familie werden. Ein riesiger Spinosaurus begrüßt bereits im Eingangsportal Mitoseum geräuschvoll die Gäste.

Wer genau hinschaut, fragt sich: „Hat der sich gerade bewegt?“ Und dann stehen die Besucher mitten drin in einer unwirtlichen Urlandschaft: Unheil verheißend ragt der hohe Vulkan in den Himmel. Lava bahnt sich ihren Weg. So muss die Welt vor rund 540 Millionen Jahren ausgesehen haben, als die ersten lebenden Zellen entstanden. Augen auf, heißt es auf dem lava-artigen Weg, der mit seinen Fossilien im Boden durch die Erdgeschichte führt. Entlang des versteinerten Waldes geht es vorbei an zwei fleischfressenden Dimetrodon hin zu den beeindruckenden Sauriern des Juras.

Das Themenareal Jura wurde um eine neue Attraktion ergänzt. Die insbesondere bei den kleinen Dino-Fans beliebte Riesenrutsche bekommt Konkurrenz. Ab sofort können ganz Mutige sich in zwei Röhrenrutschen in schwindelerregender Geschwindigkeit nach unten bewegen. Die neu installierte Rutsche führt die Besucher über den Kopf des 27 Meter langen Barosaurus hinunter in eine Kraterlandschaft